Advertisement

Der Einfluß der Wirtschafts- und Sozialpolitik auf die Bundestagswahl 1998

  • Knut Bergmann
Chapter
  • 37 Downloads

Zusammenfassung

Den Verlauf eines Wahlkampfes können Geschehnisse beeinflussen, die in keiner Weise vorhersehbar sind, aber weitreichende Folgen auf die politische Lage haben. Ein solches Ereignis der ‚Kategorie höhere Gewalt‘ ist beispielsweise der Reaktorunfall in Tschernobyl 1986, der erhebliche Auswirkungen auf den Landtagswahl- kampf in Niedersachsen im selben Jahr und auf die Kampagne zur Bundestagswahl im Januar 1987 hatte.974 Im Gegensatz zu solchen Vorkommnissen „stellt die Wirtschaftslage eine quasi-objektive Rahmenbedingung von dauerhafter Bedeutung dar“975. In der Vergangenheit gab es zahlreiche Wahlen, die durch die ökonomische Lage und die Kompetenzzuschreibung der Parteien für das Gebiet der Wirtschaftspolitik zumindest mitentschieden wurden. Daher gilt im folgenden zu prüfen, welchen Einfluß der Bereich der Wirtschafts- und Sozialpolitik — der wie gezeigt werden wird, kaum voneinander zu trennen ist — auf den Ausgang der Bundestagswahl 1998 hatte, welche Strategien die Sozialdemokraten und die Union verfolgten und wie das Thema im Verlauf des Wahlkampfes instrumentalisiert wurde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Knut Bergmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations