Advertisement

Literaturverzeichnis

  • Rüdiger Kipke
Chapter
  • 37 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Bankgesellschaft Berlin (Hrsg.), 41999: Investitionsfuhrer Slowakei, Frankfurt am Main.Google Scholar
  2. Bankgesellschaft Berlin (Hrsg.), 42000: Investitionsfuhrer Tschechische Republik, Frankfurt am Main.Google Scholar
  3. Bartuška, Václav, 1990: Polojasno (Halbklar), Praha.Google Scholar
  4. Barnes, Samuel H./Simon, János (Hrsg.), 1998: The Postcommunist Citizen, Budapest.Google Scholar
  5. Beichelt, Timm, 2001: Demokratische Konsolidierung im postsozialistischen Europa. Die Rolle der politischen Insitutionen, Opladen.Google Scholar
  6. Benedik, Marek, u.a., 2001: Rule of Law, Legislation, Constitutionality and the Judiciary, in: Mesežnikov, Grigorij/Kollár, Miroslav/Nicholson, Tom (Hrsg.), Slovakia 2000. A Global Report on the State of Society, Bratslava, S. 85–102.Google Scholar
  7. Beyme, Klaus v., 21994: Systemwechsel in Osteuropa, Frankfurt am Main.Google Scholar
  8. Bianchi, Leonard, 1969: Die tschechoslowakische Republik als bürgerlichdemokratischer Staat. Ein Rückblick auf die Jahre 1918–1938, Frankfurt/Main, Berlin.Google Scholar
  9. Bilčík, Vladimír u.a., 2001: Foreign and Defence Policy of the Slovak Republic, in: Mesežnikov, Grigorij/Kollár, Miroslav/Nicholson, Tom (Hrsg.), Slovakia 2000. A Global Report on the State of Society, Bratislava, S. 233–296.Google Scholar
  10. Bricke, Dieter W./Lukas, Zdenek/Szomolányi, Soňa, 1995: Slowakische Republik, in: Weidenfeld, Werner (Hrsg.), Mittel- und Osteuropa auf dem Weg in die Europäische Union, Gütersloh, S. 167–192.Google Scholar
  11. Brokl, Lubomír/Mansfeldová, Zdenka, 1995: Zerfall der Tschechoslowakei — strukturelle Ursachen und Parteihandeln, in:Segert, Dieter/Machos, Csilla (Hrsg.), Parteien in Osteuropa, Opladen, S. 133–147.Google Scholar
  12. Brokl, Lubomír und Kollektiv, 1997: Reprezentace zájmů v politickém systému České republiky, (Repräsentation von Interessen im politischen System der Tschechischen Republik) Praha.Google Scholar
  13. Brokl, Lubomír/Mansfeldová, Zdenka, 2002: Místo České republiky v demokratické Evropě (Der Platz der Tschechischen Republik im demokratischen Europa), in: Mansfeldová, Zdenka/Tuček, Milan (Hrsg.), Současná česká společnost. Sociologické Studie, PrahaGoogle Scholar
  14. Brunner, Georg, 2001: Der Transformationsprozeß in Mittel- und Osteuropa. Wachsende Probleme mit den Ethnien?, in: Internationale Politik 54(9), S. 21–34.Google Scholar
  15. Bundesstelle für Außenhandelsinformationen (Hrsg.), 1998: Slowakische Republik. Wirtschaftsentwicklung 1997, Köln.Google Scholar
  16. Bundesstelle für Außenhandelsinformation (Hrsg.), 2001: Ostmittel- und Osteuropa im Aufholprozess. Transformation und Wirtschaftslage in Ostmitteleuropa und der GUS 2000/2001, Berlin.Google Scholar
  17. Bútora, Martin/Demeš, Pavol, 1998: Nonprofit Organizations and the Non-Governmental Sector, in: Bútora, Martin/Skladony, Thomas W. (Hrsg.), Slovakia 1996–1997. A Global Report on the State of Society, Bratislava, S. 189–200.Google Scholar
  18. Bútora, Martin/Hunčík, Péter (Hrsg.), 1997: Global Report on Slovakia. Comprehensive Analyses from 1995 and Trends from 1996, Bratislava.Google Scholar
  19. Bútora, Martin/Ivantyšyn, Michal (Hrsg.), 1998: Slovensko 1997, Bratislava.Google Scholar
  20. Bútora, Martin/Skladony, Thomas W. (Hrsg.), 1998: Slovakia 1996 — 1997. A Global Report on the State of Society, BratislavaGoogle Scholar
  21. Bútora, Martin/Mesežnikov, Grigorij/Bútorová Zora (Hrsg.), 1999: Kto? Prečo? Ako? Slovenské vol’by’98 (Wer? Warum? Wie? Slowakische Wahlen,98), Bratislava.Google Scholar
  22. Bútorová, Zora, 1997: Public Opinion, in: Bútora, Martin/Hunčík, Péter (Hrsg.), Global Report on Slovakia, Bratislava, S. 265–285.Google Scholar
  23. Bútorová, Zora (Hrsg.), 1998 a: Democracy and Discontent in Slovakia. A Public Opinion Profile of a Country in Transition, Bratislava.Google Scholar
  24. Bútorová, Zora, 1998b: Public Reactions to Domestic Political Issues, in: Bútorová Zora (Hrsg.), Democracy and Discontent in Slovakia, Bratislava, S. 111–133.Google Scholar
  25. Bútorová, Zora, 1998c: Transformation Challenges in Public Perception, in: Bútorová, Zora (Hrsg.),Democracy and Discontent in Slovakia, Bratislava, S. 21–36.Google Scholar
  26. Bútorová, Zora/Bútora, Martin, 1998: Slovakia and the World, in: Bútorová, Zora (Hrsg.), Democracy and Discontent in Slovakia, Bratislava, S. 175–189.Google Scholar
  27. Bútorová, Zora/Gyárfásová, Ol’ga, 1998: Social Climate Three Years after the 1994 Elections, in: Bútorová, Zora (Hrsg.), Democracy and Discontent in Slovakia, Bratislava, S. 51–67.Google Scholar
  28. Bútorová, Zora/Gyárfásová, Ol’ga/Krivy, Vladimir, 1998: Parties, Institutions, and Politicians, in: Bútorová, Zora (Hrsg.), Democracy and Discontent in Slovakia, Bratislava, S. 69–110.Google Scholar
  29. Bútorová, Zora/Gyárfásová, Ol’ga/, Velšic, Marián, 2001: Public Opinion, in: Mesežnikov, Grigorij/Kollár, Miroslav/Nicholson, Tom (Hrsg.), Slovakia 2000. A Global Report on the State of Society, Bratislava, S. 199–232.Google Scholar
  30. Červenka, Jan, 2001: Ombudsman ocima vefejnosti. Centrum pro výzkum veřejného mínění Sociologického ústavu AV ČR, 01–01 (Der ombudsman in den Augen der Öffentlichkeit), Praha.Google Scholar
  31. Čič, Milan/Fogaš, L’ubomír, 1992: Üstava Slovenskej republiky (Verfassung der Slowakischen Republik), Bratislava.Google Scholar
  32. Čič, Milan und Kollektiv, 1997: Komentár k Ústave Slovenskej republiky (Kommentar zur Verfassung der Slowakischen Republik), Martin.Google Scholar
  33. Čič, Milan/Mazák, Ján/Ogurčák, Štefan, 1993: Konanie pred Ústavným súdom Slovenskej republiky (Verfahren vor dem Verfassungsgericht der Slowakischen Republik), Kosice.Google Scholar
  34. Cigánek, František, 1992: Kronika demokratického parlamentarismu 1989–1992 (Chronik des demokratischen Parlamentarismus 1989–1992), Praha.Google Scholar
  35. Cramer-Langer, Katrin, 1998: Demokratisierung in der Slowakischen Republik. Entstehung und Entwicklung des Parteiensystems seit 1989. Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien, Sonderveröffentlichung (Juni), Köln.Google Scholar
  36. Dau, Rudolf/Svatosch, Franz, 1985: Neueste Geschichte der Tschechoslowakei, Berlin (Ost).Google Scholar
  37. Döring, Herbert, 1990: Aspekte des Vertrauens in Institutionen, in: Zeitschrift für. Soziologie 19, S. 73–89.Google Scholar
  38. Dostál, Ondrej, 1997: Minorities, in: Bútora, Martin/Hunčík, Péter (Hrsg.), Global Report on Slovakia, Bratislava, S. 63–74.Google Scholar
  39. Dostál, Ondrej, 1998: Minorities, in: Bútora, Martin/Skladony, Thomas W. (Hrsg.) Slovakia 1996–1997. A Global Report on the State of Society, Bratislava, S. 39–45.Google Scholar
  40. Duleba, Alexander, 1996: The Blind Pragmatism of Slovak Eastern Policy. The Present Agenda of Slovak-Russian Bilateral Relations, Bratislava.Google Scholar
  41. Duleba, Alexander/Lukáč, Pavol/Wlachovský, Miroslav, 1998: Foreign Policy of the Slovak Republic. Starting Points, Present Situation and Prospects, Bratislava.Google Scholar
  42. East, Roger/Pontin, Jolyon, 1997: Revolution and Change in Central and Eastern Europe, London.Google Scholar
  43. Europäische Kommission, 1997a: Agenda 2000 — Eine stärkere und erweiterte Union, Bulletin der Europäischen Union-Beilage 5/97, Brüssel.Google Scholar
  44. Europäische Kommission, 1997b: Stellungnahme der Kommission zum Antrag der Slowakei auf Beitritt zur Europäischen Union, Bulletin der Europäischen Union-Beilage 9/97, Brüssel.Google Scholar
  45. Europäische Kommission, 1997c: Stellungnahme der Kommission zum Antrag der Tschechischen Republik auf Beitritt zur Europäischen Union, Brüssel.Google Scholar
  46. Europäische Kommission, 1998a: Regelmäßiger Bericht der Kommission über die Fortschritte der Slowakei auf dem Weg zum Beitritt, Brüssel.Google Scholar
  47. Europäische Kommission 1998b: Regelmäßiger Bericht der Komission über die Fortschritte der Tschechischen Republik auf dem Weg zum Beitritt, Brüssel.Google Scholar
  48. Europäische Kommission, 1999: Regelmäßiger Bericht 1999 der Kommission über die Fortschritte der Tschechischen Republik auf dem Weg zum Beitritt, Brüssel.Google Scholar
  49. Europäische Kommission, 2000a: Regelmäßiger Bericht 2000 der Kommission über die Fortschritte der Slowakei auf dem Weg zum Beitritt, Brüssel.Google Scholar
  50. Europäische Kommission, 2000b: Regelmäßiger Bericht 2000 der Kommission über die Fortschritte der Tschechischen Republik auf dem Weg zum Beitritt, Brüssel.Google Scholar
  51. Europäische Kommission, 2001a: Regelmäßiger Bericht 2001 über die Fortschritte der Slowakei auf dem Weg zum Beitritt, Brüssel.Google Scholar
  52. Europäische Kommission, 2001b: Regelmäßiger Bericht 2001 über die Fortschritte der Tschechischen Republik auf dem Weg zum Beitritt, Brüssel.Google Scholar
  53. Faltan, Lubomir, 1993: Slovakia. Steps towards EC membership, Bratislava.Google Scholar
  54. Fitzmaurice, John, 1998: Politics and Government in the Visegrad Countries.Google Scholar
  55. Poland, Hungary, the Czech Republic and Slovakia, London.Google Scholar
  56. Friedrich, Carl Joachim/Brzezinski, Zbigniew, 1968: Die Stufen der Entwicklung und die Zukunft, in: Seidel, Bruno/Jenkner, Siegfried (Hrsg.), Wege der To-talitarismus-Forschung, Darmstadt, S. 618–634.Google Scholar
  57. Fromme, Martin/Wolf, Stephan, 1995: Slowakei, in: Weidenfeld, Werner (Hrsg.), Demokratie und Marktwirtschaft in Osteuropa, Bonn, S. 157–169.Google Scholar
  58. Füle, Ján, 1998: Media, in: Bútora, Martin/Skladony, Thomas W. (Hrsg.), Slovakia 1996–1997. A Global Report on the State of Society, Bratislava, S 179–187.Google Scholar
  59. Füle, Ján, 1999: Media, in: Mesežnikov, Grigorij/Ivantyšyn, Michal/Nicholson, Tom (Hrsg.), Slovakia 1998–1999. A Global Report on the State of Society, Bratislava, S. 375–394.Google Scholar
  60. Gál, Fedor, 1991: Z prvej ruky (Aus erster Hand), Bratislava.Google Scholar
  61. Galanda, Milan/Földesová, Andrea/Benedik, Marek, 1999: Rule of Law, Legislation and Constitutionality, in: Meseznikov, Grigorij/Ivantysyn, Michal/Nicholson, Tom (Hrsg.), Slovakia 1998–1999. A Global Report on the State of Society, Bratislava, S. 83–94.Google Scholar
  62. Galanda, Milan/Valko, Ernest, 1998: The Legislative Process and Constitutional Jurisprudence, in: Bútora, Martin/Skladony, Thomas W. (Hrsg.), Slovakia 1996–1997. A Global Report on the State of Society, Bratislava, S. 27–34.Google Scholar
  63. Gerloch, Aleš/Hřebejk, Jiří/Zoubek, Vladimír,31999: Üstavní systém České re-publiky (Verfassungssystem der Tschechischen Republik), Praha.Google Scholar
  64. Gindl, Eugen, 1997: Mass Media, in: Bútora, Martin/Hunčík, Péter (Hrsg.), Global Report on Slovakia, Bratislava, S. 245–264.Google Scholar
  65. Glaser, Kurt, 1964: Die Tschecho-Slowakei. Politische Geschichte eines neuzeitlichen Nationalitätenstaates, Frankfurt am Main, Bonn.Google Scholar
  66. Goldman, Minton F., 1997: Revolution and Change in Central and Eastern Europe: Political, Economic, and Social Challenges, New York.Google Scholar
  67. Grotz, Florian, 2000: Politische Institutionen und post-sozialistische Parteiensysteme in Osteuropa. Polen, Ungarn, Tschechien und die Slowakei im Vergleich, Opladen.Google Scholar
  68. Grulich, Rudolf, 1996: Die Rechte der Volksgruppen in der Tschechischen und in der Slowakischen Republik, in: Blumenwitz, Dieter/Gornig, Gilbert (Hrsg.), Der Schutz von Minderheiten- und Volksgruppenrechten durch die Europäische Union, Köln, S. 155–160.Google Scholar
  69. Haarland, Hans Peter/Niessen, Hans-Joachim, 1995: Der Transformationsprozeß in der Tschechischen und Slowakischen Republik, Bonn.Google Scholar
  70. Haefs, Hanswilhelm, 1969: Die Ereignisse in der Tschechoslowakei vom 27.6.1967 bis 18.10.1968. Ein dokumentarischer Bericht, Bonn, Wien, Zürich.Google Scholar
  71. Hanzel, Vladimír, 1991: Zrychlený tep dějin (Beschleunigter Puls der Geschichte), Praha.Google Scholar
  72. Hoensch, Jörg, K.,31992: Geschichte der Tschechoslowakei, Stuttgart.Google Scholar
  73. Hoppe, Hans-Joachim, 2000: NATO-Kandidat Slowakei: Politik und Sicherheitsstrukturen, in: Osteuropa 50, S. 916–925.Google Scholar
  74. Horský, Vladimír, 1990: Die sanfte Revolution in der Tschechoslowakei 1989. Zur Frage der systemimmanenten Instabilität kommunistischer Herrschaft. Berichte des Bundesinstituts für ostwissenschaftliche und internationale Studien, 14–1990, Köln.Google Scholar
  75. Hudalla, Anneke, 1996: Der Beitritt der Tschechischen Republik zur Europäischen Union, Münster.Google Scholar
  76. Institute of International Relations, o.J.: The Conceptual Basis of the Foreign Policy of the Czech Republic, Prague.Google Scholar
  77. Jacobs, Jörg, 2001: Alltag oder Vergangenheit? Einstellungen zur herrschenden politischen Ordnung in den Neuen Bundesländern, Polen, Tschechien und Ungarn, in: Politische Vierteljahresschrift 42, S. 223–246Google Scholar
  78. Jacobs, Jörg/Müller, Olaf/Pickel, Gert, 2000: Demokratie auf dem Prüfstand — Konsolidierung und Widerstandspotential der Bevölkerung in Osteuropa im Vergleich, in: Berliner Debatte INITIAL 11 (5/6), S. 17–32Google Scholar
  79. Jelínek, Vladimír, 2001: Důvěra ústavním institucím. Centrum pro výzkum veřejného mínění Sociologického ústavu AV ČR, 01–04 (Vertrauen in die Verfassungsinstitutionen), Praha.Google Scholar
  80. Jičinský, Zdeněk/Mikule, Vladimír, 1995: Zur verfassungsrechtlichen Entwicklung der Tschechoslowakei, in: Schmid, Karin/Horský, Vladimir (Hrsg.), Das Ende der Tschechoslowakei 1992 in verfassungsrechtlicher Sicht, Berlin, S. 10–24.Google Scholar
  81. Juchler, Jakob, 1994: Osteuropa im Umbruch, Zürich.Google Scholar
  82. Juchler, Jakob, 1996: Ungleiche Brüder? Die Reformwege Tschechiens und der Slowakei, in: Wirtschaft und Gesellschaft 22, S. 231–261.Google Scholar
  83. Juchler, Jakob, 2001: Zur Osterweiterung der EU — Gesellschaftliche Asymmetrien und ihre Risiken, in: Europäische Rundschau 29 (1), S. 121–133.Google Scholar
  84. Kipke, Rüdiger, 1976: Die Grundlagen des Föderalismus in der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik, in: Jahrbuch des öffentlichen Rechts der Gegenwart 25 (Neue Folge), S. 193–210.Google Scholar
  85. Kipke, Rüdiger, 1993: Die jüngste politische Entwicklung der Tschechoslowakei im Meinungsspiegel ihrer Bürger, in: Kipke, Rüdiger/Vodička, Karel (Hrsg.), Abschied von der Tschechoslowakei, Köln, S. 39–53.Google Scholar
  86. Kipke, Rüdiger, 1997: Zum Verlauf der ‘Samtenen Revolution’ in der Tschechoslowakei, in: Bohemia 38, S. 141–152.Google Scholar
  87. Kipke, Rüdiger, 1999a: Die Slowakische Republik: Zur politischen Entwicklung seit der Selbständigkeit, in: Südosteuropa Mitteilungen 39, S. 109–122.Google Scholar
  88. Kipke, Rüdiger, 1999b: (Re-)Konstruktion eines demokratischen Verfassungsstaats: Die Tschechische Republik, in: Stolorz, Christian u.a. (Hrsg.), Jahrbuch zur Außenwirtschaftspolitik 1997/98, Münster, S. 165–178.Google Scholar
  89. Kipke, Rüdiger/Vodička, Karel, 2000: Slowakische Republik. Studien zur politischen Entwicklung, Münster.Google Scholar
  90. Kitschelt, Herbert/Mansfeldova, Zdenka/Markowski, Radoslaw/Tóka, Gabor, 1999: Post-Commimist Party Systems. Competition, Representation, and Inter-Party Cooperation, Cambridge.Google Scholar
  91. Kollár, Miroslav/Mesežnikov, Grigorij (Hrsg.), 2000: Slovensko 2000. Súhrnná správa o stave spoločnosti (Gesamtbericht über den Stand der Gesellschaft), Bratislava.Google Scholar
  92. Kopecký, Petr, 2001: Parliaments in the Czech and Slovak Republics. Party Competition and Parliamentary Institutionalization, Ashgate.Google Scholar
  93. Kovač, Dušan, 1998: Historische Wurzeln der Probleme der Slowakei, in: Europäische Rundschau 26(4), S. 49–60.Google Scholar
  94. Krejčí, Oskar, 1991: Proč to prasklo. Hovory o demokracii a „sametové revoluci” (Warum es zum Bruch kam. Gespräche über Demokratie und die „Samtene Revolution”), Praha.Google Scholar
  95. Krivý, Vladimír, 1997: Slovakia’s Regions, in: Bütora, Martin/Hunčik, Péter (Hrsg.), Global Report on Slovakia, Bratislava, S. 287–308.Google Scholar
  96. Krivý, Vladimír, 1998: Citizens’ Value Orientations, in: Bútorová, Zora (Hrsg.), Democracy and Discontent in Slovakia: A Public Opinion Profile of a Country in Transition, Bratislava, S. 37–49.Google Scholar
  97. Kunc, Jiří, 2000: Stranické systémy v re/konstrukci (Parteiensysteme in der Re/Konstruktion), Praha.Google Scholar
  98. Lang, Kai-Olaf, 1999: Die tschechischen Kommunisten in der Offensive. Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien, Aktuelle Analysen, Nr. 55, Köln.Google Scholar
  99. Lang, Kai-Olaf, 2000: Slowakei: Rissiges Fundament der Orientierung auf NATO und EU. Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien, Aktuelle Analysen, Nr. 23, Köln.Google Scholar
  100. Lawson, Kay/Römmele, Andrea/Karasimeonov, Georgi (Hrsg.), 1999: Cleavages, Parties and Voters. Studies from Bulgaria, the Czech Republic, Hungary, Poland, and Romania, London.Google Scholar
  101. Leff, Carol Skalnik, 1998: The Czech and Slovak republics: nations versus state. Oxford.Google Scholar
  102. Linek, Lukáš/Šalamounová, Petra (Hrsg.), 2001: The Parliament of the Czech Republic, 1993–1998: Factbook, Prague.Google Scholar
  103. Loringhoven, Arndt Freiherr von, 1998: Regionale Zusammenarbeit. Brücken im zusammenwachsenden Europa. Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien, Aktuelle Analysen, Nr. 12, Köln.Google Scholar
  104. Lukas, Zdenek/Szomolányi, Soňa, 1996: Slowakische Republik, in: Weidenfeld, Werner (Hrsg.), Mittel- und Osteuropa auf dem Weg in die Europäische Union, Gütersloh, S. 167–193.Google Scholar
  105. Macharzina, Klaus/Wolf, Joachim, 1994: Die Slowakei im gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Umbruch, in: Südost-Europa 43, S. 151–179.Google Scholar
  106. Machonin, Pavel, 1997: Social Transformation and Modernization. On Building Theory of Societal Changes in the Post-Communist European Countries, Praha.Google Scholar
  107. Malová, Darina, 1999: Organized Interests, in: Mesežnikov, Grigorij/Ivantyšyn, Michal/Nicholson, Tom (Hrsg.), Slovakia 1998–1999. A Global Report on the State of Society, Bratislava, S. 121–135.Google Scholar
  108. Mansfeldová, Zdenka, 1994: Entwicklung der Parteilandschaft in der Tschechischen Republik — Möglichkeiten der Konfliktregulierung, in: Segert, Dieter (Hrsg.), Konfliktregulierung durch Parteien und politische Stabilität in Ostmitteleuropa, Frankfurt/Main u.a., S. 95–113.Google Scholar
  109. Mansfeldová, Zdenka, 1997: Sociální partnerství v České republice (Sozialpartnerschaft in der Tschechischen Republik), in: Brokl, Lubomir und Kollektiv (Hrsg.), Reprezentace zájmů v politickém systému České republiky, Praha, S. 99–150.Google Scholar
  110. Mansfeldová, Zdenka, 1998: Zivilgesellschaft in der Tschechischen und Slowakischen Republik, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, B 6/7, S. 13–19.Google Scholar
  111. Markus, György G., 1999: Making and Taming Capitalism. Cleavage Structure and Identity Dilemmas of Social Democratic Parties in Eastern and Central Europe, in: Transitions (Bruxelles) 40, S. 27–54.Google Scholar
  112. Martinsen, Kåre Dahl, 1998: Niedergang der slowakischen Demokratie?, in: Osteuropa 48, S. 791–809.Google Scholar
  113. Meier, Christian, 2000: Regionale Kooperation in Mittel- und Osteuropa. Bestimmungsfaktoren, Modelle, Perspektiven. Berichte des Bundesinstituts für ostwissenschaftliche und internationale Studien, 7–2000, Köln.Google Scholar
  114. Merkel, Wolfgang (Hrsg.), 1994: Systemwechsel 1. Theorien, Ansätze und Konzeptionen, Opladen.Google Scholar
  115. Merkel, Wolfgang, 1999: Systemtransformation. Eine Einfuhrung in die Theorie. und Empirie der Transformationsforschung, Opladen.Google Scholar
  116. Merkel, Wolfgang,Puhle, Hans-Jürgen, 1999: Von der Diktatur zur Demokratie. Transormationen, Erfolgsbedingungen, Entwicklungspfade, Opladen, Wiesbaden.Google Scholar
  117. Mesežnikov, Grigorij 1997: Domestic Political Developments and the Political Scene, in: Bütora, Martin/Hunčik, Péter (Hrsg.), Global Report on Slovakia, Bratislavas. 11–31.Google Scholar
  118. Mesežnikov, Grigorij (Hrsg.), 1998: Vol’by 1998. Analýza volebných programov politických strán a hnutí (Wahlen 1998, Analyse der Wahlprogramme der politischen Parteien und Bewegungen), Bratislava.Google Scholar
  119. Mesežnikov, Grigorij, 2001: Domestic Politics, in: Mesežnikov, Grigorij/Ivantyšyn, Michal/Nicholson, Tom (Hrsg.), Slovakia 1998–1999. A Global Report on the state of Society, Bratislava, S. 13–64.Google Scholar
  120. Mesežnikov, Grigorij, 2001: Domestic Politics, in: Mesežnikov, Grigorij/Kollár, Miroslav/ Nicholson, Tom (Hrsg.), Slovakia 2000. A Global Report on the State of Society, Bratislava, S. 17–84.Google Scholar
  121. Mesežnikov, Grigorij/Kollár, Miroslav/Nicholson, Tom (Hrsg.), 2001: Slovakia 2000. A Global Report on the State of Society, Bratislava.Google Scholar
  122. Mildenberger, Markus, 2002: Die Europadebatte in Politik und Öffentlichkeit der ostmitteleuropäischen EU-Kandidatenländer, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, B 1/2, S. 3–10.Google Scholar
  123. Müller, Klaus, 2001: „Countries in Transition“. Entwicklungspfade der osteuropäischen Transformation, in: Osteuropa 51, S. 1146–1167.Google Scholar
  124. Münch, Ingo v./Hoog, Günter, 1993: Auflösung des tschechoslowakischen Staates aus völkerrechtlicher Sicht, in: Kipke, Rüdiger/Vodička, Karel (Hrsg.), Abschied von der Tschechoslowakei, Köln, S. 163–179.Google Scholar
  125. Newman, Karl. J., 1969: Krisen in der tschechoslowakischen Demokratie, in: Bosl, Karl (Hrsg.), Aktuelle Forschungsprobleme um die Erste Tschechoslowakische Republik, München, Wien, S. 155–168.Google Scholar
  126. Nižňanský, Viktor, 1998: Public Administration, in: Bútora, Martin/Skladony, Thomas W. (Hrsg.), Slovakia 1996–1997. A Global Report on the State of Society, Bratislava, S. 47–53.Google Scholar
  127. OECD Wirtschaftsberichte, 1994: Tschechische Republik und Slowakische Republik 1994, Paris.Google Scholar
  128. Ondrčka, Pavel, 1995: Slowakei, in: Bertelsmann Stiftung (Hrsg.), Mittel- und Osteuropa auf dem Weg in die Europäische Union, Gütersloh, S. 99–115.Google Scholar
  129. Oschlies, Wolf, 1997: Slowakei: Konsum geht vor „Europa“, in: Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien (Hrsg.), Der Osten Europas im Prozeß der Differenzierung, München, S. 154–163.Google Scholar
  130. Oschlies, Wolf, 1998: Neuwahlen in der Tschechischen Republik. Teil I: Vorgeschichte und Parteien. Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien, Aktuelle Analysen, Nr. 27, Köln.Google Scholar
  131. Otáhal, Milan, 1992: Der raue Weg zur „samtenen Revolution“. Vorgeschichte, Verlauf und Akteure der antitotalitären Wende in der Tschechoslowakei. Berichte des Bundesinstituts für ostwissenschaftliche und internationale Studien, 25–1992, Köln.Google Scholar
  132. Parsons, Talcott, 31971: Evolutionäre Universalien der Gesellschaft, in: Zapf, Wolfgang (Hrsg.), Theorien des sozialen Wandels, Köln, Berlin, S. 55–74.Google Scholar
  133. Pauer, Jan, 1995a: Prag 1968. Der Einmarsch des Warschauer Paktes, Bremen.Google Scholar
  134. Pauer, Jan, 1995b: Tschechien, in: Wettig, Gerhard (Hrsg.), Sicherheits- und Bedrohungsvorstellungen in Ostmitteleuropa. Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien, Sonderveröffentlichung, Köln, S. 32–38.Google Scholar
  135. Pavliček, Václav und Kollektiv, 1998: Ústavní právo a státovĕda, I. díl: Obecná státovĕda (Verfassungsrecht und Staatswissenschaft, 1. Band: Allgemeine Staatswissenschaft), Praha.Google Scholar
  136. Pavliček, Václav und Kollektiv, 2001: Ústavní právo a státovĕda, II. dil: Ústavní právo České republiky. Část 1 (Verfassungsrecht und Staatswissenschaft, 2. Band: Verfassungsrecht der Tschechischen Republik. Teil 1), Praha.Google Scholar
  137. Pavliček, Václav/Hřebejk, Jiří, 21998: Üstava a ústavní řád České republiky, I. dil: Ústavní systém (Verfassung und Verfassungsordnung der Tschechischen Republik. 1. Band: Verfassungssystem), Praha.Google Scholar
  138. Pehe, Jiří, 1994: Czech Senate Election Stirs Controversy, in: Radio Free Europe/Radio Liberty Research Report 3(14), S. 7–12Google Scholar
  139. Plasser, Fritz/Ulram, Peter A./Waldrauch, Harald, 1997: Politischer Kulturwandel in Ost-Mitteleuropa. Theorie und Empirie demokratischer Konsolidierung, Opladen.Google Scholar
  140. Podolák, Peter, 1998: Národnostné menšiny v Slovenskej republiky z hl’adiska demografického vývoja (Nationale Minderheiten in der Slowakischen Republik aus der Sicht der im Hinblick auf die demographische Entwicklung), Martin.Google Scholar
  141. Renner, Hans/Samson, Ivo, 1993: Dĕjiny Československa po roku 1945 (Geschichte der Tschechoslowakei nach dem Jahre 1945), Bratislava.Google Scholar
  142. Riedel, Sabine, 2001: Minderheitenpolitik im Prozeß der EU-Erweiterung. Dynamisierung ethnischer Konflikte durch positive Diskriminierung, in: Osteuropa 51, S. 1262–1285.Google Scholar
  143. Riemer, Andrea K., 1997: Die ungarische Minderheit in der Südslowakei — ein multidimensional Krisenpotential?, in: Osteuropa 47, S. 254–268.Google Scholar
  144. Robertson-Wensauer, Caroline Y. (Hrsg.), 1999: Slowakei: Gesellschaft im Aufbruch. Nation — Kultur — Wirtschaft. Baden-Baden.Google Scholar
  145. Roggemann, Herwig, 1999: Die Verfassungen Mittel- und Osteuropas. Einführung und Verfassungstexte, Berlin.Google Scholar
  146. Rouček, Libor, 1990: Die Tschechoslowakei und die Bundesrepublik Deutschland 1949–1989, München.Google Scholar
  147. Rüb, Friedbert, W., 2001: Schach dem Parlament! Regierungssysteme und Staatspräsidenten in den Demokratisierungsprozessen Osteuropas, Wiesbaden.Google Scholar
  148. Samson, Ivo, 1997: Die Slowakei zwischen Annäherung an Moskau und Streben nach Westintegration. Berichte des Bundesinstituts für ostwissenschaftliche und internationale Studien, 2–1997, Köln.Google Scholar
  149. Samson, Ivo, 2000: Die Sicherheits- und Außenpolitik der Slowakei in den ersten Jahren der Selbständigkeit, Baden-Baden.Google Scholar
  150. Schmögnerová, Brigita, 1997: Cúvanie napred (Rückschritt nach vorn), Bratislava.Google Scholar
  151. Schneider, Eleonora, 1995: Die Slowakische Republik im Jahre drei, in: Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien (Hrsg.), Zwischen Krise und Konsolidierung, München, S. 145–155.Google Scholar
  152. Schneider, Eleonora, 1997: Quo vadis, Slowakei? Berichte des Bundesinstituts für ostwissenschaftliche und internationale Studien, 36–1997, Köln.Google Scholar
  153. Schneider, Eleonora, 1998: Tschechien nach dem Sturz von Václav Klaus. Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien, Aktuelle Analysen, Nr. 15, Köln.Google Scholar
  154. Schneider, Eleonora, 1999: Machtwechsel in der Slowakei. Ergebnisse der Parlamentswahlen 1998. Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien, Aktuelle Analysen, Nr. 10, Köln.Google Scholar
  155. Schönfeld, Roland, 2000: Slowakei — vom Mittelalter bis zur Gegenwart, Regensburg.Google Scholar
  156. Schönfeld, Roland, 2001: Slowakische Identität in der Europäischen Integration, in: Südosteuropa Mitteilungen 41, S. 252–262.Google Scholar
  157. Schwarz, Karl-Peter, 1993: Tschechen und Slowaken. Der lange Weg zur friedlichen Trennung, Wien, Zürich.Google Scholar
  158. Seewann, Gerhard (Hrsg.), 1995: Minderheiten als Konfliktpotential in Ostmitteleuropa, München.Google Scholar
  159. Seibt, Ferdinand, 1993: Deutschland und die Tschechen. Geschichte einer Nachbarschaft in der Mitte Europas, München.Google Scholar
  160. Skak, Mette, 1996: Democratic Consolidation in East Central Europe, Aarhus.Google Scholar
  161. Slapnicka, Helmut, 1969: Recht und Verfassung der Tschechoslowakei 1918–1938, in: Bosl, Karl (Hrsg.), Aktuelle Forschungsprobleme um die Erste Tschechoslowakische Republik, München, Wien, S. 93–111.Google Scholar
  162. Slapnicka, Helmut, 1970: Die Tschechoslowakei 1945–1965, in: Bosl, Karl (Hrsg.), Handbuch der Geschichte der Böhmischen Länder 4, Stuttgart, S. 302–348Google Scholar
  163. Smutný, Pavel, 1992: Die Tschechoslowakei — eine Rückkehr zu sich selbst, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, B 6, S. 24–35.Google Scholar
  164. Srubar, Ilja, 1998: Elitenwandel in der Tschechischen Republik, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, B 8, S. 21–33.Google Scholar
  165. Svítek, Jiří, 1992: Politické strany a hnutí v Ceskoslovensku (Politische Parteien und Bewegungen in der Tschechoslowakei), Praha.Google Scholar
  166. Szomolányi, Soňa/Meseznikov, Grigorij (Hrsg.), 1994: The Slovak Path of Transition - to Democracy?, Bratislava.Google Scholar
  167. Szomolányi, Soňa/Mesežnikov, Grigorij (Hrsg.), 1995: Slovakia: Parliamentary Elections 1994. Causes-Consequences-Prospects, Bratislava.Google Scholar
  168. Szomolányi, Soňa/Mesežnikov, Grigorij, 1997: Das Parteiensystem der Slowakei, in: Segert, Dieter/Stöss, Richard /Niedermayer, Oskar (Hrsg.), Parteiensysteme in postkommunistischen Gesellschaften Osteuropas, Opladen, S. 135–156.Google Scholar
  169. Vašečka, Michal, 1999: Romanies in Slovakia on the Eve of the Millennium — A Social or an Ethnic Problem?, in: South-East Europe Review 2, S. 47–53.Google Scholar
  170. Vašečka, Michal, 2001: Roma, in: Mesežnikov, Grigorij/Kollár, Miroslav/Nicholson, Tom (Hrsg.), Slovakia 2000. A Global Report on the State of Society, Bratislava, S. 169–198.Google Scholar
  171. Velšic, Marián, 2001: Spoločenská atmosféra (Gesellschaftliche Atmosphäre), in: Gyárfášová, Ol’ga/Krivý, Vladimír/Velšic, Marián et al., Krajina v pohybe. Správa o politických názoroch a hodnotách l’udi na Slovensku, Bratislava, S. 13–51.Google Scholar
  172. Verfassung der Slowakischen Republik vom 16. September 1992, in: Roggemann, Herwig (Hrsg.), 1999, Die Verfassungen Mittel- und Osteuropas, Berlin, S. 855–898.Google Scholar
  173. Verfassung der Tschechischen Republik vom 16. Dezember 1992, in: Roggemann, Herwig (Hrsag.), 1999, Die Verfassungen Mittel- und Osteuropas, Berlin, S. 938–975.Google Scholar
  174. Vodička, Karel, 1996: Politisches System Tschechiens. Vom kommunistischen Einparteiensystem zum demokratischen Verfassungsstaat, Münster.Google Scholar
  175. Vodička, Karel, 1997a: Das Parteiensystem Tschechiens, in: Segert, Dieter/Stöss, Richard/Niedermayer, Oskar (Hrsg.), Parteiensysteme in postkommunistischen Gesellschaften Osteuropas, Opladen, S. 90–134.Google Scholar
  176. Vodička, Karel, 1997b: Verwaltungsreform und Verwaltungsstrukturen in Tschechien nach 1990, in: Die Verwaltung 30, S. 97–108.Google Scholar
  177. Vodička, Karel, 2000: Ausgang ungewiss: Politische Prozesse und Institutionen in der Slowakei, in: Osteuropa 50, S. 902–915.Google Scholar
  178. Wallat, Josefine, 1999: Tschechien und Slowakei, in: Weidenfeld, Werner (Hrsg.), Europa-Handbuch, Bonn, S. 233–252.Google Scholar
  179. Weiß, Robert/Heinrich, Manfred, 1991: Der Runde Tisch: Konkursverwalter des „realen“Sozialismus. Analyse und Vergleich des Wirkens Runder Tische in Europa. Berichte des Bundesinstitutes für ostwissenschaftliche und internationale Studien, 4–1991, Köln.Google Scholar
  180. Weyr, Franz, 1922: Der Tschechoslowakische Staat. Seine Entstehung und Verfassung, in: Jahrbuch des öffentlichen Rechts der Gegenwart 11, S. 351–375Google Scholar
  181. Widmaier, Ulrich/Gawrich, Andrea/Becker, Ute, 1999: Regierungssysteme Zentral- und Osteuropas. Ein einführendes Lehrbuch, Opladen.Google Scholar
  182. Wlachovsky, Miroslav, 1996: Die doppeldeutige Außenpolitik der Regierung Mečiar (Teil 1 und 2). Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien, Aktuelle Analysen, Nr. 65 und 66, Köln.Google Scholar
  183. Wlachovský, Miroslav, 1997: Foreign Policy, in: Bútora, Martin/Hunčik, Péter (Hrsg.), Global Report on Slovakia, Bratislava, S. 33–53.Google Scholar
  184. Wlachovský, Miroslav/Duleba, Alexander/Lukáč, Pavol/Skladony, Thomas W., 1998: The Foreign Policy of the Slovak Republic, in: Bútora, Martin/Skladony, Thomas W. (Hrsg.), Slovakia 1996–1997. A Global Report on the State of Society, Bratislava, S. 81–101.Google Scholar
  185. Zimek, Josef, 1996: Ústavní vývoj českého státu (Verfassungsentwicklung des tschechischen Staates), Brno.Google Scholar
  186. Žiak, Miloš, 1996: Slovensko: Od komunizmu kam? (Slowakei: Vom Kommunismus wohin?), Bratislava.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Rüdiger Kipke

There are no affiliations available

Personalised recommendations