Advertisement

Content-Produktion für den Internetauftritt von Fernsehsendern: Experimente mit verschiedenen Organisationsformen

  • Anja Lutz

Zusammenfassung

Mitte der 90er Jahre entwickelte sich das Internet zu einem marktreifen interaktiven und multimedialen Kommunikationsmedium. Traditionelle Medienunternehmungen aus dem Print- und Rundfunkbereich, Handelshäuser (z.B. Buchhandel) und Dienstleister jeglicher Art (z.B. für Finanzen und Versicherungen) erkannten in dem Internet einen zusätzlichen Absatzkanal und ein neues Kundenbindungsinstrument. Mangels Erfahrung mit dem neuen Medium, z.B. hinsichtlich der Produktion interaktiver multimedialer Inhalte bei begrenzten Übertragungskapazitäten, den Nutzungsgewohnheiten sowie der Alters- und Interessenstruktur der Internetnutzer, war ein gezielter Einsatz des Mediums zunächst schwierig. Konfrontiert mit einem harten Wettbewerb um Nutzerkontakte (Pageimpressions) und eine dauerhafte Kundenbindung haben inzwischen viele Unternehmungen erkannt, dass sie ein umfassendes, exklusives und aktuelles Internetangebot präsentieren müssen. Zur erfolgreichen Vermarktung der eigenen Produkte gehört die Einbindung in attraktiven Internet-Content bestehend aus Information, Unterhaltung (z.B. Spiele, Internet-Soaps), Kommunikation (z.B. Chats, User-Communities) und Service (z.B. e-commerce). Für dessen Produktion kommen sowohl hierarchische, netzwerkförmige als auch marktliche Organisationsformen in Frage. Welche Organisationsformen sich für die Produktion der mehr oder weniger komplexen und interaktiven Inhalte unter dynamischen Marktbedingungen anbieten, wird in einer explorativen Studie am Beispiel ausgewählter bundesdeutscher Fernsehsender untersucht.1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Barney, J. (1991): Firm resources and sustained competitive advantage. In: Journal of Management Studies 17 (1), S. 99–120.Google Scholar
  2. Dowling, M./Lechner, C./Thielmann, B. (1998): Convergence — Innovation and change of market structures between television and online services. In: Electronic Markets 8 (4), S. 31–35.Google Scholar
  3. Eimeren, B. van/Gerhard, H. (2000): ARD/ZDF-Online-Studie 2000: Gebrauchswert entscheidet über Internetnutzung. In: Media Perspektiven 8, S. 338–349.Google Scholar
  4. Eimeren, B. van/Gerhard, H./Oehmichen, E./Schröter, E. (1998): ARD/ZDF-Online-Studie 1998: Onlinemedien gewinnen an Bedeutung. In: Media Perspektiven 8, S. 423–435.Google Scholar
  5. Goldhammer, K. (1999): Rundfunk online: Entwicklung und Perspektiven des Internets für Hörfunk- und Fernsehanbieter. Berlin.Google Scholar
  6. o.V. (2000a): Öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten und Multimedia. In: www.fr-aktuell.de, Download 11.7.2000.Google Scholar
  7. o.V. (2000b): RTL will im Internet nicht nur mit „Big Brother“überzeugen. In: www.Handelsblatt.com, Download 11.8.2000.Google Scholar
  8. o.V. (2000c): Kompetenzen im Netz ergänzen. In: www.sueddeutsche.de, Download 29.2.2000.Google Scholar
  9. Oehmichen, E./Schröter, C. (2000): Fernsehen, Hörfunk, Internet: Konkurrenz, Konvergenz oder Komplement? In: Media Perspektiven 8, S. 359–368.Google Scholar
  10. Schröter, C/Ewald, K. (1996): Onlineangebote von Rundfunkveranstaltern in Deutschland. In: Media Perspektiven 9, S. 478–486.Google Scholar
  11. Schuhmann, M./Hess, T. (1999): Content-Management für Online-Informationsangebote. In: Schuhmann, M./Hess, T. (Hrsg.): Medienunternehmen im digitalen Zeitalter. Wiesbaden, S. 69–87.Google Scholar
  12. Sydow, J./Windeler, A. (1999): Projektnetzwerke: Management von (mehr als) temporären Systemen. In: Engelhardt, J./Sinz, E. (Hrsg): Kooperation im Wettbewerb. Wiesbaden, S. 213–235. Wiederabgedruckt in diesem Band.Google Scholar
  13. Windeler, A./Lutz, A./Wirth, C (2000): Netzwerksteuerung durch Selektion — Die Produktion von Fernsehserien in Projektnetzwerken. In: Sydow, J./Windeler, A. (Hrsg.): Steuerung von Netzwerken: Konzepte und Praktiken. Wiesbaden, S. 178–205. Wiederabgedruckt in diesem Band.Google Scholar
  14. Zerdick, A./Picot, A./Schrape, K./Artope, A./Goldhammer, K./Heger, D.K/Lange, U.T./ Vierkant, E./Lopez-Escobar, E./Silverstone, R. (1999): Die Internet-Ökonomie: Strategien für die digitale Wirtschaft. Berlin und Heidelberg.Google Scholar
  15. Zimmer, J. (1998): Werbemedium World Wide Web: Entwicklungsstand und Perspektiven von Onlinewerbung in Deutschland. In: Media Perspektiven 10, S. 498–507.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Anja Lutz

There are no affiliations available

Personalised recommendations