Advertisement

Regionaler Strukturwandel am Fallbeispiel Nordrhein-Westfalen

  • Enrique Dussel Peters
Chapter
  • 72 Downloads

Zusammenfassung

Spätestens seit den 90er Jahren kann man in Mexiko und anderen Ländern zunehmend Grundsatzdebatten und wirtschaftspolitische Diskussionen über Raumentwicklung verfolgen, die die regionalpolitische Praxis sehr bereichern. Weiterhin ist wichtig festzustellen, dass die internationale Debatte eine enorme Bandbreite von Erfahrungen, komplexen Strukturen und Einrichtungen der Raumentwicklung einbezieht. Es geht im Allgemeinen nicht darum, neue oder alte Rezepte für die sozioökonomische Entwicklung zu entwerfen, sondern aus den Erfahrungen zu lernen. Vor diesem Hintergrund verfolgt der vorliegende Artikel zwei allgemeine Ziele: Erstens sollen kurz die Erfahrungen der letzten Jahrzehnte in einem deutschen Bundesland, Nordrhein-Westfalen (NRW), sowie eine Reihe von Projekten kurz analysiert werden. Dabei findet die Umsetzung der Internationalen Bauausstellung Emscher Park (IBA) besondere Berücksich-tigung. Es soll weniger auf die verschiedenen Details dieses spezifischen Falls eingegangen werden, die andernorts analysiert werden, als vielmehr auf die innovativen Organisationsformen neuer Institutionen und die Umsetzung der Regionalpolitik. Zweitens wird sich der Artikel auf die Erkenntnisse aus dieser und anderen Erfahrungen konzentrieren2, um eine Reihe von Themen und Hypothesen im Zusammenhang mit den Regionalpolitiken in Mexiko und ihrem institutionellen Umfeld anzusprechen.3

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ayala Espino, José. 1999. Instituciones y desempeño económico. El Mercado de Valores LIX, S. 3–11.Google Scholar
  2. Alburquerque, Francisco. 1997. La importancia de la producción local y la pequeña empresa para el desarrollo de América Latina. Revista de la CEP AL 63, S. 147–160.Google Scholar
  3. Blotevogel, Hans H. 1998. The Rhine-Ruhr Metropolitan Region: Reality and Discourse. European Planning Studies 6 (4), S. 395–410.CrossRefGoogle Scholar
  4. Blotevogel, Hans H. 1999. Ist das Ruhrgebiet eine Region?. Diskussionspapier 3/1999 ( Institut für Geographie, Gerhard Merkator Universität Gesamthochschule Duisburg).Google Scholar
  5. Bade, Franz-Josef. 1996. Neue Anforderungen der internationalen Standortkonkurrenz und die Wettbewerbssituation der NRW-Regionen. Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung des Landes Nordrhein-Westfalen 114, S. 15–19.Google Scholar
  6. Dussel Peters, Enrique, Michael Piore und demente Ruiz Durán. 1997. Pensar globalmente y actuar regionalmente. Hacia un nuevo paradigma industrial para el siglo X XI. Editorial JUS/UN AM, Mexiko.Google Scholar
  7. Dussel Peters, Enrique. 2000. Polarizing Mexico: The Impact of Liberalization Strategy. Lynne & Rienner. Veröffentlichung in Vorbereitung.Google Scholar
  8. El Mercado de Valores. 2000. Desarrollo Regional: Experiencias en México. El Mercado de Valores LX(Oktober), S. 1–114.Google Scholar
  9. Dussel Peters, Enrique. 2001. El Programa de Agrupamientos Industriales: el caso del limón mexicano en Colima y la pifia en Veracruz. CEP AL, México, mimeo.Google Scholar
  10. Ganser, Karl. 1999. Liebe auf den zweiten Blick. Internationale Bauaustellung Emscher Park. Harenberg Edition, Dortmund.Google Scholar
  11. Heinze, Rolf G., Erwin Helle, Josef Hilbert, Jürgen Nordhause-Janz, Nicole Nowak, Wolfgang Potraz und Karin Scharfenorth. 1996. Strukturpolitik zwischen Tradition und Innovation. NRW im Wandel. Leske + Büdlich, Opladen.Google Scholar
  12. Humphrey, John und Hubert Schmitz. 2000. Governance and Upgrading: Linking Industrial Cluster and Global Value Chain Research. IDS Working Paper 120.Google Scholar
  13. IBA (Internationale Bauaustellung Emscher Park). 1988. Memorandum zu Inhalt und Organisation. Land Nordrhein-Westfalen, NRW.Google Scholar
  14. Kilper, Heiderose. 1998. Die Internationale Bauaustellung Emscher Park. Eine Studie zur Steuerungsproblematik komplexer Erneuerungsprozesse in einer alten Industrieregion. Habilitation an der Ruhr-Universität Bochum.Google Scholar
  15. Maggi, Claudio. 2000. El entorno competitivo de la PyME en NRW y Chile. Algunos elementos de comparación y contraste. El Mercado de Valores LX (September), S. 72–89.Google Scholar
  16. Messner, Dirk. 1997. The Network Society. Competitiveness and Economic Development as Problems of Social Governance. London, DIE.Google Scholar
  17. Meyer-Stamer, Jörg. 2000. Estrategias de desarrollo local y regional: clusters, política de localización y competitividad sistèmica. El Mercado de Valores LX ( September ), S. 18–31.Google Scholar
  18. Mohnheim, Heiner und Christoph Zöpel (Hrg.). 1997. Raum für Zukunft. Zur Innovationsfähigkeit von Stadtentwicklungs- und Verkehrspolitik. Festschrift fur Karl Ganser. Klartext Verlag, Essen.Google Scholar
  19. Müller, Sebastian und Klaus M. Schmals (edit.). 1993. Die Moderne im Park? Ein Streitbuch zur Internationalen Bauausstellung im Emscherraum. Dortmunder Vertrieb für Bau- und Planungsliteratur, Dortmund.Google Scholar
  20. Piore, Michael J. und C. F. Säbel. 1984. The Second Industrial Divide. Possibilities for Prosperity. Basic Books, Inc. Publishers, New York.Google Scholar
  21. Potraz, Wolfgang. 1997. Changing Regional Industrial Policy. An Experiment and its Outcomes: the Case ofNorthrhine-Westphalia. Mimeo.Google Scholar
  22. RK-Aachen (Regionalkonferenz Aachen). 1999. Region Aachen. Fortschreibung Regionales Entwicklungskonzept foRek-Entwurf. RK-Aachen, Aachen.Google Scholar
  23. Vázquez Barquero, Antonio. 1999. Desarrollo, redes e innovación. Ediciones Pirámide, SpanienGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Enrique Dussel Peters

There are no affiliations available

Personalised recommendations