Advertisement

Die Wehrpflicht — Teil der politischen Kultur der Bundesrepublik Deutschland?

  • Ines-Jacqueline Werkner
Chapter
Part of the Schriftenreihe des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Bundeswehr book series (BUWEHR, volume 2)

Zusammenfassung

Über die allgemeine Wehrpflicht wird schon lange debattiert.1 Mit dem Ende des Kalten Krieges, dem veränderten Aufgabenspektrum und der daraus resultierenden Restrukturierung der Streitkräfte steht sie erneut und verstärkt zur Disposition. Befürworter der Wehrpflicht betonen dabei insbesondere ihre Aufwuchsfähigkeit und die damit verbundene sicherheitspolitische Flexibilität, das breitere Rekrutierungspotenzial gleichfalls als Basis für Längerdienende und die höhere Integration der Streitkräfte in die Gesellschaft. Dagegen argumentieren die Befürworter einer Freiwilligenarmee insbesondere vor dem Hintergrund der veränderten sicherheitspolitischen Lage und den neuen Aufgaben der Streitkräfte mit der höheren militärischen Professionalität von Zeit- und Berufssoldaten, dem Entfallen des Problems der Wehrgerechtigkeit und verfassungsrechtlichen Bedenken in Bezug auf Grundrechtseinschränkungen von wehrpflichtigen Soldaten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Ajangiz, Rafael (2002). The European Farewell to Conscription? In: Mjøset/ Holde (Hrsg.) 2002: 307–333.Google Scholar
  2. Almond, Gabriel A. (1956). Comparative Political Systems. In: The Journal of Politics, Bd. 18, 391–409.Google Scholar
  3. Almond, Gabriel A. (1987). Politische Kulturforschung — Rückblick und Ausblick. In: Berg-Schlosser/Schissler (Hrsg.) 1987: 27–38.Google Scholar
  4. Almond, Gabriel A./Verba, Sidney (1963). The Civic Culture. Political Attitudes and Democracy in Five Nations. Princeton.Google Scholar
  5. Bald, Detlef (1994). Wehrpflicht — Der Mythos vom legitimen Kind der Demokratie. In: Opitz/Rödiger (Hrsg.) 1994: 30–45.Google Scholar
  6. Bergem, Wolfgang (1993). Tradition und Transformation. Eine vergleichende Untersuchung zur politischen Kultur in Deutschland. Opladen.Google Scholar
  7. Bergem, Wolfgang (2002). Identität. In: Greiffenhagen/Greiffenhagen (Hrsg.) 2002: 192–200.Google Scholar
  8. Berger, Thomas U. (1996). Norms, Identity, and National Security in Germany and Japan. In: Katzenstein (Hrsg.) 1996: 317–356.Google Scholar
  9. Berger, Thomas U. (1998). Cultures of Antimilitarism: National Security in Germany and Japan. Baltimore — London.Google Scholar
  10. Berg-Schlosser, Dirk (1985). Politische Kultur. In: Nohlen/Schultze (Hrsg.) 1985:746–751.Google Scholar
  11. Berg-Schlosser, Dirk/Schissler, Jakob (Hrsg.) (1987). Politische Kultur in Deutschland. Bilanzen und Perspektiven der Forschung. Opladen.Google Scholar
  12. Brauckmann, Arndt (2001). Wehrpflichtige und Missionen der Bundeswehr für die Vereinten Nationen. Berlin.Google Scholar
  13. Bundesministerium der Verteidigung (Hrsg.) (2002). Wehrpflicht im 21. Jahrhundert. Mehr Sicherheit für alle. Berlin.Google Scholar
  14. Burk, James (2002). Theories of Democratic Civil-Military Relations. In: Armed Forces & Society, 29: 1, 7–29.Google Scholar
  15. Caforio, Giuseppe (Hrsg.) (2003). Handbook of the Sociology of the Military. New York.Google Scholar
  16. Duffield, John C. (1998). World Power Forsaken. Political Culture, International Institutions and German Security Policy Aber Unification. Stanford.Google Scholar
  17. Elkins, David J./Simeon, Richard E. B. (1979). A Cause in Search of Its Effect, or What Does Political Culture Explain? In: Comparative Politics, 11, 127–145.Google Scholar
  18. Florack, Martin (2002). Politische Kultur als innenpolitische Determinante deutscher Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Sicherheitspolitische Kultur als diskursive Konstruktion. Magisterarbeit der Ludwig-Maximi-lians-Universität München. (http://www.karl-rodolf-korte.de/Magister-arbeit%20%20Florack.pdf, 17.03.2004), 17.03.2004.Google Scholar
  19. Foerster, Roland G. (Hrsg.) (1994). Die Wehrpflicht. Entstehung, Erscheinungsformen und politisch-militärische Wirkung. München.Google Scholar
  20. Frevert, Ute (2001). Die kasernierte Nation. Militärdienst und Zivilgesellschaft in Deutschland. München.Google Scholar
  21. Fröhling, Hans-G. (2002). Rund um die Wehrpflicht. Eine Zusammenstellung der Argumente. Arbeitspapier 1/2002. Koblenz et al.Google Scholar
  22. Gebhardt, Jürgen (Hrsg.) (1999a). Verfassung und politische Kultur. Baden-Baden.Google Scholar
  23. Gebhardt, Jürgen (1999b). Verfassung und Politische Kultur in Deutschland. In: Gebhardt (Hrsg.) 1999: 15–32.Google Scholar
  24. Gorschenek, Günter/Justenhoven, Heinz-Gerhard (Hrsg.) (1994). Keine Zukunft für die allgemeine Wehrpflicht? Hamburg.Google Scholar
  25. Gose, Stefan (2000). Wehrpflicht am Ende. Fakten und Argumente zur Abschaffung der Allgemeinen Wehrpflicht in der BRD. Berlin.Google Scholar
  26. Greiffenhagen, Martin (2002). Politische Tradition. In: Greiffenhagen/Greiffenhagen (Hrsg.) 2002: 471–477.Google Scholar
  27. Greiffenhagen, Martin/Greiffenhagen, Sylvia (Hrsg.) (2002). Handwörterbuch zur politischen Kultur der Bundesrepublik Deutschland. 2. überarbeitet und aktualisierte Aufl. Wiesbaden.Google Scholar
  28. Groß, Jürgen/Lutz, Dieter S. (Hrsg.) (1996). Wehrpflicht ausgedient? In: Hamburger Beiträge zur Friedensforschung und Sicherheitspolitik, 103.Google Scholar
  29. Haitiner, Karl W. (1998). The Definite End of the Mass Army in Western Europe? In: Armed Forces & Society, 25: 1, 7–36.Google Scholar
  30. Haitiner, Karl W. (2003). The Decline of the European Mass Armies. In: Caforio (Hrsg.) 2003: 361–384.Google Scholar
  31. Hermann, Carl Hans (1979). Deutsche Militärgeschichte. Eine Einführung. 3. Aufl. München.Google Scholar
  32. Kaase, Max (1983). Sinn oder Unsinn des Konzepts „Politische Kultur“ für die Vergleichende Politikwissenschaft, oder auch: Der Versuch, einen Pudding an die Wand zu nageln. In: Kaase/Klingemann (Hrsg.) 1983: 144–171.Google Scholar
  33. Kaase, Max/Klingemann, Hans-Dieter (Hrsg.) (1983). Wahlen und politisches System. Analysen als Anlaß der Bundestagswahl 1980. Opladen.Google Scholar
  34. Katzenstein, Peter J. (Hrsg.) (1996). The Culture of National Security: Norms and Identity in World Politics. New York.Google Scholar
  35. Kießling, Andreas (1999). Politische Kultur und Parteien im vereinten Deutschland. München.Google Scholar
  36. Kleinfeld, Gerald R. (2002). Die politische Kultur in Deutschland nach 1998 — Eine amerikanische Perspektive. In: Mayer/Meier-Walser (Hrsg.) 2002: 293–303.Google Scholar
  37. Klümper, Mathias (2002). Legitimation für die Wehrpflicht? Eine Betrachtung unter verfassungsrechtlichen, historischen, ökonomischen und sicherheitspolitischen Gesichtspunkten. Frankfurt am Main.Google Scholar
  38. Koch, Gerd (Hrsg.) (1985). Experiment: Politische Kultur. Berichte aus einem neuen gesellschaftlichen Alltag. Frankfurt am Main.Google Scholar
  39. König, Michael (2000). Die gesamtwirtschaftliche Effizienz der Wehrpflicht. Eine Untersuchung am Beispiel der Bundeswehr. Göttingen.Google Scholar
  40. Körte, Karl-Rudolf/Weidenfeld, Werner (Hrsg.) (2001). Deutschland-Trend-Buch. Fakten und Orientierungen. Bonn.Google Scholar
  41. Kuhlmann, Jürgen/Callaghan, Jean (2003). About the Primacy of Politics over Military Matters: (West) Germany’s Approach to Integrating the Bundeswehr into its Democracy. In: Malesic (Hrsg.) 2003: 77–101.Google Scholar
  42. Kuhlmann, Jürgen/Lippert, Ekkehard (1991). Wehrpflicht ade? Wider und für die Wehrpflicht in Friedenszeiten. SOWI-Arbeitspapier, Nr. 48. München.Google Scholar
  43. Lantis, Jeffrey S. (2002). Strategic Culture and National Security Policy. In: International Studies Review, 4: 3, 87–113.Google Scholar
  44. Malesic, Marjan (Hrsg.) (2003). Conscription vs. All-Volunteer Forces in Europe. Baden-Baden.Google Scholar
  45. Maull, Hanns W. (2001). Außenpolitische Kultur. In: Korte/Weidenfeld (Hrsg.) 2001: 645–672.Google Scholar
  46. Mayer, Tilman/Meier-Walser, Reinhard C. (Hrsg.) (2002). Der Kampf um die politische Mitte. Politische Kultur und Parteiensystem seit 1998. München.Google Scholar
  47. Mjøset, Lars/Holde, Stephen van (Hrsg.) (2002). The Comparative Study of Conscription in the Armed Forces. Oxford et al.Google Scholar
  48. Møller, Bjørn (2002). Conscription and ist Alternatives. In: Mjøset/Holde (Hrsg.) 2002: 277–305.Google Scholar
  49. Niedermayer, Oskar/Beyme, Klaus von (Hrsg.) (1994). Politische Kultur in Ost- und Westdeutschland. Berlin.Google Scholar
  50. Nittner, Hermann (1968). Die allgemeine Wehrpflicht. In: Nittner/Vogt 1968: 2–21.Google Scholar
  51. Nittner, Hermann/Vogt, Hannah (1968). Armee — Staat — Gesellschaft. Die allgemeine Wehrpflicht. In: Sozialkundebriefe für Jugend und Schule, Reihe G/15. Wiesbaden.Google Scholar
  52. Nohlen, Dieter/Schultze, Rainer-Olaf (Hrsg.) (1985). Pipers Wörterbuch zur Politik. Bd. 1. München — Zürich.Google Scholar
  53. Opitz, Eckardt (1994). Allgemeine Wehrpflicht — ein Problemaufriß aus historischer Sicht. In: Opitz./Rödiger (Hrsg.) 1994: 9–29.Google Scholar
  54. Opitz, Eckardt/Rödiger, Frank S. (Hrsg.) (1994). Allgemeine Wehrpflicht. Geschichte — Probleme — Perspektiven. Bremen.Google Scholar
  55. Redaktion „Politische Information“ (1956). Über die Notwendigkeit der allgemeinen Wehrpflicht. In: Schriftenreihe für Wehrpolitik. Bad Godes-berg.Google Scholar
  56. Rohe, Karl (1990). Politische Kultur und ihre Analyse. Probleme und Perspektiven der politischen Kulturforschung. In: Historische Zeitschrift, Bd. 250, 321–346.Google Scholar
  57. Rohe, Karl (1994). Politische Kultur: Zum Verständnis eines theoretischen Konzepts. In: Niedermayer/Beyme (Hrsg.) 1994: 1–21.Google Scholar
  58. Roth, Roland (1985). Auf dem Wege zur Bürgergesellschaft? Argumente und Thesen zur politischen Kultur der Bundesrepublik. In: Koch (Hrsg.) 1985: 10–25.Google Scholar
  59. Schindler, Roxane D. (1997). Die allgemeine Dienstpflicht. Zürich.Google Scholar
  60. Schleicher, Michael (1996). Die Ökonomie der Wehrpflicht. Eine Analyse unter besonderer Berücksichtigung der Grundsätze der Besteuerung. Frankfurt am Main.Google Scholar
  61. Schleicher, Michael/Straubhaar, Thomas (Hrsg.) (1996). Wehrpflicht oder Berufsarmee? Beiträge zur Debatte aus ökonomischer Sicht. Bern et al.Google Scholar
  62. Schnell, Jürgen (2000). Methodisches Basiskonzept und Vorgehen bei den Analysen zur ökonomischen Effizienz der Wehrpflicht. München.Google Scholar
  63. Sehmsdorf, Matthias (1998). Wehrpflicht — versus Freiwilligenarmee. Ausgewählte ökonomische Aspekte des Wehrsystems. Hamburg.Google Scholar
  64. Siedschlag, Alexander (2003). Der „kulturelle Faktor“ in der Sicherheitspolitik. In: Streitkräfteamt (Hrsg.) 2003: 90–104.Google Scholar
  65. Snyder, R. Claire (1999). Citizen-Soldiers and Manly Warriors: Military Service and Gender in the Civic Republican Tradition. Lanham, MD.Google Scholar
  66. Snyder, R. Claire (2003). The Citizen-Soldier Tradition and Gender Integration of the U.S. Military. In: Armed Forces & Society, 29: 2, 185–204.Google Scholar
  67. Sonderheft der Fachzeitschrift zu Kriegsdienstverweigerung, Wehrdienst und Zivildienst (1995).Google Scholar
  68. Sontheimer, Kurt (1990). Deutschlands Politische Kultur. München — Zürich.Google Scholar
  69. Steinkamm, Armin A./Schössler, Dietmar (Hrsg.) (1999). Wehrhafte Demokratie 2000 — zu Wehrpflicht und Wehrstruktur. Politische, rechtliche, gesellschaftliche und militärische Dimensionen des Wehrstrukturproblems der Bundesrepublik Deutschland in der „postkonfrontativen Periode“. Baden-Baden.Google Scholar
  70. Streitkräfteamt, Informations- und Medienzentrale der Bundeswehr (Hrsg.) (2003). Reader Sicherheitspolitik, (http://www.reader-sipo.de, 17.03.2004).Google Scholar
  71. Thiele, Ralph (Hrsg) (2000). Wehrpflicht auf dem Prüfstand. Über die Zukunft einer Wehrform. Berlin.Google Scholar
  72. Traditionserlass der Bundeswehr (1982). In: http://www.bundeswehr.de/wir/geschichte/030725_traditionserlass.php. Stand: 25.03.2004.
  73. Wandsbecker Kreis (1994). Ökonomische Überlegungen zu einer Reform der Bundeswehr: Von der Ineffizienz der Wehrpflicht. In: Opitz/Rödiger (Hrsg.) 1994: 170–178.Google Scholar
  74. Werkner, Ines-Jacqueline (2003). Allgemeine Trends und Entwicklungslinien in den europäischen Wehrsystemen. SOWI-Arbeitspapier, Nr. 134. Strausberg.Google Scholar
  75. Zoll, Ralf (1999). Militär. In: Greiffenhagen/Greiffenhagen (Hrsg.) 2002: 265–271.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Ines-Jacqueline Werkner

There are no affiliations available

Personalised recommendations