Advertisement

Auf dem „dritten Weg“ in den „aktivierenden Sozialstaat“? Programmatische Ziele von Rot-Grün

  • Antonia Gohr
Chapter

Zusammenfassung

Bereits in den 1980er Jahren hatten führende Sozialdemokraten eine grundlegende Reform vor allem der sozialpolitischen Programmatik gefordert. So riet der Sozialdemokrat Heinz Rapp seiner Partei „[…] zu einem kräftigen Schluck Schumpeter und zu etwas weniger Keynes […]“ (Rapp 1984: 42). Peter Glotz forderte gar eine neue Theorie sozialdemokratischer Sozialpolitik (Glotz 1982: 6) und mahnte, die Linke müsse sich dazu aufraffen, „Vorstand in ihrer Gesellschaft werden zu wollen, nicht nur Betriebsrat“ (Glotz 1992: 91).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Agenda 2010: Regierungserklärung von Bundeskanzler Schröder am 14. März 2003 vor dem Deutschen Bundestag, www.spd.de/servlet/PB/show/1025523/ Regierangserklaerang_Gerhard_Schroede_2003 _03_14.pdf.Google Scholar
  2. Arendt. Walter, 1972: Kennzeichen sozial — Wege und Ziele der sozialen Sicherung, Stuttgart/Berlin u.a.Google Scholar
  3. Berliner Erklärung: Für eine Modernisierung der Sozialdemokratie, Rudolf Dreßler (AfA), Karin Junker (AsF), Benjamin Mikfeld (Jusos), 28.11.1999, http://www.spd.de/afa/aktuell/berhnererklaerung.htm [zitiert als „Berliner Erklärung 1999“].Google Scholar
  4. Berliner Grundsatzprogramm, 1989: Grandsatzprogramm der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, beschlossen vom Programm-Parteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands am 20. Dezember 1989 in Berlin, in: SPD, 1995: Programme der deutschen Sozialdemokratie. Mit einem Vorwort von Rudolf Scharping. Sonderauflage für den Parteivorstand der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, Bonn, 169-243.Google Scholar
  5. Bobbio, Norberto, 1994: Rechts und Links. Gründe und Bedeutungen einer politischen Unterscheidung, Berlin.Google Scholar
  6. Borchert, Jens, 1995: Die konservative Transformation des Wohlfahrtsstaates. Großbritannien, Kanada, die USA und Deutschland im Vergleich, Frankfurt M./New York.Google Scholar
  7. Borchert, Jens, 1996: Alte Träume und neue Realitäten: Das Ende der Sozialdemokratie, in: Jens Borchert/Lutz Golsch/Uwe Jun/Peter Lösche (Hrsg.), Das sozialdemokratische Modell. Organisationsstrukturen und Politikinhalte im Wandel, Opladen, 39-80.Google Scholar
  8. Borchert, Jens/Golsch, Lutz/Jun, Uwe/Lösche, Peter (Hrsg.), 1996: Einleitung: Das sozialdemokratische Modell — Krise und Perspektiven, in: dies. (Hrsg.), Das sozialdemokratische Modell. Organisationsstrakturen und Politikinhalte im Wandel, Opladen, 7-21.Google Scholar
  9. Bündnis 90/Die Grünen, 1994: Nur mit uns, Programm zur Bundestagswahl 1994, verabschiedet auf der Bundesdelegiertenkonferenz in Mannheim, Februar 1994.Google Scholar
  10. Bündnis 90/Die Grünen, 1998: Grün ist der Wechsel, Entwurf Bundestagswahlprogramm, Antrag des Bundesvorstands an die 10. Ordentliche Bundesdelegiertenkonferenz, 6.-8. März 1998, Bördelandhalle Magdeburg.Google Scholar
  11. Butterwegge, Christoph, 2002: Eine kritische Bilanz der rot-grünen Sozialpolitik, in: Kai Eicker-Wolf/ Holger Kindler/Ingo Schäfer/Melanie Wehrheim/Dorothee Wolf (Hrsg.), „Deutschland auf den Weg gebracht“ — Rot-grüne Wirtschafts-und Sozialpolitik zwischen Ansprach und Wirklichkeit, Marburg, 13-342.Google Scholar
  12. CDU/CSU, 2002: Leistung und Sicherheit, Regierangsprogramm 2002–2006, Berlin.Google Scholar
  13. CDU/CSU, 1998: 1998–2002 Wahlplattform, o.O.Google Scholar
  14. Cohen, Joshua/Rogers, Joel, 1998: Can Egalitarianism Survive Internationalization?, in: Wolfgang Streeck (Hrsg.), Internationale Wirtschaft, nationale Demokratie. Herausforderungen für die Demokratietheorie, Frankfurt a.M./New York, 175-193.Google Scholar
  15. Dahrendorf, Ralf, 1983: Die Chancen der Krise. Über die Zukunft des Liberalismus, Stuttgart.Google Scholar
  16. Downs, Anthony, 1957: An Economic Theory of Democracy, New York.Google Scholar
  17. Dreßler, Rudolf, 1999: Überbordende ökonomische Vorstellungen. Eine Kritik: Bodo Hombachs Verständnis vom Sozialstaat, in: Soziale Sicherheit 48: 83–85.Google Scholar
  18. Dürr, Tobias/Walter, Franz, 2001: Ohne Tradition keine Modernisierung — die schwierige Erneuerung der SPD, in: Wolfgang Schroeder (Hrsg.), Neue Balance zwischen Markt und Staat? Sozialdemokratische Reformstrategien in Deutschland, Frankreich und Großbritannien, Schwalbach/Ts., 163-186.Google Scholar
  19. Esping-Andersen, Gøsta, 1990: The Three Worlds of Welfare Capitalism, Cambridge.Google Scholar
  20. Falter, Jürgen W., 1999: Die zwei Wählerschaften der SPD. Warum die Bonner Sozialdemokraten auf „ihre“ Wechselwähler Rücksicht nehmen sollten, in: FAZ vom 12. Februar 1999: 11.Google Scholar
  21. Fuchs, Anke, 1986: Die Zukunft sozial gestalten. Das sozialpolitische Programm der SPD. Vortrag vor dem Gesprächskreis Politik und Wissenschaft des Forschungsinstituts der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn am 25. Juni 1986.Google Scholar
  22. Giddens, Anthony, 1999: Der dritte Weg. Die Erneuerung der sozialen Demokratie, Frankfurt/Main.Google Scholar
  23. Glotz, Peter, 1982: „Ich bin kein Doktor Eisenbart der SPD“. Interview mit Peter Glotz, in: Vorwärts, Nr. 33 (12. August 1982): 6.Google Scholar
  24. Glotz, Peter, 1992: Die Linke nach dem Sieg des Westens, Stuttgart.Google Scholar
  25. Gohr, Antonio, 2001: Eine Sozialstaatspartei in der Opposition: Die SPD-Sozialpolitik in den 80er Jahren, in: Manfred G. Schmidt (Hrsg.), Wohlfahrsstaatliche Politik. Institutionen, Prozess, Leistungsprofil, Opladen, 262-293.Google Scholar
  26. Gohr, Antonia, 2002: Grüne Sozialpolitik in den 80er Jahren — Eine Herausforderung für die SPD, ZeS-Arbeitspapier Nr. 5/02, Bremen: Zentrum für Sozialpolitik, Universität Bremen.Google Scholar
  27. Gohr, Antonia, 2003: Was tun, wenn man die Regierungsmacht verloren hat? Die Sozialpolitik der SPD-Opposition in den 80er Jahren, Opladen (i.E.).Google Scholar
  28. Heimann, Eduard, 1929: Soziale Theorie des Kapitalismus. Theorie der Sozialpolitik, Tübingen.Google Scholar
  29. Hibbs, Douglas A., 1977: Political Parties and Macroeconomic Policy, in: American Political Science Review 72, Heft 4: 1467–1487.Google Scholar
  30. Hofferbert, Richard I./ Klingemann, Hans-Dieter, 1990: The Policy Impact of Party Programmes and Government Declarations in the Federal Republic of Germany, in: European Journal of Political Research 18: 227–304.CrossRefGoogle Scholar
  31. Hofmann, Gunter, 1999: Die Sehnsucht nach Gleichheit, in: Die Zeit, 54. Jg., Nr. 32, 5. August 1999: 3.Google Scholar
  32. Hofschen, Heinz-Gerd, 1989: Ein Konzept für die Zukunft? Die Lafontaine-Debatte, in: Heinz-Gerd Hofschen (Hrsg.), Lafontaine, SPD und Gewerkschaften: Die Wirtschaftspolitik-Debatte, Köln, 14-45.Google Scholar
  33. Hombach, Bodo, 1999: Die Balance von Rechten und Pflichten sichern. Der aktivierende Sozialstaat — das neue Leitbild, in: Soziale Sicherheit 48: 41–44.Google Scholar
  34. Jun, Uwe, 2000: Die Transformation der Sozialdemokratie. Der Dritte Weg, New Labour und die SPD, in: Zeitschrift für Politikwissenschaft 10, Heft 4: 1501–1530.Google Scholar
  35. Kaltefleiter, Werner, 1983: Eine kritische Wahl. Anmerkungen zur Bundestagswahl 1983, in: Aus Politik und Zeitgeschichte B 14/83 (9. April 1983): 3–17.Google Scholar
  36. Kirchheimer, Otto, 1957: The Waning of Opposition in Parliamentary Regimes, in: Social Research 24(2): 127–156.Google Scholar
  37. Kirchheimer, Otto, 1965: Der Wandel des Westeuropäischen Parteiensystems, in: Politische Vierteljahresschrift 6: 20–41.Google Scholar
  38. Kitschelt, Herbert, 1994: The Transformation of European Social Democracy, Cambridge.Google Scholar
  39. Klingemann, Hans-Dieter/Hofferbert, Richard I./Budge, Ian, 1994: Parties, Policies, and Democracy, Boulder u.a.Google Scholar
  40. Klingemann, Hans-Dieter/Volkens, Andrea, 1997: Struktur und Entwicklung von Wahlprogrammen in der Bundesrepublik Deutschland 1949–1994, in: Oscar W. Gabriel/Oskar Niedermayer/Richard Stöss (Hrsg.), Parteiendemokratie in Deutschland, Bonn, 517-536.Google Scholar
  41. Lehmbruch, Gerhard, 1998 [2. Auflage, zuerst 1976]: Parteienwettbewerb im Bundesstaat. Regelsysteme und Spannungslagen im Institutionengefüge der Bundesrepublik Deutschland, Opladen/Wiesbaden.Google Scholar
  42. Lutz, Burkart, 1989: Der kurze Traum immerwährender Prosperität: Eine Neuinterpretation der industriellkapitalistischen Entwicklung im Europa des 20. Jahrhunderts, Frankfurt/M.Google Scholar
  43. Merkel, Wolfgang, 2001: Die Sozialdemokratie vor den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts: Politische Handlungsräume und soziale Gerechtigkeit, in: Wolfgang Schroeder (Hrsg.), Neue Balance zwischen Markt und Staat? Sozialdemokratische Reformstrategien in Deutschland, Frankreich und Großbritannien, Schwalbach/Ts., 65-98.Google Scholar
  44. Merkel, Wolfgang, 2000a: Die Dritten Wege der Sozialdemokratie ins 21. Jahrhundert, in: Berliner Journal für Soziologie, Heft 1: 99–124.Google Scholar
  45. Merkel, Wolfgang, 2000b: Der „Dritte Weg“ und der Revisionismusstreit der Sozialdemokratie am Ende des 20. Jahrhunderts, in: Karl Hinrichs/Helmut Wiesenthal (Hrsg.), Kontingenz und Krise. Festschrift für Claus Offe, Frankfurt a.M./New York, 263-290.Google Scholar
  46. Merkel, Wolfgang, 1993: Ende der Sozialdemokratie? Machtressourcen und Regierungspolitik im westeuropäischen Vergleich, Frankfurt/Main, New York.Google Scholar
  47. N.N., 2002: Ziele und Erfolge der Bundesregierung in der Sozialpolitik, in: Sozialpolitische Umschau 11 (20. März 2002), 128/2002, http://www.bundesregierung.de/bericht,-73106/Ziele-und-Erfolge-der-Bundesre.htmGoogle Scholar
  48. N.N., 1997: Zur Auseinandersetzung um den wirtschaftspolitischen Kurs der SPD, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, Heft 12(1997): 1517–1519.Google Scholar
  49. Nullmeier, Frank/Rüb, Friedbert W., 1993: Die Transformation der Sozialpolitik. Vom Sozialstaat zum Sicherungsstaat, Frankfurt/M., New York.Google Scholar
  50. Offe, Claus, 1986: Sozialstaat und politische Legitimation, in: Albrecht Randehhofer/Werner Süß (Hrsg.), Konsens und Konflikt. 35 Jahre Grundgesetz, Berlin/New York, 127-132.Google Scholar
  51. Opielka, Michael/Zander, Margherita (Hrsg.), 1988: Freiheit von Armut. Das Grüne Grundsicherungsmodell in der Diskussion, Essen.Google Scholar
  52. Opielka, Michael/Schmollinger, Martin, 1982: Zur Standortbestimmung. Grundzüge grüner Sozialpolitik, in: Die Grünen (Hrsg.), Grünes NRW Info — Sonderheft 1 zum bundesweiten Wirtschaftsseminar der Grünen in Landau 18.-20. Juni 1982, 58-61.Google Scholar
  53. Pfaller, Alfred u.a., 1991: Welfare Statism and International Competition: The Lesson of the Case Studies, in: dies. (Hrsg.), Can the Welfare State Compete? A Comparative Study of Five Advanced Capitalist Countries, Houndmills u.a., 271-297.Google Scholar
  54. Projektgruppe Grüner Morgentau (Hrsg.), 1986: Perspektiven ökologischer Wirtschaftspolitik. Ansätze zur Kultivierung von ökonomischem Neuland, Frankfurt/M., New York.Google Scholar
  55. Rapp, Heinz, 1984: Neue wirtschaftliche Fragen seit Godesberg und mögliche Antworten, in: PDS — Perspektiven des Demokratischen Sozialismus 1/84: 37–48.Google Scholar
  56. Raschke, Joachim, 1970: Parteien, Programme und „Entideologisierang“. Zur Analyse von Parteiprogrammen, in: Aus Politik und Zeitgeschichte B 8/70 (21. Februar 1970): 3–23.Google Scholar
  57. Rölle, Daniel, 2000: Wahlprogramme: Richtschnur parlamentarischen Handelns, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 31, Heft 4: 821–833.Google Scholar
  58. Rose, Richard, 1984: Do Parties make a Difference?, London.Google Scholar
  59. Sas soon, Donald, 1996: One Hundred Years of Socialism. The West European Left in the Twentieth Century, New York.Google Scholar
  60. Sassoon, Donald, 1998: Fin-de-Siècle Socialism: The United, Modest Left, in: New Left Review, Nr. 227: 88–96.Google Scholar
  61. Scharpf, Fritz W., 1987: Sozialdemokratische Krisenpolitik in Europa, Frankfort M./New York.Google Scholar
  62. Schröder, Gerhard/Blair, Tony, 1999: Der Weg nach vorne für Europas Sozialdemokraten. Ein Vorschlag von Gerhard Schröder und Tony Blair, o.O. [8.6.1999]. [zitiert als „Schröder/Blair-Papier 1999“].Google Scholar
  63. Schmidt, Manfred G., 1978: Die „Politik der inneren Reformen“ in der Bundesrepublik Deutschland 1969–1976, in: Politische Vierteljahresschrift 19, Heft 2:201–253.Google Scholar
  64. Schmidt, Manfred G., 1990: Die Politik des mittleren Weges, Besonderheiten der Staatstätigkeit in der Bundesrepublik Deutschland, in: Aus Politik und Zeitgeschichte B 9–10/90 (23. Februar 1990): 23-31.Google Scholar
  65. Schmidt, Manfred G., 1998: Sozialpolitik. Historische Entwicklung und internationaler Vergleich, Opladen.Google Scholar
  66. Schmidt, Manfred G., 2003: Rot-grüne Sozialpolitik (1998–2002), in: Christoph Egle; Tobias Ostheim; Reimut Zohlnhöfer (Hrsg.), Das rot-grüne Projekt. Bilanz der Bundesregierung Schröder 1998–2002, Opladen, 239-258.Google Scholar
  67. Seeleib-Kaiser, Martin, 2002: Neubeginn oder Ende der Sozialdemokratie? Eine Untersuchung zur programmatischen Refonn sozialdemokratischer Parteien und ihrer Auswirkung auf die Parteiendifferenzthese, in: Politische Vierteljahresschrift 43, Heft 3:478-496.Google Scholar
  68. SPD, Bündnis 90/Die Grünen, 2002: Erneuerung — Gerechtigkeit — Nachhaltigkeit. Für ein wirtschaftlich starkes, soziales und ökologisches Deutschland. Für eine lebendige Demokratie. Koalitionsvereinbarung zwischen der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands und Bündnis90/Die Grünen, Berlin 16.Oktober 2002.Google Scholar
  69. SPD-Parteivorstand, 2003: Mut zur Veränderung. Leitantrag des SPD-Parteivorstands zum Sonderparteitag am 1. Juni 2003 in Berlin, http://www.berlin-brandenburg.dgb.de/filemanager/down load/111/SPD-Leitantrag_Agenda_2010.pdfGoogle Scholar
  70. SPD, 2002: Erneuerung und Zusammenhalt — Wir in Deutschland, Regierungsprogramm 2002–2006, Beschluss des SPD-Parteitages vom 2. Juni 2002, http://regierungsprogramm.spd.de/servlet/PB/menu/1076208/mdex.html.Google Scholar
  71. SPD, 1998: „Arbeit, Innovation und Gerechtigkeit“, SPD-Programm für die Bundestagswahl 1998, Beschluß des außerordentlichen Parteitages der SPD am 17. April 1998 in Leipzig.Google Scholar
  72. SPD, 1995: Programme der deutschen Sozialdemokratie. Mit einem Vorwort von Rudolf Scharping. Sonderauflage für den Parteivorstand der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, Bonn.Google Scholar
  73. SPD, 1994: Historische Kommission beim Parteivorstand der SPD (Hrsg.), Die programmatische Entwicklung der deutschen Sozialdemokratie, Bonn.Google Scholar
  74. SPD, 1990: Der Neue Weg — ökologisch, sozial, wirtschaftlich stark, Regierungsprogramm 1990–1994, beschlossen vom SPD-Parteitag in Berlin am 28. September 1990.Google Scholar
  75. SPD, 1986: Arbeitsgruppe Sozialpolitisches Programm: Die Zukunft sozial gestalten, Entwurf der Arbeitsgruppe Sozialpolitisches Programm und Kommission Sozialpolitik beim SPD-Parteivorstand, Bonn.Google Scholar
  76. SPD, 1984: Planungsdaten für die Mehrheitsfähigkeit der SPD. Ein Forschungsprojekt des Vorstandes der SPD. Zusammenfassender Bericht, August 1984, Bonn.Google Scholar
  77. Stöss, Richard/Niedermayer, Oskar, 2000: Zwischen Anpassung und Profilierung. Die SPD an der Schwelle zum neuen Jahrhundert, in: Aus Politik und Zeitgeschichte B 5/2000 (28. Januar 2000),: 3-11.Google Scholar
  78. Strasser, Johano, 1978: Grenzen des Sozialstaates oder Grenzen kompensatorischer Sozialpolitik? Positionen und Perspektiven in der aktuellen Debatte um das System der sozialen Sicherung, in: Christian Fenner/Ulrich Heyder/Johano Strasser (Hrsg.), Unfähig zur Reform? Eine Bilanz der inneren Reformen seit 1969, Köln, 110-146.Google Scholar
  79. Streeck, Wolfgang, 1998: Einleitung: Internationale Wirtschaft, nationale Demokratie?, in: Wolfgang Streeck (Hrsg.), Internationale Wirtschaft, nationale Demokratie. Herausforderungen für die Demokratietheorie, Frankfurt a.M./New York, 11-58.Google Scholar
  80. Vobruba, Georg, 1986: Die Entflechtung von Arbeiten und Essen. Lohnarbeitszentrierte Sozialpolitik und garantiertes Grundeinkommen, in: Michael Opielka/Georg Vobruba (Hrsg.), Das garantierte Grundeinkommen. Entwicklung und Perspektiven einer Forderung, 39-52.Google Scholar
  81. Vobruba, Georg, 1989: Arbeiten und Essen. Politik an den Grenzen des Arbeitsmarktes, Wien.Google Scholar
  82. Vobruba, Georg, 1990: Lohnarbeitszentrierte Sozialpolitik in der Krise der Lohnarbeit, in ders. (Hrsg.), Strukturwandel der Sozialpolitik, Frankfurt/M., 11-80.Google Scholar
  83. Wilson, Frank L., 1994: The Sources of Party Change: The Social Democratic Parties of Britain, France, Germany and Spain, in: Kay Lawson (Hrsg.), How Political Parties work. Perspectives from within, Westport u.a., 263-283.Google Scholar
  84. Zinn, Karl Georg, 2002: Nicht anders, kaum besser. Rot-grüne Beschäftigungspolitik, in: Vorgänge, Heft 1/2002: 90-97.Google Scholar
  85. Zohlnhöfer, Reimut, 2001: Die Wirtschaftspolitik der Ära Kohl. Eine Analyse der Schlüsselentscheidungen in den Politikfeldern Finanzen, Arbeit und Entstaatlichung, 1982–1998, Opladen.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Antonia Gohr

There are no affiliations available

Personalised recommendations