Advertisement

Der Einfluss des Faktors Geschlecht auf die Filmpräferenz

  • Johanna Vollhardt
Chapter

Zusammenfassung

Die meisten Menschen werden wohl einige Bilder vor Augen haben, wenn sie an das Stichwort „Geschlecht und Film“ denken, etwa: Das Paar, das vor der Kinokasse steht und sich streitet — er will in einen Actionfilm, sie in einen Liebesfilm, der von ihm abfällig als Schnulze bezeichnet wird. Oder eine typische Szene aus amerikanischen Teenagerfilmen: Sie sitzt im Kinosessel mit weit aufgerissenen Augen und angstverzerrtem Gesicht, man sieht ein furchterregendes Ungeheuer auf der Leinwand, was auf einen Horrorfilm hinweist, er sitzt gelassen neben ihr und nutzt die Gelegenheit, ihr schützend den Arm um die Schulter zu legen. Vermeintlich gibt es Unterschiede, was den Filmgeschmack von Männern und Frauen betrifft. Bestimmte Filme kann man sofort bei Betrachten des Filmplakats als „Frauenfilm“ einordnen, bei Science Fiction, Action-Filmen oder Thrillern würde man ein eher männliches Publikum erwarten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Alfermann, Dorothee (1996): Geschlechterrollen und geschlechtstypisches Verhalten. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  2. Eschholz, Sarah; Butkin, Jana & Long, Jenny (2002): Symbolic reality bites: Women and racial/ethnic minorities in modern film. In: Sociological Spectrum. 22. 299–334.Google Scholar
  3. Fischoff, Stuart, Antonio, Joe & Lewis, Diane (1998): Favorite films and film genres as a function of race, age, and gender. Journal of Media Psychology, 3 (1). Online verfügbar unter http://www.calsadeal.edu/faculty/sfischo/media3.html (5.5.2004)
  4. Fröhlich, Romy & Holtz-Bacha, Christina (Hrsg.) (1995): Frauen und Medien. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  5. Holtz-Bacha, Christina (1995): Rezeption und Wirkungen - gibt es Unterschiede zwischen Frauen und Männern? In: Fröhlich & Holtz-Bacha (1995.): 254–286.Google Scholar
  6. Luce, L.F. & Smith, E.C. (Hrsg.) (1987): Toward internationalism. Readings in cross-cultural education (2nd ed.). Cambridge, MA: Newbury House.Google Scholar
  7. Newland, Kathleen (1987): Women in words and pictures. In: Luce & Smith (1987): 213–236.Google Scholar
  8. Oliver, Mary Beth (2000): The respondent gender gap. In: Zillmann & Vorderer (2000): 215–23.Google Scholar
  9. Scheele, Brigitte (1998): Psychologie der Geschlechterdifferenzen: zwischen unbeantworteten Fragen und fragwürdigen Antworten. In: Kölner Psychologische Studien. III (1). 23–60.Google Scholar
  10. Schneewind, A. (Hrsg.) (1994): Psychologie der Sozialisation. Enzyklopädie der Psychologie, Themenbereich D, Serie I. Bd. 1. Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  11. Trautner, Hans Martin (1994): Geschlechtsspezifische Erziehung und Sozialisation. In: Schneewind (1994): Kap. 6.Google Scholar
  12. Zillmann, Dolf & Vorderer, Peter (Hrsg.) (2000): Media entertainment: The psychology of its appeal. Mahwah, NJ: Erlbaum.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Johanna Vollhardt

There are no affiliations available

Personalised recommendations