Advertisement

Die Wirkungen von Fernsehdebatten

  • Marcus Maurer
  • Carsten Reinemann

Zusammenfassung

Fernsehdebatten bieten den Zuschauern die seltene Gelegenheit, die Kandidaten ohne den Selektionsfilter der Massenmedien zu erleben — auch wenn dies nur via Bildschirm geschieht. Die relativ lange Sendezeit und die damit verbundene Möglichkeit der Kontrahenten, sich umfassend zu äußern, unterscheidet TV-Duelle fundamental von Fernsehnachrichten. Dort haben Politiker allenfalls die Chance, kurze „sound-bites“ abzugeben. Von anderen Fernsehformaten wie Talkshows, in denen den Kandidaten ebenfalls relativ viel Sendezeit zur Verfügung steht, unterscheiden sich die Fernsehdebatten vor allem in zwei Punkten: Zum einen stehen sich die Spitzenkandidaten unmittelbar gegenüber, so dass die Zuschauer Persönlichkeiten und Positionen direkt vergleichen können. Zum anderen finden TV-Duelle relativ kurz vor dem Wahltag statt. Zumindest ein Teil der Zuschauer nutzt sie deshalb aktiv als Hilfe für die eigene Wahlentscheidung. Ihre Dauer, ihre Terminierung und ihr konfrontativer Charakter machen einen wesentlichen Teil des Wirkungspotentials von TV-Duellen aus.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Marcus Maurer
  • Carsten Reinemann

There are no affiliations available

Personalised recommendations