Advertisement

Zusammenfassung

Das vorliegende Buch verbindet drei Themen: Erkenntnis, Konstruktivismus und Systemtheorie. Was Erkenntnis ist, wird man wissen; was Systemtheorie ist, wird man ahnen; vom Konstruktivismus wird man gehört haben. Die Erklärung des Konstruktivismus ist der Kern des folgenden Berichts, die Erklärungen zur Erkenntnis und Systemtheorie sind das notwendige Beiwerk. Notwendig ist dieses Beiwerk deswegen, weil der Konstruktivismus auf die beiden anderen Begriffe angewiesen ist, wie sich aus seiner Bestimmung ergibt: Der Konstruktivismus ist ein erkenntnistheoretisches Schema, das systemtheoretisch organisiert ist. Darüber wird berichtet.

Literatur

  1. 1.
    Dazu ein Beispiel: Die Rede Luhmanns anläßlich der Verleihung des Hegel-Preises 1989 hatte den Titel Paradigm Lost: Über die ethische Reflexion der Moral John Casti veröffentlichte 1989 ein Buch über die Entstehung des (bewußten) Lebens unter dem Titel »Paradigmas Lost« (deutsch: Verlust der Wahrheit, 1990). Was ist das »verlorene Paradigma«? Wer hat dieses Bild erzeugt und als erster verwendet, woraus ist es erstanden? Paradigm Lost ist ein Anagramm; es verweist auf das epische Gedicht Paradise Lost von John Milton, zu dem es einen (nicht ganz so erfolgreichen Nachfolger) Paradise Regained gab. Das Verlorene Paradies hat viele literarische, philosophische und moralische Dimensionen; Luhmann knüpft an die These an, daß der Verlust des Paradieses ein Sieg der Begierde und eines ungezügelten Beherrschungswillens (über die Natur) gegenüber den moralischen und kognitiven Kräften sei.Google Scholar
  2. 2.
    Ähnliche Ziele hat sich Stephen Toulmin (1953: 7–15) in seiner Einleitung gesetzt — zu lang, um sie zu zitieren, aber sehr empfehlenswert zu lesen. Der Titel des gemeinten Buches lautet Einführung in die Philosoph der Wissenschaft, und in diesem Sinne ist auch der vorliegende Bericht eine Einführung in die Philosoph der Wissenschaft, nämlich der konstruktivistischen Wissenschaft.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen/Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Jensen Stefan

There are no affiliations available

Personalised recommendations