Advertisement

Zusammenfassung

Um das Datenmaterial ausführlich analysieren zu können, wurde in folgenden Schritten vorgegangen (Lamnek 1993: 108ff): Die fünf Leitfadengespräche wurden auf Minidisk aufgenommen. So sollte sichergestellt werden, dass keine Informationen verloren gehen. Darüber hinaus gewährleistet die Aufnahme der Gespräche auch, dass der Gesprächsfluss nicht behindert wird und sich auch der Interviewer ausschließlich auf das Gespräch konzentrieren kann. Alle Leitfadengespräche wurden vollständig transkribiert. Dies ist unüblich, da es sich um Themenbereiche handelt, die miteinander verknüpft sind und die es zu vergleichen gilt. Dennoch habe ich mich für eine komplette Transkription entschieden, denn es war zu erwarten, dass Themenbereiche angesprochen würden, die über die eigentlichen Fragen des Leitfadens hinausgehen. Im Anschluss erfolgte die Einzelanalyse. Schließlich werden bei der für diese Arbeit wesentlichen generalisierenden Analyse die Antworten der einzelnen Interviews gegenübergestellt, um Unterschiede und Gemeinsamkeiten herauszuarbeiten. Zuletzt soll bei der Interpretation eine Systematisierung von Relevanzen, Typisierungen und Verallgemeinerungen erfolgen. Allerdings ist in Bezug auf die Interpretation zu bemerken, dass die Deskription die Interpretation überwiegt. Dies ist sinnvoll, weil eine Suche nach Erklärungen für einzelne Einstellungen und Handlungen in reine Spekulationen ausarten könnte und inhaltlich nicht weiterführten würde. Da die Leitfadengespräche in dieser Studie primär explorativer Natur sind und keine Kategorien für ihre Auswertung entwickelt wurden, wird auf die Präsentation der transkribierten Gespräche im Anhang verzichtet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Susanne Andres

There are no affiliations available

Personalised recommendations