Advertisement

Der Umbruch im Osten als unverstandenes Lehrstück

  • Erwin K. Scheuch
Chapter
  • 71 Downloads
Part of the Studienskripten zur Soziologie book series (SSZS)

Zusammenfassung

Mitten in eine Stimmung des „anything goes“ hinein ereignete sich einer der großen Umbrüche der Geschichte: die Implosion des Ostblocks. Hier braucht nicht erläutert zu werden, dass die Sozialwissenschaften von diesem Ereignis weitgehend überrascht wurden. Die Fähigkeit zur Prognose, die zur Frühzeit des Faches in der amerikanischen Soziologie als das entscheidende Kriterium behauptet wurde, ist für Teilbereiche von Sozialsystemen und für kürzere Zeiträume durchaus gegeben, aber für Gesellschaften insgesamt wenig entwickelt. Das kann bei einem so komplexen Erklärungsgegenstand wie moderne Sozialsysteme mit intern widersprüchlichen Tendenzen auch nicht verwundern. Immerhin hatten Sozialwissenschaftler durchaus darauf verwiesen, dass die kommunistischen Systeme seit etwa dem Beginn der achtziger Jahren immer mehr an Steuerungsfähigkeit von Seiten der politischen Führung verloren hatten und die ganze Entwicklungsrichtung in eine Sackgasse führte (siehe beispielsweise Scheuch 1991b). Für diese Erkenntnis brauchte aber nicht unbedingt die Soziologie bemüht zu werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Erwin K. Scheuch

There are no affiliations available

Personalised recommendations