Advertisement

Hauptwerke der Ungleichheitsforschung

  • Rolf Eickelpasch
  • Ursula Müller
  • Thomas Voss
  • Jochen Steinbicker
  • Sighard Neckel
  • Ulrich Raiser
  • Michael Schmid
  • Hans-Peter Müller
  • Karin Lohr
  • Stephanie Kern
  • Ilona Ostner
  • Frank Ettrich
  • Herbert Kalthoff
  • Effi Böhlke
  • Uwe Vormbusch
  • Ulrich van der Heyden
  • Christian Schmidt-Wellenburg
  • Cornelia Koppetsch
  • Gert-Joachim Glaeßner
  • Martin Endreß
  • Klaus Kraemer
  • Henri Band
  • Helmuth Berking
  • Shingo Shimada
  • Johannes Huinink
  • Bernhard Giesen
  • Hans Bertram
  • Volker H. Schmidt
  • Michael Neumann
  • Elmar Rieger
  • Peter Meyer
  • Michael Terwey
  • Klaus Eder
  • Thomas Lemke
  • Agathe Bienfait
  • Mathias Bös
  • Jürgen Kohl
  • Thomas Meyer
  • Steffen Sigmund
  • Robert Hettlage
  • Walter Müller
  • Heiner Ganßmann
  • Birgit Blättel-Mink
  • Hans Leo Krämer
  • Hans-Peter Blossfeld
  • Stefan Liebig
  • Thomas Schwinn
  • Georg Kneer
  • Annette Spellerberg
  • Otto G. Schwenk
  • Bernhard Nauck
  • Jörg Rössel
  • Susanne von Below
  • Alexandra Krause
  • Uwe Krähnke
  • Werner Georg
  • Anna Schwarz
  • Matthias Junge
  • Bernhard Schäfers
  • Wolfgang Knöbl
  • Ingrid Gilcher-Holtey
  • Harald Bluhm
  • Jost Halfmann
  • Johannes Weiß
  • Heine von Alemann
  • Gerd Nollmann
  • Maurizio Bach
  • Stefan Hradil
  • Beate Fietze
  • H. J. Krysmanski
  • Andrea Maurer
  • Olaf Struck
  • Erich Weede
  • Friedrich Fürstenberg
  • Wolfgang Dunkel
  • Petra Stykow
  • Martin Gross
  • Fabien Jobard
  • Johannes Schmidt
  • Gerald Mozetič
  • Skadi Krause
  • Bodo Lippl
  • Florian A. A. Becker-Ritterspach
  • Thomas Müller-Schneider
  • Margit Weihrich
  • Daniel Suber
  • Wolfgang Fach
  • Uwe Schimank
  • Heinrich Haferkamp
  • Peter Atteslander
  • Willfried Spohn
  • Jens Beckert
  • Elmar J. Koenen
  • Wolfgang Engler
  • Markus Llanque
  • Roland Verwiebe
  • Klaus Müller
  • Cathleen Kantner
  • Cordia Schlegelmilch
  • Hermann Strasser
  • Ursula Hoffmann-Lange

Literatur

  1. Bachrach, P.: Die Theorie demokratischer Elitenherrschaft. Eine kritische Analyse, Frankfurt/M.: Europäische Verlagsanstalt 1970;Google Scholar
  2. Bachrach, P./Baratz, M.S.: Macht und Armut. Eine theoretisch-empirische Untersuchung, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1977;Google Scholar
  3. Schumpeter, J.A.: Kapitalismus, Sozialismus und Demokratie, Bern: Francke Verlag 1950.Google Scholar

Literatur

  1. Barth, F. (Hrsg.): Ethnic Groups and Boundaries. The Social Organization of Culture Difference, Bergen/Oslo: Universitetsforlaget 1969;Google Scholar
  2. Pries, L. (Hrsg.): Transnationale Migration, Soziale Welt, Sonderband 12, Baden-Baden: Nomos 1997;Google Scholar
  3. Eder, K. u.a.: Collective Identities in Action, Avebury: Ashgate 2001.Google Scholar

Literatur

  1. Beck, U.: Gegengifte. Die organisierte Unverantwortlichkeit, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1988;Google Scholar
  2. Beck, U.: Die Erfindung des Politischen, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1993;Google Scholar
  3. Joas, H.: Das Risiko der Gegenwartsdiagnose, in: Soziologische Revue 11, 1988, S. 1–6;Google Scholar
  4. Mackensen, R.: Die Postmoderne als negative Utopie, in: Soziologische Revue 11, 1988, S. 6–12;Google Scholar
  5. Berger, P.A.: Entstrukturierte Klassenge-Sellschaft?, Opladen: Westdeutscher Verlag 1986;Google Scholar
  6. Geißler, R.: Kein Abschied von Klasse und Schicht. Ideologische Gefahren der deutschen Sozialstrukturanalyse, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 48, 1996, S. 319–338.Google Scholar

Literatur

  1. Born, C. u.a.: Der unentdeckte Wandel. Annäherung von Struktur und Norm im weiblichen Lebenslauf, Berlin: Edition Sigma 1996;Google Scholar
  2. Knapp, G.-A.: Arbeitsteilung und Sozialisation. Konstellationen von Arbeitsvermögen undGoogle Scholar
  3. Knapp, G.-A.: Arbeitskraft im Lebenszusammenhang von Frauen, in: Beer, U. (Hrsg.): Feministische Gesellschaftsanalyse und Wissenschaftskritik, Bielefeld: AJZ Verlag 1987.Google Scholar

Literatur

  1. Becker, G.S.: Accounting for Tastes, Cambridge, Mass.: Harvard University Press 1996;Google Scholar
  2. Schultz, T.W.: The Economic Value of Education, New York: Columbia Press 1963;Google Scholar
  3. Mincer, J.: Schooling, Experience, and Earnings, New York: NBER 1974;Google Scholar
  4. Coleman, J.S.: Social Capital in the Creation of Human Capital, in: American Journal of Sociology 94 (Supplement), 1988, S. 95–120;Google Scholar
  5. Coleman, J.S.: The Impact of Gary Becker’s Work on Sociology, in: Acta Sociologica 36, 1993, S. 169–178;Google Scholar
  6. Tommasi, M./Ierulli, K. (Hrsg.): The New Economics of Behavior, Cambridge: Cambridge University Press 1995;Google Scholar
  7. Pies, I./Leschke, M. (Hrsg.): Gary Beckers ökonomischer Imperialismus, Tübingen: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck) 1998.Google Scholar

Literatur

  1. Gottschall, K.: Soziale Ungleichheit und Geschlecht, Opladen: Leske + Budrich 2000;Google Scholar
  2. Frerichs, P.: Soziale Ungleichheit und Geschlechterverhältnisse, Opladen: Leske + Budrich 1993.Google Scholar

Literatur

  1. Bloom, A.: Prodigal Sons. The New York Intellectuals and their World, New York/Oxford: Oxford University Press 1986;Google Scholar
  2. Waters, M.: Daniel Bell, London/New York: Routledge 1996.Google Scholar

Literatur

  1. Kleger, H./Müller, A. (Hrsg.): Religion des Bürgers. Zivilreligion in Amerika und Europa, München: C.H. Beck 1986;Google Scholar
  2. Zahlmann, C. (Hrsg.): Kommunitarismus in der Diskussion, Berlin: Rotbuch 1992;Google Scholar
  3. Joas, H.: Gemeinschaft und Demokratie in den USA, in: Brumlik, M./Brunkhorst, H. (Hrsg): Gemeinschaft und Gerechtigkeit, Frankfurt/M.: Fischer 1993. S. 49–62;Google Scholar
  4. Reese-Schäfer, W.: Was ist Kommunitarismus?, Frankfurt/M.: Campus 1994;Google Scholar
  5. Dubiel, H.: Zivilreligion in der Massendemokratie?, in: Dubiel, H.: Ungewißheit und Politik, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1994, S. 151–185.Google Scholar

Literatur

  1. van den Berghe, P.: Race and Ethnicity. Essays in Comparative Sociology, New York/London: Basic Books 1970;Google Scholar
  2. van den Berghe, P.: The Ethnic Phenomenon, New York/Oxford: Elsevier 1981;Google Scholar
  3. van den Berghe, P. (Hrsg.): State Violence and Ethnicity, Niwot, Colo.: University Press of Colorado 1990;Google Scholar
  4. van den Berghe, P.: The Quest for the Other: Ethnic Tourism in San Cristóbal/Mexico, Seattle: University of Washington Press 1994.Google Scholar

Literatur

  1. Bernstein, B.: Soziale Strukturen, Sozialisation und Sprachverhalten. Aufsätze 1958–1970, Amsterdam: Verlag de Munter 1970;Google Scholar
  2. Mühlfeld, C.: Sprache und Sozialisation, Hamburg: Hoffmann und Campe 1975;Google Scholar
  3. Lawton, D.: Soziale Klasse, Sprache und Erziehung, Düsseldorf: Pädagogischer Verlag Schwann 1970;Google Scholar
  4. Huch, K.J.: Einübung in die Klassengesellschaft, Frankfurt/M.: Fischer Taschenbuch Verlag 1975, Christe, G.: Schichtspezifische Sozialisation. Ein Konzept zur Legitimation sozialer Ungleichheit, Frankfurt/M.: Campus Verlag 1980.Google Scholar
  5. Christe, G.: Schichtspezifische Sozialisation. Ein Konzept zur Legitimation sozialer Ungleichheit, Frankfurt/M.: Campus Verlag 1980.Google Scholar

Literatur

  1. Blau, P.M/Schwartz, J.E.: Crosscutting Social Circles, New York/London: Academic Press 1984;Google Scholar
  2. Blau, P.M.: Structural Contexts of Opportunity, Chicago: Chicago University Press 1994;Google Scholar
  3. Calhoun, C. u.a. (Hrsg.): Structures of Power and Constraint, Cambridge: Cambridge University Press 1990;Google Scholar
  4. Müller, H.-P.: Sozialstruktur und Lebensstile. Der neuere theoretische Diskurs über soziale Ungleichheit, Frankfurt/M.: Suhrkamp 2 1993;Google Scholar
  5. Simmel, G.: Über sociale Differencierung. Sociologische und psychologische Untersuchungen, Berlin: Duncker & Humblot 1890.Google Scholar

Literatur

  1. Farley, R./Allen, W.R.: The Color Line and the Quality of Life in America, New York: Russell Sage Foundation 1989;Google Scholar
  2. Farley, R: The New American Reality. Who We Are, How We Got Here, Where We Are Going, New York: Russell Sage Foundation 1996;Google Scholar
  3. Müller, W.: Familie — Schule — Beruf. Analyse zur sozialen Mobilität und Statuszuweisung in der Bundesrepublik Deutschland, Opladen: Westdeutscher Verlag 1975;Google Scholar
  4. Mayer, K.-U./Müller, W.: Individualisierung und Standardisierung im Strukturwandel der Moderne. Lebensläufe im Wohlfahrtsstaat, in: Weymann, A. (Hrsg.): Handlungsspielräume. Stuttgart: Enke 1989, S. 41–60.Google Scholar

Literatur

  1. v. Lüde, R.: Blauner, Robert: Alienation and Freedom. The Factory Worker and His Industrie, in: Osterdiekhoff, G.W. (Hrsg.): Lexikon der soziologischen Werke, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2001, S. 71–72;Google Scholar
  2. Eldrige, J.E.T.: Sociology and Industrial Life, London: Nelson 1973;Google Scholar
  3. Mikl-Horke, G.: Industrielind Arbeitssoziologie, München/Wien: Oldenbourg 1995;Google Scholar
  4. Kern, H./Schumann, M.: Industriearbeit und Arbeiterbewusstsein, Frankfurt/M.: Europäische Verlagsanstalt 1973;Google Scholar
  5. Kern, H./Schumann, M.: Das Ende der Arbeitsteilung? Rationalisierung in der industriellen Produktion. Bestandsaufnahme, Trendbestimmung, München: H.C. Beck 1984Google Scholar

Literatur

  1. Bourdieu, P./Boltanski, L.: Le titre et le poste: Rapports entre le système de production et le système de reproduction, in: Actes de la recherche en sciences sociales 1, 1975, S. 95–107;Google Scholar
  2. Boltanski, L./Thevenot, L.: De la justification. Les économies de la grandeur, Paris: Gallimard 1991;Google Scholar
  3. Lacroix, B.: Une réflexion stimulante pour le politiste, in: Revue française de Sociologie 24, 1983, S. 719–729;Google Scholar
  4. Lautman, I: Discours des cadres et discours sur les cadres, in: Revue française de Sociologie 24, 1983, S. 730–733.Google Scholar

Literatur

  1. Beck, U.: Jenseits von Klasse und Stand? Soziale Ungleichheit, gesellschaftliche Individualisierungsprozesse und die Entstehung neuer sozialer Formationen und Identitäten, in: Kreckel, R. (Hrsg.): Soziale Ungleichheiten, Soziale Welt, Sonderband 2, Göttingen: Otto Schwartz 1983, S. 35–74;Google Scholar
  2. Bolte, K.M.: Schichtung, in: Fischer Lexikon Soziologie, hrsg. von R. König, Frankfurt/M.: Fischer Bücherei 1967, S. 266–277;Google Scholar
  3. Bolte, K.M.: Mein Wirken als Soziologe. Eine Berufskarriere zwischen Schicksal und Gestaltung, in: Bolte, K.M. (Hrsg.): Soziologie als Beruf, Soziale Welt, Sonderband 11, Baden-Baden: Nomos 1998, S. 85–107;Google Scholar
  4. Dahrendorf, R.: Inequality, Hope and Progress, in: Dahrendorf, R.: Life Chances, Chicago: The University of Chicago Press 1979, S. 122–140;Google Scholar
  5. Müller, H.-P.: Sozialstruktur und Lebensstile. Der neuere theoretische Diskurs über soziale Ungleichheit, Frankfurt/M.: Suhrkamp 21993.Google Scholar

Literatur

  1. Albertoni, E.A.: Mosca and the Theory of Élitism, Oxford: Blackwell 1987;Google Scholar
  2. Bachrach, P.: Die Theorie demokratischer Elitenherrschaft. Eine kritische Analyse, Frankfurt/M.: Europäische Verlagsanstalt 1970;Google Scholar
  3. Bottomore, T.: Political Sociology, Minneapolis: University of Minnesota Press 19932;Google Scholar
  4. Etzioni-Halevy, E.: The Elite Connection. Problems and Potential of Western Democracy, Cambridge/Oxford: Polity Press 1993;Google Scholar
  5. Field, L.G./Higley, J.: Eliten und Liberalismus, Opladen: Westdeutscher Verlag 1983;Google Scholar
  6. Keller, S.: Beyond the Ruling Class. Strategic Elites in Modern Society, New York: Random House 1963;Google Scholar
  7. Putnam, R.D.: The Comparative Study of Political Elites, Englewood Cliffs, N.Y.: Prentice-Hall 1976;Google Scholar
  8. Röhrich, W. (Hrsg.): „Demokratische“ Elitenherrschaft. Traditionsbestände eines sozialwissenschaftlichen Problems, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 1975.Google Scholar

Literatur

  1. Bourdieu, P.: Zur Soziologie der symbolischen Formen, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1974;Google Scholar
  2. Bourdieu, P.: Entwurf einer Theorie der Praxis, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1976;Google Scholar
  3. Bourdieu, P.: Sozialer Sinn, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1987;Google Scholar
  4. Bourdieu, P.: La noblesse d’État, Paris: Les éditions de minuit 1989;Google Scholar
  5. Bourdieu, P./Wacquant, L.J.D: Reflexive Anthropologie, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1996;Google Scholar
  6. Eder, K. (Hrsg.): Klassenlage, Lebensstil und kulturelle Praxis, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1989;Google Scholar
  7. Calhoun, C. et al. (Hrsg.): Bourdieu. Critical Perspectives, Chicago: University of Chicago Press 1993;Google Scholar
  8. Kauppi, N.: The Politics of Embodiment, Frankfurt/M. u.a.: Peter Lang 2000.Google Scholar

Literatur

  1. Bourdieu, P.: La Distinction. Critique sociale du jugement, Paris: Les éditions de minuit 1979;Google Scholar
  2. Bourdieu, P.: La noblesse d’État. Grandes écoles et esprit de corps, Paris: Les éditions de minuit 1989;Google Scholar
  3. Bourdieu, P.: La misère du monde, Paris: Edition du Seuil 1992;Google Scholar
  4. Pierre Bourdieu: Politisches Feld und symbolische Macht (Gespräch mit E. Böhlke), in: Berliner Journal für Soziologie 1, 1991, S. 483–488;Google Scholar
  5. Eder, K. (Hrsg.): Klassenlage, Lebensstil und kulturelle Praxis. Beiträge zur Auseinandersetzung mit Pierre Bourdieus Klassentheorie, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1989;Google Scholar
  6. Janning, F.: Pierre Bourdieus Theorie der Praxis, Opladen: Westdeutscher Verlag 1991;Google Scholar
  7. Müller, H.-P.: Kultur, Geschmack und Distinktion. Grundzüge der Kultursoziologie Pierre Bourdieus, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialforschung 37, 1986, S. 162–170.Google Scholar

Literatur

  1. Rolff, H.-G.: Sozialisation und Auslese durch die Schule, Paderborn: Quelle & Meyer 1980;Google Scholar
  2. Bowles, S.: Politische Ökonomie der Bildung. Revision und neue Perspektiven, Berlin: Foerderreuther 1984Google Scholar
  3. Bowles, S./Edwards, R.: Understanding Capitalism. Competition, Command and Change in the US-Economy, New York et al.: Harper & Row 1985;Google Scholar
  4. Bowles, S./Gintis, H.: Democracy and Capitalism. Property, Community, and the Contradictions of Modern Social Thought, New York: Basic Books 1986.Google Scholar

Literatur

  1. Burawoy, M.: Manufacturing Consent, Chicago: University of Chicago Press 1979;Google Scholar
  2. Edwards, R.: Contested Terrain, New York: Basic Books 1979;Google Scholar
  3. Friedman, A.L.: Industry and Labour. Class Struggle at Work and Monopoly Capitalism, London u.a.: McMillan Press 1977;Google Scholar
  4. Giddens, A.: Power, the Dialectic of Control and Class Structuration, in: Giddens, A./ Mackenzie, G. (Hrsg.): Social Class and the Division of Labour, Cambridge u.a.: Cambridge University Press 1982, S. 29–45;Google Scholar
  5. Hildebrandt, E./Seltz, R. (Hrsg.): Managementstrategien und Kontrolle, Berlin: Edition sigma 1987;Google Scholar
  6. Littler, C.R.: The Labour Process Debate. A Theoretical Review, in: Knights, D./Willmott, H. (Hrsg.): Labour Process Theory, Houndsmills/London: McMillan 1990, S. 46–94.Google Scholar

Literatur

  1. Who is who in America 2001, Vol. 1: A - K, New Providence, N.J. 2000, S. 635.Google Scholar

Literatur

  1. Blauner, R.: Alienation and Freedom. The Factory Worker and His Industry, Chicago/London: The University of Chicago Press 1964;Google Scholar
  2. Davis, M.: Phönix im Sturzflug. Zur Politischen Ökonomie der Vereinigten Staaten in den achtziger Jahren, Berlin: Rotbuch Verlag 1986;Google Scholar
  3. Klinge, U.: The American Dream, Düsseldorf: Bagel 1981;Google Scholar
  4. Feldman, R. (Hrsg.): End of the Line. Autoworkers and the American Dream, Urbana: University of Illinois Press 1990.Google Scholar

Literatur

  1. Coleman, J.S.: Macht und Gesellschaftsstruktur, Tübingen: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck) 1979;Google Scholar
  2. Coleman, J.S.: Foundations of Social Theory, Cambridge, Mass./London: The Belknap Press 1990;Google Scholar
  3. Hornstein, W: Sozialwissenschaftliche Gegenwartsdiagnose und Pädagogik. Zum Gespräch zwischen Modernisierungstheorie und Erziehungswissenschaft, in: Zeitschrift für Pädagogik 34, 1988, S. 381–397;Google Scholar
  4. Clark, I (Hrsg.): James S. Coleman, London: Falmer Press 1996.Google Scholar

Literatur

  1. Coleman, J.S.: Power and the Structure of Society, New York: Norton 1974 (dt: Macht und Gesellschaftsstruktur, Tübingen: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck) 1979);Google Scholar
  2. Coleman, J.S.: The Asymmetric Society, New York: Syracus University Press 1982 (dt.: Die asymmetrische Gesellschaft. Vom Aufwachsen mit unpersönlichen Systemen, Weinheim/Basel: Beltz 1986);Google Scholar
  3. Coleman, J.S. u.a.: Equality of Educational Opportunity, Washington, D.C.: U.S. Government Printing Office 1966;Google Scholar
  4. Coleman, IS. u.a.: Trends in School Segregation: 1968–73, Urban Institute Paper 722-03-01, Washington, D.C.: The Urban Institute, August 1975, S. 1–81;Google Scholar
  5. Coleman, IS. u.a.: High School Achievement, New York: Basic Books 1982;Google Scholar
  6. Sørensen, A.B./Spilerman, S. (Hrsg.): Social Theory an Social Policy. Essays in Honour of James S. Coleman, Westport/London: Praeger 1993; Clark, I (Hrsg.): James S. Coleman, London: Falmer Press 1996.Google Scholar

Literatur

  1. Collins, R.: Functional and Conflict Theories of Educational Stratification, in: American Sociological Review 36, 1971, S. 1002–1019;Google Scholar
  2. Collins, R.: Conflict Sociology, New York: Academic Press 1975;Google Scholar
  3. Bourdieu, P. et al.: Titel und Stelle, Frankfurt/M.: Europäische Verlagsanstalt 1981Google Scholar
  4. Rössel, J.: Konflikttheorie und Interaktionsrituale. Randall Collins’ Mikrofundierung der Konflikttheorie, in: Zeitschrift für Soziologie 28, 1999, S. 23–43Google Scholar
  5. Hartmann, M.: Klassenspezifischer Habitus oder exklusive Bildungstitel als soziales Selektionskriterium?, in: Krais, B. (Hrsg.): An der Spitze. Von Eliten und herrschenden Klassen, Konstanz: UVK 2001, S. 157–208.Google Scholar

Literatur

  1. Giddens, A.: Die Konstitution der Gesellschaft. Grundzüge einer Theorie der Strukturierung, Frankfurt/M.: Campus 1984;Google Scholar
  2. Connell, R.W.: Masculinities, Cambridge: Polity Press 1995;Google Scholar
  3. Koppetsch, C./Burkart, G. (1999): Die Illusion der Emanzipation. Zur Wirksamkeit latenter Geschlechtsnormen im Milieuvergleich, Konstanz: UVK 1999;Google Scholar
  4. Meuser, M.: Geschlecht und Männlichkeit. Soziologische Theorie und kulturelles Deutungsmuster, Opladen: Leske + Budrich 1998;Google Scholar
  5. Wetterer, A. (Hrsg.): Die soziale Konstruktion von Geschlecht in Professionalisierungsprozessen, Frankfurt/M./New York: Campus 1995.Google Scholar

Literatur

  1. Dahl, R.A.: Modern Political Analysis, Englewood Cliffs, N.J.: Prentice-Hall 1963;Google Scholar
  2. Dahl, R.A.: Polyarchy. Participation and Opposition, New Haven/London: Yale University Press;Google Scholar
  3. Dahl, R.A.: Democracy and its Critics, New Haven/London: Yale University Press 1989;Google Scholar
  4. Hunter, F.: Community Power Structure. A Study of Decision Makers, Chapel Hill: University of North Carolina Press 1953;Google Scholar
  5. Lynd, R.S./Lynd, H.M.: Middletown, New York: Harcourt & Brace 1929;Google Scholar
  6. Lynd, R.S./Lynd, H.M.: Middletown in Transition, New York: Harcourt & Brace 1937;Google Scholar
  7. Mills, C.W.: The Power Elite, New York: Oxford University Press 1956;Google Scholar
  8. Polsby, N.W.: Community Power and Political Theory, New Haven: Yale University Press 1963;Google Scholar
  9. Rose, A.M.: The Power Structure. Political Process in American Society, New York: Oxford University Press 1967.Google Scholar

Literatur

  1. Dahrendorf, R.: Die gegenwärtige Lage der Theorie der sozialen Schichtung, in: Dahrendorf, R.: Pfade aus Utopia. Zur Theorie und Methode der Soziologie. Gesammelte Abhandlungen 1, München: Piper 1967, S. 336–352Google Scholar
  2. Dahrendorf, R.: Die gegenwärtige Lage der Theorie der sozialen Schichtung, in: Dahrendorf, R.: Pfade aus Utopia. Zur Theorie und Methode der Soziologie. Gesammelte Abhandlungen 1, München: Piper 1967, * 390–391;Google Scholar
  3. Dahrendorf, R.: Herrschaft, Klassenverhältnis und Schichtung, in: Adorno, T.W. (Hrsg.): Spätkapitalismus oder Industriegesellschaft? Verhandlungen des 16. Deutschen Soziologentages 1968, Stuttgart: Enke 1969, S. 88–99;Google Scholar
  4. Schelsky, H.: Die Bedeutung des Klassenbegriffs für die Analyse unserer Gesellschaft, in: Schelsky, H.: Auf der Suche nach der Wirklichkeit. Gesammelte Aufsätze, Düsseldorf/Köln: Diederichs 1965, S. 352–388;Google Scholar
  5. Lepsius, M.R: Ungleichheit zwischen Menschen und soziale Schichtung, in: Lepsius, M.R: Interessen, Ideen und Institutionen, Opladen: Westdeutscher Verlag 1990, S. 85–95;Google Scholar
  6. Peisert, H.: Wanderungen zwischen Wissenschaft und Politik. Biographische Notizen über Ralf Dahrendorf, in: Peisert, H./Zapf, W. (Hrsg.): Gesellschaft, Demokratie und Lebenschancen. Festschrift für Ralf Dahrendorf, Stuttgart: Deutsche Verlagsanstalt 1994, S. 3–43.Google Scholar

Literatur

  1. Dahrendorf, R.: Gesellschaft und Freiheit, München: Piper 1961;Google Scholar
  2. Dahrendorf, R.: Konflikt und Freiheit, München: Piper 1972;Google Scholar
  3. Dahrendorf, R.: Der moderne soziale Konflikt, Stuttgart: Deutsche Verlagsanstalt 1992;Google Scholar
  4. Giesen, B.: Die Konflikttheorie, in: Endruweit, G. (Hrsg.): Moderne Theorien der Soziologie, Stuttgart: Enke 1993, S. 87–135.Google Scholar

Literatur

  1. Bendix, R./Lipset, S.M. (Hrsg.): Class, Status and Power. Social Stratification in Comparative Perspective, London: Routledge and Kegan Paul 21966Google Scholar
  2. Barber, B.: Inequality and Occupational Prestige, in: Colomy, P. (Hrsg.): Neo-functionalist Sociology, Aldershot: Elgar 1990, S. 328–340;Google Scholar
  3. Cullen, J.B./Novick, S.M.: The Davis Moore Theory of Stratification. A Further Examination and Extension, in: American Journal of Sociology 84, 1979, S. 1424–1437;Google Scholar
  4. Huaco, G.A.: Die funktionalistische Schichtungstheorie, in: Mühlfeld C./Schmid, M. (Hrsg.): Soziologische Theorie, Hamburg: Hoffmann und Campe 1974, S. 505–535.Google Scholar

Literatur

  1. Djilas, M.: Die unvollkommene Gesellschaft. Jenseits der „Neuen Klasse“, Wien: Molden 1969Google Scholar
  2. Reinhartz, D.: Milovan Djilas. A Revolutionary as a Writer, New York: Columbia University Press 1981Google Scholar
  3. Giddens, A.: Die Klassenstruktur fortgeschrittener Gesellschaften, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1984Google Scholar
  4. Konrad, G./Szelényi, I.: Die Intelligenz auf dem Weg zur Klassenmacht, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1978Google Scholar
  5. Heller, A. u.a.: Dictatorship over Needs, Oxford: Blackwell 1983Google Scholar
  6. Staniszkis, J.: The Ontology of Socialism, Oxford: Clarendon 1992Google Scholar
  7. Lane, D.: The End of Social Inequality, London: Allen & Unwin 1982.Google Scholar

Literatur

  1. Douglas, M.: Objects and Objections, Toronto: Toronto Semiotic Circle 1992Google Scholar
  2. Appadurai, A. (Hrsg.): The Social Life of Things, Cambridge: Cambridge University Press 1986Google Scholar
  3. McCracken, G.: Culture and Consumption, Bloomington/Indianapolis: Indiana University Press 1988Google Scholar
  4. Slater, D.: Consumer Culture and Modernity, Cambridge: Polity Press 1997Google Scholar
  5. Fardon, R.: Mary Douglas. An Intellectual Biography, London: Routledge 1999.Google Scholar

Literatur

  1. Dubois, W.E.B.: The Negro, 1915; reprint, Oxford: Oxford University Press 1970Google Scholar
  2. Dubois, W.E.B.: Black Reconstruction, New York: Harcourt & Brace 1935Google Scholar
  3. Dubois, W.E.B.: Dusk of Dawn, 1940, reprint New York: Schocken 1968Google Scholar
  4. Lewis, D.L.: W.E.B. Dubois: Biography of a Race, 1868–1919, Vol. 1. New York: Henry Holt 1994Google Scholar
  5. Lewis, D.L.: W.E.B. Dubois. The Fight for Equality and the American Century 1919–1963, Vol. 2, New York: Henry Holt 2000Google Scholar
  6. Reed, A.: W.E.B. Dubois and American Political Thought, Oxford: Oxford University Press 1997Google Scholar
  7. Katz, M./Sugrue, T. (Hrsg.): W.E.B. Dubois, Race, and the City. The Philadelphia Negro and Its Legacy, Philadelphia: University of Perm Press 1998.Google Scholar

Literatur

  1. Dumont, L.: Religion, Politics and History in India. Collected Papers in Indian Sociology, Paris/Den Haag: Mouton 1970;Google Scholar
  2. Dumont, L.: Homo aequalis. Genèse et épanouissement de l’idéologie économique, Paris: Gallimard 1977;Google Scholar
  3. Dumont, L.: Individualismus. Zur Ideologie der Modeme, Frankfurt/M./New York: Campus 1991; Fuchs, M.: Theorie und Verfremdung. Max Weber, Louis Dumont und die Analyse der indischen Gesellschaft, Frankfurt/M. u.a.: Peter Lang 1988;Google Scholar
  4. Das, V.: Der anthropologische Diskurs über Indien. Die Vernunft und ihr Anderes, in: Berg, E./Fuchs, M. (Hrsg.): Kultur, soziale Praxis, Text. Die Krise der ethnographischen Repräsentation, Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 402–425.Google Scholar

Literatur

  1. Easterlin, R.A./Crimmins, E.M.: The Fertility Revolution. A Supply Demand Analysis, Chicago: University of Chicago Press 1985;Google Scholar
  2. Pampel, F.C./Peters, H.E.: The Easterlin Effect, in: Annual Review of Sociology 21, 1995, S. 163–194.Google Scholar

Literatur

  1. Parsons, T.: The Social System, New York: The Free Press 1951;Google Scholar
  2. Shils, E.A.: Center and Periphery, in: Shils, E.A.: Center and Periphery. Essays in Macrosociology, Chicago: University of Chicago Press 1975, S. 3–16;Google Scholar
  3. Eisenstadt, S.N.: The Political Systems of Empires, New York: The Free Press 1963;Google Scholar
  4. Bendix, R./Lipset, S. M. (Hrsg.): Class, Status and Power, New York: The Free Press 1966;Google Scholar
  5. Eisenstadt, S.N. (Hrsg.): Kulturen der Achsenzeit, Teil 1, 2 Bde., Frankfurt/M.: Suhrkamp 1987.Google Scholar

Literatur

  1. Elder, G.H., jr. u.a. (Hrsg.): Children in Time and Place. Developmental and Historical Insights, New York: Cambridge University Press 1993;Google Scholar
  2. Conger, R.D./Elder, G.H., jr.: Families in Troubled Times. Adapting to Change in Rural America, Hawthorne, N.Y.: Aldine 1994 (in collaboration with F.O. Lorenz, R.L. Simons and L.B. Whitbeck);Google Scholar
  3. Giele, J.Z./Elder, G.H., jr. (Hrsg.): Methods of Life Course Research. Qualitative and Quantitative Approaches, Thousand Oaks, Calif.: Sage 1998.Google Scholar

Literatur

  1. Walzer, M.: Spheres of Justice. A Defence of Pluralism and Equality, New York: Basic Books 1983;Google Scholar
  2. Engelstad, F. (Hrsg): Local Justice and Layoffs, Oslo: Institute for Social Research 1994;Google Scholar
  3. Elster, J. (Hrsg.): Local Justice in America, New York: Russell Sage Foundation 1995;Google Scholar
  4. Schmidt, V.H./Hartmann, B.K.: Lokale Gerechtigkeit in Deutschland. Studien zur Verteilung von Bildungs-, Arbeits- und Gesundheitsgütern, Opladen: Westdeutscher Verlag 1997;Google Scholar
  5. Bultmann, P.F.: Lokale Gerechtigkeit im Einbürgerungsrecht, Berlin: Duncker & Humblot 1999.Google Scholar

Literatur

  1. Adoratskij, V. (Hrsg.): Friedrich Engels. Die Lage der arbeitenden Klasse in England, Wien/Berlin 1932Google Scholar
  2. Eisenblätter, O. u.a.: Die soziologische Gesellschaftsanalyse in Friedrich Engels’ Werk: „Die Lage der arbeitenden Klasse in England“, in: Wissenschaftliche Zeitschrift der Karl Marx Universität Leipzig. Gesellschafts- und Sprachwissenschaftliche Reihe 20, 1971, S. 87–100Google Scholar
  3. Lenin, W.I.: Friedrich Engels, in: Lenin, W.I.: Ausgewählte Werke, Bd.1, Berlin: Dietz 1966, S. 68–76Google Scholar
  4. Marcus, S.: Engels’ Manchester and the Working Class, London: Random House 1974Google Scholar
  5. Mehring, F.: Ein methodologisches Problem, in: Mehring, F.: Gesammelte Schriften, Bd.4, Berlin: Dietz 1963, S. 215–221Google Scholar
  6. Neumann, M.: Methode der Klassenanalyse. Untersuchungen zu einem Problem der marxistischen Soziologie, Frankfurt/M.: Europäische Verlagsanstalt 1976.Google Scholar

Literatur

  1. Lessenich, S./Ostner, I (Hrsg.): Welten des Wohlfahrtskapitalismus. Der Sozialstaat in vergleichender Perspektive, Frankfurt/M./New York: Campus 1998.Google Scholar

Literatur

  1. Eysenck, H.J.: Race, Intelligence, and Education, London: Temple Smith 1989;Google Scholar
  2. Herrnstein, R.J./Murray, C.: The Bell Curve. Intelligence and Class Structure in American Life, New York: The Free Press;Google Scholar
  3. Rushton, J.P.: Darwin’s Really Dangerous Idea. The Primacy of Variation, in: van der Dennen, J.M.G. u.a. (Hrsg.): The Darwinian Heritage and Sociobiology, Westport, Conn.: Praeger, 1999, S. 209–231Google Scholar
  4. Segerstrale, U.: Defenders of the Truth, Oxford: Oxford University Press 2000.Google Scholar

Literatur

  1. Blau, P.M./Duncan, O.D.: The American Occupational Structure, New York: John Wiley & Sons 1967Google Scholar
  2. Hauser, R.M./Featherman, D.L.: The Process of Stratification. Trends and Analyses, New York: Academic Press 1977Google Scholar
  3. Teckenberg, W. (Hrsg.): Comparative Studies of Social Structure. Recent Research on France, the United States, and the Federal Republic of Germany, Armonk, N.Y./London: Sharpe 1987Google Scholar
  4. Smith, T.W.: An Analysis of Missing Data in the Study of Intergenerational Mobility, GSS Methodological Report No. 67, Chicago: NORCGoogle Scholar
  5. Kerbo, H.R.: Social Stratification and Inequality. Class Conflict in Historical, Comparative, and Global Perspective, Boston et al.: McGraw Hill 2000Google Scholar
  6. Arrow, K. u.a. (Hrsg.): Meritocracy and Economic Inequality, Princeton: Princeton University Press 2000.Google Scholar

Literatur

  1. Herrnstein, J.R./Murray, C.: The Bell Curve. Intelligence and Class Structure in American Life, New York: The Free Press 1994.Google Scholar

Literatur

  1. Foucault, M.: Der Wille zum Wissen. Sexualität und Wahrheit 1, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1977;Google Scholar
  2. Foucault, M.: Dispositive der Macht, Berlin: Merve 1978;Google Scholar
  3. Foucault, M.: Die Gouvernementalität, in: Bröckling, U. u.a. (Hrsg.): Gouvernementalität der Gegenwart. Studien zur Ökonomisierung des Sozialen, Frankfurt/M.: Suhrkamp 2000, S. 41–67;Google Scholar
  4. Deleuze, G.: Foucault, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1987;Google Scholar
  5. Lemke, T.: Eine Kritik der politischen Vernunft. Foucaults Analyse der modernen Gouvernementalität, Hamburg/Berlin: Argument Verlag 1997;Google Scholar
  6. McKinlay, A./Starkey, K. (Hrsg.): Foucault, Management and Organization Theory. From Panopticon to Technologies of Self, London u.a.: Sage, 1998;Google Scholar
  7. Perrot, M. (Hrsg.): L’Impossible Prison. Recherches sur le système pénitentiaire au XIXéme siècle, Paris: Seuil 1980;Google Scholar
  8. Michel Foucault. Surveiller et punir: la prison vingt ans après, Sociétés & Représentations No. 3, 1996; Treiber, H./Steinert, H.: Die Fabrikation des zuverlässigen Menschen. Über die „Wahlverwandtschaft“ von Kloster- und Fabrikdisziplin, München: Heinz Moos Verlag 1980.Google Scholar
  9. Treiber, H./Steinert, H.: Die Fabrikation des zuverlässigen Menschen. Über die „Wahlverwandtschaft“ von Kloster- und Fabrikdisziplin, München: Heinz Moos Verlag 1980.Google Scholar

Literatur

  1. Fussell, P.: The Great War and Modern Memory, New York: Oxford University Press 1975;Google Scholar
  2. Fussell, P.: Abroad. British Literary Traveling Between the Wars, New York: Oxford University Press 1980;Google Scholar
  3. Fussell, P.: Wartime. Understanding and Behavior in the Second World War, New York: Oxford University Press 1989;Google Scholar
  4. Fussell, P.: BAD, or the Dumbing of America, New York: Summit Books 1991;Google Scholar
  5. Marwick, A.: Class. Image and Reality in Britain, France and the USA since 1930, London: Collins 1980;Google Scholar
  6. Mills, C.W.: White Collar. The American Middle Classes, New York: Oxford University Press 1951.Google Scholar

Literatur

  1. Gambetta, D. u.a.: Le scelte scolastiche individuali Torino: Rosenberg & Sellier (IRES-Piemonte Series) 1996.Google Scholar

Literatur

  1. Geiger, T.: Die soziale Schichtung des deutschen Volkes. Soziographischer Versuch auf statistischer Grundlage, Stuttgart: Enke 1987;Google Scholar
  2. Bachmann, S. (Hrsg.): Theodor Geiger. Soziologe in einer Zeit „zwischen Pathos und Nüchternheit“. Beiträge zu Leben und Werk, Berlin: Duncker & Humblot 1995;Google Scholar
  3. Geißler, R.: Die Bedeutung Theodor Geigers für die Sozialstrukturanalyse der modernen Gesellschaft, in: Bachmann, S. (Hrsg.): Theodor Geiger. Soziologe in einer Zeit „zwischen Pathos und Nüchternheit“. Beiträge zu Leben und Werk, Berlin: Duncker & Humblot 1995, S. 273–297;Google Scholar
  4. Geißler, R.: Die Schichtungsssoziologie von Theodor Geiger, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 37, 1985, S. 389–410;Google Scholar
  5. Geißler, R./Meyer, T.: Theodor Geiger, in: Käsler, D. (Hrsg.): Klassiker der Soziologie, Bd. 1, München: C.H. Beck 1999, S. 278–295.Google Scholar

Literatur

  1. Geiger, T.: Klassengesellschaft im Schmelztiegel, Köln/Hagen: Gustav Kiepenheuer 1949;Google Scholar
  2. Geiger, T.: Theorie der sozialen Schichtung, in: Trappe, P. (Hrsg.): Theodor Geiger. Arbeiten zur Soziologie, Neuwied/Berlin: Luchterhand 1962, S. 186–205;Google Scholar
  3. Geißler, R.: Die Schichtungssoziologie von Theodor Geiger, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 37, 1985, S. 387–410;Google Scholar
  4. Meyer, T.: Die Soziologie Theodor Geigers, Opladen: Westdeutscher Verlag 2001.Google Scholar

Literatur

  1. Müller, H.-P.: Sozialstruktur und Lebensstile. Der neuere theoretische Diskurs über soziale Ungleichheit, Frankfurt/M.: Suhrkamp 21993;Google Scholar
  2. Bryant, C.G.A./Jary, D. (Hrsg.): Anthony Giddens. Critical Assessments, 4 Bde, London: Routledge 1997;Google Scholar
  3. Giddens, A./Held, D. (Hrsg.): Classes, Power and Conflict. Classical and Contemporary Debates, London: McMillan 1982.Google Scholar

Literatur

  1. Lemert, E.M.: Human Deviance. Social Problems and Social Control, Englewood Cliffs, N.J.: Prentice-Hall 1967.Google Scholar

Literatur

  1. Clark, J. u.a. (Hrsg.): John H. Goldthorpe. Consensus and Controversy, London: Falmer Press 1990;Google Scholar
  2. Erikson, R./Goldthorpe, J.H.: The Constant Flux. A Study of Class Mobility in Industrial Societies, Oxford: Clarendon 1992;Google Scholar
  3. Goldthorpe, J.H.:On Sociology. Numbers, Narratives, and the Integration of Research and Theory, Oxford: Oxford University Press 2000;Google Scholar
  4. Evans, G.: Testing the Validity of the Goldthorpe Class Schema, in: European Sociological Review 8, 1992, S. 211–232;Google Scholar
  5. Evans, G./Mills, C.: Identifying Class Structures. A Latent Class Analysis of the Goldthorpe Class Schema, in: European Sociological Review 14, 1998, S. 87–106;Google Scholar
  6. Sørensen, A.B.: Toward a Sounder Basis for Class Analysis, in: American Journal of Sociology 105, 2000, S. 1523–1558.Google Scholar

Literatur

  1. Krämer, H.L./Leggewie, C. (Hrsg.): Wege ins Reich der Freiheit. André Gorz zum 65. Geburtstag, Berlin: Rotbuch 1989;Google Scholar
  2. Marx, K.: Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie, Band 3: Der Gesamtprozeß der kapitalistischen Produktion, Berlin: Dietz 1965.Google Scholar

Literatur

  1. Giddens, A.: Alvin Gouldner and the Intellectuals, in: Giddens, A.: Social Theory and Modern Sociology, Cambridge/Oxford: Polity Press 1987, S. 253–274;Google Scholar
  2. Klausa, E.: Soziologische Wahrheit zwischen subjektiver Tatsache und wissenschaftlichem Werturteil. Wissenssoziologische Überlegungen, ausgehend von Alvin Gouldner, Berlin: Duncker & Humblot 1974;Google Scholar
  3. Maier, J.: Alvin W. Gouldner, in: Internationales Soziologenlexikon, Stuttgart: Enke 21984, S. 302–304.Google Scholar

Literatur

  1. Granovetter, M.: The Strength of Weak Ties, in: American Journal of Sociology 78, 1973, S. 1360–80;Google Scholar
  2. Granovetter, M.: Economic Action and Social Structure. The Problem of Embeddedness, in: American Journal of Sociology 91, 1985, S. 481–510;Google Scholar
  3. Granovetter, M.: Labor Mobility, Internal Markets, and Job Matching, in: Research in Social Stratification and Mobility 5, 1986, S. 3–39;Google Scholar
  4. Granovetter, M.: The Old and the New Economic Sociology. A History and an Agenda, in: Friedland, R./Granovetter, M. (Hrsg.): Beyond the Marketplace. Rethinking Economy and Society, New York: de Gruyter 1990, S. 89–112;Google Scholar
  5. Granovetter, M.: The Sociological And Economic Approaches to Labor Market Analysis. A Social Structural View, in: Granovetter, MV Swedberg, R. (Hrsg.): The Sociology of Economic Life, Boulder, Colo.: Westview Press 1992, S. 233–263;Google Scholar
  6. Granovetter, M./Tilly, C.: Inequality and Labor Processes, in: Smelser, N.J. (Hrsg.): The Handbook of Sociology, Newbury Park, Calif. et al.: Sage, 1988, S. 175–221;Google Scholar
  7. Swedberg, R. (Hrsg.) (1993): Explorations in Economic Sociology, New York: Sage 1988.Google Scholar

Literatur

  1. Habermas, J.: Kultur und Kritik, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1973;Google Scholar
  2. Habermas, J.: Erkenntnis und Interesse. Mit einem neuen Nachwort, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1973;Google Scholar
  3. Habermas, I: Theorie des kommunikativen Handelns, 2 Bde, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1981.Google Scholar

Literatur

  1. Baudelot, C./Establet, R.: Maurice Halbwachs. Consommation et société, Paris: Presses Universitaires de France 1994;Google Scholar
  2. Engel, E.: Die Lebenskosten belgischer Arbeiterfamilien früher und jetzt, in: Bulletin de l’Institut International de Statistique IX, Première livraison, Rom 1895;Google Scholar
  3. Egger, S.: An den Herdfeuern des sozialen Lebens. Zu einer „Psychologie sozialer Klassen“bei Maurice Halbwachs, in: Halbwachs, M.: Entwurf einer Psychologie sozialer Klassen, Konstanz: UVK Universitätsverlag 2001, S. 177–198;Google Scholar
  4. Krämer, H.L.: Die Durkheimianer Marcel Mauss und Maurice Halbwachs, in: D. Käsler (Hrsg.): Klassiker der Soziologie, Bd.1, C.H. Beck, München 22000, S. 252–277;Google Scholar
  5. Steiner, P.: Maurice Halbwachs. Les derniers feux de la sociologie économique durkheimienne, in: Revue d’Histoire des Sciences Humaines, Villeneuve d’Asq, Presses Universitaires du Septentrion, 1/1999;Google Scholar
  6. Halbwachs, M.: Classes sociales et morphologie, Paris: Les éditions de minuit 1972.Google Scholar

Literatur

  1. Kommission zur Verbesserung der informationellen Infrastruktur zwischen Wissenschaft und Statistik (Hrsg.): Wege zu einer besseren informationellen Infrastruktur, Baden-Baden: Nomos 2001;Google Scholar
  2. Mayer, K.U. (Hrsg.): Lebensverläufe und sozialer Wandel, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 31, Opladen: Westdeutscher Verlag 1990;Google Scholar
  3. Wolf, C.: Sozio-ökonomischer Status und berufliches Prestige, ZUMA-Nachrichten 1995, S. 102–136.Google Scholar

Literatur

  1. Guthke, J.: Intelligenz im Test, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1996;Google Scholar
  2. Hauser, R.M. u.a.: The Bell Curve, in: Contemporary Sociology 24, 1995, S. 149–161;Google Scholar
  3. Hauser, R.M. u. a.: Verbal Ability and Socioeconomic Success, in: Social Science Research 26, 1997, S. 331–376;Google Scholar
  4. Kincheloe, J.L. u.a. (Hrsg.): Measured Lies, New York: St. Martin’s Press 1996;Google Scholar
  5. Levine, D.I. u.a.: The NELS Curve, in: Industrial Relations 38, 1999, S. 364–401.Google Scholar

Literatur

  1. Ellis, A./Kumar, K. (Hrsg.): Dilemmas of Liberal Democracies. Studies in Fred Hirsch’s Limits to Growth, London/New York: Tavistock 1983;Google Scholar
  2. Dahrendorf, R.: Grenzen der Gleichheit. Bemerkungen über Fred Hirsch, in: Zeitschrift für Soziologie 12, 1983, S. 65–73;Google Scholar
  3. Meyer, T.: Grundlagen einer neuen Theorie der westlichen Industriegesellschaft. Fred Hirschs „Die sozialen Grenzen des Wachstums“, in: Zeitschrift für Soziologie 12, 1983, S. 74–85.Google Scholar

Literatur

  1. Hörning, K.H.: Gesellschaftliche Entwicklung und soziale Schichtung. Vergleichende Analysen gesellschaftlichen Strukturwandels, München: UTB 1976;Google Scholar
  2. Hörning, K.H./Brückner-Gärtner, H.: Angestellte im Großbetrieb. Loyalität und Kontrolle im organisatorisch-technischen Wandel, Stuttgart: Enke 1982;Google Scholar
  3. Hörning, K.H. u.a.: Zeitpioniere. Flexible Arbeitszeiten — neuer Lebensstil, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1990.Google Scholar

Literatur

  1. Jahoda, M.: Toward a Social Psychology of Mental Health, in: Senn, M.J.E. (Hrsg.): A Healthy Personality for every Child, New York: Health Publications Institute 1951;Google Scholar
  2. Jahoda, M. u.a.: Research Methods in Social Relations — with Special Reference to Prejudice, 2 vols., New York: Dryden Press 1951;Google Scholar
  3. Jahoda, M./Christie R.(Hrsg.): Studies in the Scope and Method of „The Authoritarian Personality“. Continuities in Social Research, Glencoe, Ill.: Free Press 1954;Google Scholar
  4. Jahoda, M.: Die Arbeitslosen von Marienthal, in: Flick, U. u.a. (Hrsg.): Handbuch Qualitative Sozialforschung. Grundlagen, Konzepte und Anwendungen, München: Psychologie Verlags-Union 1991, S. 119–122;Google Scholar
  5. Fleck, C. (Hrsg.): Marie Jahoda. Sozialpsychologie der Politik und Kultur. Ausgewählte Schriften, Graz: Nausner & Nausner 1995;Google Scholar
  6. Engler, S./Hasenjürgen, B. (Hrsg.): Marie Jahoda. Rekonstruktionen: Das Leben einer Wissenschaftlerin, Münster: Eigendruck 1997;Google Scholar
  7. Wacker, A. (Hrsg.): Die Marienthal-Studie 60 Jahre später, (Bd. 2) Hannover: AGIS Texte 1993.Google Scholar

Literatur

  1. Jencks, G: Rethinking Social Policy. Race, Poverty, and the Underclass, New York: Harper Perennial 1993;Google Scholar
  2. Jencks, C.: The Homeless, Cambridge, Mass.: Harvard University Press 1994.Google Scholar

Literatur

  1. Jencks, C.: Inequality. A Reassessment of the Effect of Family and Schooling in America, New York: Basic Books 1972;Google Scholar
  2. Jencks, C.: Rethinking Social Policy. Race, Poverty, and the Underclass, New York: Harper Perennial 1993;Google Scholar
  3. Jencks, C.: The Homeless, Cambridge, Mass.: Harvard University Press 1994.Google Scholar

Literatur

  1. Canning, K.: Gender and the Politics of Class Formation. Rethinking German Labor History, in: American Historical Review 98, 1992, S.736–768;Google Scholar
  2. Ditt, K.: Fabrikarbeiter und Handwerker im 19. Jahrhundert in der neueren deutschen Sozialgeschichtsschreibung, in: Geschichte und Gesellschaft 20, 1994, S. 299–320;Google Scholar
  3. Katznelson, I./Zolberg, A.: Working-Class Formation. 19th Century Patterns in Western Europe and the United States, Princeton: Princeton University Press 1986;Google Scholar
  4. Kocka, J.: Weder Stand noch Klasse. Unterschichten um 1800, Bonn: Dietz 1990;Google Scholar
  5. Kocka, J.: Lohnarbeit und Klassenbildung. Arbeiter und Arbeiterbewegung in Deutschland 1800–1875, Berlin: Dietz 1983;Google Scholar
  6. Ritter, G.A./Tenfelde, K.: Arbeiter im deutschen Kaiserreich 1871–1914, Bonn: Dietz 1992;Google Scholar
  7. Welskopp, T.: Das Banner der Brüderlichkeit, Bonn: Dietz 2000.Google Scholar

Literatur

  1. Kohn, M.L.: Persönlichkeit, Beruf und soziale Schichtung, Stuttgart: Klett-Cotta 1981Google Scholar
  2. Kohn, M.L./Schooler, C.: Work and Personality. An Inquiry into the Impact of Social Stratification, Norwood, N.J.: Ablex Publishing Corp. 1983;Google Scholar
  3. Kohn, M.L.: Klasse, Arbeit und Persönlichkeit während der Transformation Osteuropas und der früheren Sowjetunion, in: Meier, A. u.a. (Hrsg.): Jahrbuch Bildung und Arbeit’97. Transformation und Tradition in Ost und West, Opladen: Leske + Budrich 1997.Google Scholar

Literatur

  1. Kohn, M.L.: Class and Conformity. A Study in Values, Homewood, Ill.: The Dorsey Press 1969;Google Scholar
  2. Kohn, M.L.: Persönlichkeit, Beruf und soziale Schichtung, Stuttgart: Klett-Cotta 1981Google Scholar
  3. House, J.S.: Social Structure and Personality, in: Rosenberg, M./Turner, R.H. (Hrsg.): Social Psychology. Sociological Perspectives, New York: Basic Books 1981, S. 525–561Google Scholar
  4. Spenner, K.I.: Social Stratification, Work, and Personality, in: Annual Review of Sociology 14, 1988, S. 69–97;Google Scholar
  5. Hoff, E.-H. u.a. (Hrsg.): Arbeitsbiographie und Persönlichkeitsentwicklung, Bern: Hans Huber Verlag 1985.Google Scholar

Literatur

  1. Bayer, J./Deppe, R. (Hrsg.): Der Schock der Freiheit. Ungarn auf dem Weg in die Demokratie, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1993;Google Scholar
  2. Konrád, G./Szelényi, I: Intellectuals and Domination in Post-Communist Societies, in: Bourdieu, P./Coleman, J.S. (Hrsg.): Social Theory for a Changing Society, Boulder, Colo./San Francisco/Oxford/New York: Westview Press 1991, S. 337–361;Google Scholar
  3. Gouldner, A.W.: The Future of Intellectuals and the Rise of the New Class, New York: The Seabury Press 1979.Google Scholar

Literatur

  1. Bourdieu, P.: Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1982;Google Scholar
  2. Heintz, B. u.a.: Ungleich unter Gleichen. Studien zur geschlechtsspezifischen Segregation des Arbeitsmarktes, Frankfurt/M./New York: Campus 1997;Google Scholar
  3. Weiß, A. u.a. (Hrsg.): Klasse und Klassifikation. Die symbolische Dimension sozialer Ungleichheit, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2001.Google Scholar

Literatur

  1. Marx, K.: Das Kapital, in: MEW, Bde 23–25, Berlin: Dietz 1965;Google Scholar
  2. Kracauer, S.: Die Angestellten aus dem neuesten Deutschland, Frankfurt/M.: Societäts Verlag 21930;Google Scholar
  3. Geiger, T.: Die soziale Schichtung des deutschen Volkes. Soziographischer Versuch auf statistischer Grundlage, Stuttgart: Enke 1930;Google Scholar
  4. Speier, H.: Die Angestellten vor dem Nationalsozialismus. Zur deutschen Sozialstruktur 1918–1933, Frankfurt/M.: Fischer Taschenbuch Verlag 1977;Google Scholar
  5. Fromm, E.: Arbeiter und Angestellte am Vorabend des Dritten Reiches, Stuttgart: DVA 1980.Google Scholar

Literatur

  1. Lenski, G. (Hrsg.): Current Issues and Research in Macrosociology, Leiden: E.J. Brill 1984;Google Scholar
  2. Nolan, P./Lenski, G.: Human Societies. An Introduction to Macrosociology, New York: McGraw-Hill 81999.Google Scholar

Literatur

  1. Lepsius, M.R.: Demokratie in Deutschland, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1993.Google Scholar

Literatur

  1. Bendix, R./Lipset, S.M.: Class, Status and Power. Glencoe: The Free Press 1953;Google Scholar
  2. Lipset, S.M./Zetterberg, H.L.: A Theory of Social Mobility, in: Transactions of the Third World Congress of Sociology, Vol. 3, London: International Sociological Association 1956, S. 155–177;Google Scholar
  3. Bendix, R.: Herrschaft und Industriearbeit, Frankfurt/M.: Europäische Verlagsanstalt 1960;Google Scholar
  4. Herz, T.H.: Social Mobility. An ISSC Workbook in Comparative Analysis, Frankfurt/M./New York: Campus 1986;Google Scholar
  5. Erikson, R./Goldthorpe, J.H.: Commonality and Variation in Social Fluidity in Industrial Nations. Part II: The Model of Core Social Fluidity Applied, in: European Sociological Review 3, 1987, S. 145–166.Google Scholar

Literatur

  1. Archer, M.S.: Culture and Agency. The Place of Culture in Social Theory, Cambridge: Cambridge University Press 1988;Google Scholar
  2. Giddens, A.: The Constitution of Society, Cambridge: Polity Press 1984;Google Scholar
  3. Habermas, J.: Theorie des kommunikativen Handelns, 2 Bde, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1981;Google Scholar
  4. Lockwood, D.: Social Integration and System Integration, in: Zollschan, G.K./Hirsch, W. (Hrsg.): Social Change, Explorations, Diagnosis, and Conjectures, New York/London: Schenkman/Halsted Book 1964, S. 370–383;Google Scholar
  5. Mouzelis, N.: Social and Systems Integration, in: The British Journal of Sociology 25, 1974, S. 395–409;Google Scholar
  6. Mouzelis, N.: Social and System Integration: Lockwood, Habermas, Giddens, in: Sociology 31, 1997, S. 111–119.Google Scholar

Literatur

  1. Ahrweiler, G. (Hrsg.): Betr. Lukács. Dialektik zwischen Idealismus und Proletariat, Köln: Pahl-Rugenstein 1978Google Scholar
  2. Arato, A./Breines, P.: The Young Lukács and the Origines of Western Marxism, New York: Seabury Press 1979Google Scholar
  3. Cerutti, F. u.a.: Geschichte und Klassenbewußtsein heute. Eine Diskussion von 1969, Amsterdam: Verlag de Munter 1971Google Scholar
  4. Dutschke, R.: Versuch, Lenin auf die Füße zu stellen. Über den halbasiatischen und westeuropäischen Weg zum Sozialismus. Lenin, Lukács und die Dritte Internationale, Berlin: Wagenbach 1974Google Scholar
  5. Fetscher, I.: Zum Begriff der „Objektiven Möglichkeit“bei Max Weber und Georg Lukács, in: Revue Internationale de Philosophie 27, 1973, S. 501–525Google Scholar
  6. Goldmann, L.: Dialektische Untersuchungen, Neuwied/Berlin: Luchterhand 1966Google Scholar
  7. Jay, M.: Marxism and Totality. The Adventures of a Concept from Lukáes to Habermas, Berkeley/Los Angeles: University of California Press 1984Google Scholar
  8. Lichtheim, G.: Georg Lukács, München: Piper 1971Google Scholar
  9. Löwy, M.: Georg Lukács. From Romaticism to Bolchevism, London: New Left Books 1979Google Scholar
  10. Löwy, M.: Pour une sociologie des intellectuels révolutionäres. L’ évolution de Lukács 1909–1929, Paris: Presses Universitaires de France 1976Google Scholar
  11. Mannheim, K.: Ideologie und Utopie, Frankfurt/M.: Klostermann 71985 (1929)Google Scholar
  12. Merleau-Ponty, M.: Das Abenteuer der Dialektik, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1974Google Scholar
  13. Mészáros, J. (Hrsg.): Aspekte von Geschichte und Klassenbewußtsein, München: List 1972Google Scholar
  14. Wright, E.O.: Classes, London/New York: Verso 1985.Google Scholar

Literatur

  1. Mayntz, R.: Soziale Schichtung und sozialer Wandel in einer Industriegemeinde, Stuttgart: Enke 1958Google Scholar
  2. Schmals, K.M (Hrsg.): Stadt und Gesellschaft. Ein Arbeits- und Grundlagenwerk, München: Edition Academic Verlags-GmbH 1983, Kap. 4: Das Paradigma von „Macht“und „sozialer Schichtung“. Zur Entwicklung der Gemeindesoziologie in den USA, S. 377–480, und Kap. 4: Die Entwicklung der Gemeindessoziologie in der Bundesrepublik Deutschland, S. 481–581Google Scholar
  3. Warren, R.L.: Soziologie der amerikanischen Gemeinde, Köln und Opladen: Westdeutscher Verlag 1970.Google Scholar

Literatur

  1. Harth, A. u.a.: Stadt am Wendepunkt. Eine dritte soziologische Untersuchung der Stadt Wolfsburg, Opladen: Leske + Budrich 2000Google Scholar
  2. Haasis, H.-A.: Kommunalpolitik und Machtstrukturen. Eine Sekundäranalyse deutscher empirischer Gemeindestudien, Frankfurt/M.: Haag und Herchen 1978Google Scholar
  3. Herlyn, U./Tessin, W.: Faszination Wolfsburg 1938–2000, Opladen: Leske + Budrich 2000Google Scholar
  4. Mayntz, R.: Soziale Schichtung und sozialer Wandel in einer Industriegemeinde, Stuttgart: Enke 1958Google Scholar
  5. Moreno, J.L.: Who Shall Survive. Foundations of Sociometry, Group Therapy and Sociodrama, New York: Beacon House 1953 (EA: Washington 1934)Google Scholar
  6. Schmals, K.M (Hrsg.): Stadt und Gesellschaft. Ein Arbeits- und Grundlagenwerk, München: Edition Academic Verlags-GmbH 1983, Kap. 4: Das Paradigma von „Macht“und „sozialer Schichtung“. Zur Entwicklung der Gemeindesoziologie in den USA, S. 377–480, und Kap. 4: Die Entwicklung der Gemeindesoziologie in der Bundesrepublik Deutschland, S. 481–581Google Scholar
  7. Warren, R.L.: Soziologie der amerikanischen Gemeinde, Köln und Opladen: Westdeutscher Verlag 1970.Google Scholar

Literatur

  1. Mann, M.: States, War and Capitalism. Studies in Political Sociology, Oxford: Basil Blackwell 1988;Google Scholar
  2. Mann, M.: Nation-States in Europe and Other Continents. Diversifying, Developing, Not Dying, in: Daedalus 122, 1993, S. 115–140;Google Scholar
  3. Mann, M.: Is There a Society Called Euro?, in: Axtmann, R. (Hrsg.): Globalization and Europe. Theoretical and Empirical Investigations, London: Pinter 1998, S. 184–207;Google Scholar
  4. Skocpol, T.: Bringing the State Back In. Strategies of Analysis in Current Research, in: Skocpol, T. u.a. (Hrsg.): Bringing the State Back In, Cambridge: Cambridge University Press 1985, S. 3–37;CrossRefGoogle Scholar
  5. Anderson, P.: Michael Mann’s Sociology of Power, in: Anderson, P.: A Zone of Engagement, London/New York: Verso 1992, S. 76–86;Google Scholar
  6. Haferkamp, H./Knöbl, W.: Die Logistik der Macht. Michael Manns Historische Soziologie als Gesellschaftstheorie, in: Mann, M.: Geschichte der Macht. Frankfurt/M./New York: Campus Verlag, Band 3, Teil II, 2001, S. 304–341.Google Scholar

Literatur

  1. Görtzen, R.: Herbert Marcuse. Auswahlbibliographie seiner Schriften und der Sekundärliteratur, in: text und kritik 98, München: edition text + kritik 1988;Google Scholar
  2. Habermas J. u.a.: Gespräche mit Herbert Marcuse, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1978;Google Scholar
  3. Bokina, J./Lukes, T.L. (Hrsg.): Marcuse. From the New Left to the Next Left, Lawrence, Kans.: University Press of Kansas 1994;Google Scholar
  4. Brunkhorst, H./Koch, G.: Herbert Marcuse zur Einführung, Hamburg: Junius 1987;Google Scholar
  5. Clausen, D.: Herbert Marcuse (1898–1979), in: Euchner, W. (Hrsg.): Klassiker des Sozialismus, Bd. 2: Vom Jaurés bis Marcuse, München: C.H. Beck 1991, S. 268–280;Google Scholar
  6. MacIntyre, A.: Herbert Marcuse, München: dtv 1971;Google Scholar
  7. Roth, R.: Rebellische Subjektivität. Herbert Marcuse und die neuen Protestbewegungen, Frankfurt/M./New York: Campus 1985.Google Scholar

Literatur

  1. Marshall, T.H.: Sociology at the Crossroads, London: Heinemann 1963;Google Scholar
  2. Marshall, T.H.: Social Policy, Hutchinson 1965;Google Scholar
  3. Barbalet, J.M.: Citizenship. Rights, Struggle and Class Inequality, Milton Keynes: Open University Press 1988;Google Scholar
  4. Turner, B.S.: Citizenship and Capitalism, London: Allen and Unwin 1986;Google Scholar
  5. Turner, B.S./Hamilton, R. (Hrsg.): Citizenship. Critical Concepts. Vol. 2, London/New York: Routledge 1994.Google Scholar

Literatur

  1. Marx, K.: Elend der Philosophie, in: MEW, Bd. 4, Berlin: Dietz 1977, S. 63–182;Google Scholar
  2. Marx, K.: Der 18. Brumaire des Louis Bonaparte, in, MEW, Bd. 8, Berlin: Dietz 1960, S. 111–207;Google Scholar
  3. Marx, K.: Das Kapital, in: MEW, Bd. 23–25, Berlin: Dietz 1965;Google Scholar
  4. Schumpeter, J.A.: Das Kommunistische Manifest in der Soziologie und der Ökonomik, in: Schumpeter, J.A.: Beiträge zur Sozialökonomik, Wien/Köln/Graz: Böhlau 1987, S. 95–115;Google Scholar
  5. Roily, R.: Das Kommunistische Manifest 150 Jahre danach. Gescheiterte Prophezeiungen, glorreiche Hoffnungen, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1998.Google Scholar

Literatur

  1. Croce, B.: Geschichte Europas im neunzehnten Jahrhundert, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1968;Google Scholar
  2. Gould, R.V.: Insurgent Identities. Class, Community, and Protest in Paris from 1848 to the Commune, Chicago/London: University of Chicago Press 1995;Google Scholar
  3. Marx, K.: Das Kapital, in: MEW, Bde 23–25, Berlin: Dietz 1962–1964;Google Scholar
  4. Sewell, W.H. jr.: Work and Revolution in France. The Language of Labor from the Old Regime to 1848, New York: Cambridge University Press 1980;CrossRefGoogle Scholar
  5. Wippermann, W.: Die Bonapartismustheorie von Marx und Engels, Stuttgart: Klett-Cotta 1983.Google Scholar

Literatur

  1. Aron, R.: Hauptströmungen des soziologischen Denkens, Bd. 1, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1971, S. 131–200;Google Scholar
  2. Fetscher, I. (Hrsg.): Grundbegriffe des Marxismus. Eine lexikalische Einfuhrung, Hamburg: Hoffmann und Campe 1976;Google Scholar
  3. Haug, W.F.: Vorlesungen zur Einführung ins „Kapital“, Köln: Pahl-Rugenstein 1974;Google Scholar
  4. Marx-Chronik. Daten zu Leben und Werk. Zusammengestellt von Maximilian Rubel, München: Hanser 1968;Google Scholar
  5. Rosdolsky, R.: Zur Entstehungsgeschichte des Marxschen „Kapital“. Der Rohentwurf des „Kapital“1857–1858, 2 Bde, Frankfurt/M.: Europäische Verlangsanstalt 1968.Google Scholar

Literatur

  1. Alemann, H. von: Der Forschungsprozeß. Eine Einführung in die Praxis der empirischen Sozialforschung, Stuttgart: Teubner 1977;Google Scholar
  2. Friedrichs, J. u.a.: Sozialer Wandel und Struktur einer Mittelstadt. Euskirchen 1955 bis 2001, Opladen: Leske + Budrich 2002;Google Scholar
  3. Reigrotzki, E.: Soziale Verflechtungen in der Bundesrepublik, Tübingen: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck) 1956.Google Scholar

Literatur

  1. Atkinson, J.W.: Personality, Motivation and Action, New York: Praeger 1983;Google Scholar
  2. Stewart, A.J. (Hrsg.): Motivation and Society. A Volume in Honor of David C. McClelland, San Francisco: Jossey-Bass 1982;Google Scholar
  3. Granato, J. u.a.: The Effect of Cultural Values on Economic Development. Theory, Hypotheses and Some Empirical Tests, in: American Journal of Political Science 40, 1996, S. 607–631.Google Scholar

Literatur

  1. Stinchcombe, A.L.: Merton’s Theory of Social Structure, in: Coser, L.A. (Hrsg.): The Idea of Social Structure. Papers in Honor of Robert K. Merton, New York et al.: Harcourt, Brace & Janovich 1975, S. 11–33;Google Scholar
  2. Schmid, M.: Das Erklärungsprogramm von Robert K. Merton, in: Schmid, M.: Soziales Handeln und strukturelle Selektion. Beiträge zur Theorie sozialer Systeme, Opladen: Westdeutscher Verlag 1998, S. 71–89.Google Scholar

Literatur

  1. Milles, J.: Brüche und Kontinuitäten eines radikalen Intellektuellen, in: Michels, R.: Masse, Führer, Intellektuelle. Politisch-soziologische Aufsätze 1906–1933, Frankfurt/M./New York: Campus 1987, S. 7–30;Google Scholar
  2. Annali di Sociologia/Soziologisches Jahrbuch 2, Trente: Temi 1986;Google Scholar
  3. Pfetsch, F.R.: Einführung in Person, Werk und Wirkung, in: Michels, R.: Zur Soziologie des Parteiwesens, Stuttgart: Kröner 41989, S. XVII–XLI;Google Scholar
  4. Tuccari, F.: I Dilemmi delia democrazia moderna. Max Weber e Robert Michels, Roma-Bari: Laterza 1993;Google Scholar
  5. Hetscher, R.: Die Herausbildung der modernen Politischen Soziologie im Kontext von Herausforderung und Defizit der Arbeiterbewegung, Bonn: Pahl-Rugenstein 1993;Google Scholar
  6. Stölting, E.: Robert Michels (1876 – 1936), in: Käsler, D. (Hrsg.): Klassiker der Soziologie, Bd. 1, Von Auguste Comte bis Norbert Elias, München: C.H. Beck 1999, S. 230–251.Google Scholar

Literatur

  1. Hradil, S.: Soziale Ungleichheit in Deutschland, Opladen: Leske + Budrich 82001;Google Scholar
  2. Kommission für Zukunftsfragen der Freistaaten Bayern und Sachsen: Kommissionsbericht, Teile I–III + Zusammenfassung, Bonn 1996/97;Google Scholar
  3. Miegel, M./Wahl, S.: Das Ende des Individualismus, München/Landsberg: Verlag moderne Industrie 31996;Google Scholar
  4. Miegel, M./Wahl, S.: Solidarische Grundsicherung. Private Vorsorge, München: Olzog 1999;Google Scholar
  5. Mayer, K.-U.: Erklärungen und Folgen der Bevölkerungsentwicklung, http://www.fes.de/fulltext/asfo/00224006.htm;Google Scholar
  6. Zurück in die Zukunft. Stellungnahmen zum dritten Bericht der Miegel-Kommission, in: Blätter für deutsche und internationale Politik 3, 1998, S. 295–303.Google Scholar

Literatur

  1. Mill, J. St./Taylor, H.: Frühe Essays über Ehe und Scheidung, in: Mill J. St./Taylor Mill, H./Taylor, H.: Die Hörigkeit der Frau und andere Schriften zur Frauenemanzipation, Frankfurt/M.: Syndikat 1976;Google Scholar
  2. Mill, J.St.: Autobiography and Literary Essays, in: Collected Works of J.St Mill, Vol. 1, hrsg. von J.M. Robson, London: Routledge 1996;Google Scholar
  3. Mill, J.St.: Über die Freiheit, Leipzig u.a.: Kiepenheuer 1991;Google Scholar
  4. Rose, P.: Parallele Leben. Fünf viktorianische Ehen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1989;Google Scholar
  5. Duby, G./Perrot, M. (Hrsg.): Die Geschichte der Frauen, Bd. 4: Das 19. Jahrhundert, hrsg. von G. Fraisse u.a., Frankfurt/M./New York: Campus 1994;Google Scholar
  6. Gerhard, U. (Hrsg.): Frauen in der Geschichte des Rechts. Von der frühen Neuzeit bis zur Gegenwart, München: H.C. Beck 1997.Google Scholar

Literatur

  1. Domhoff, G.W.: C. Wright Mills and the Power Elite, Boston, Mass.: Beacon Press 1968;Google Scholar
  2. Gitlin, T.: Sociology for Whom? Criticism for Whom?, in: Gans, HJ. (Hrsg.): Sociology in America, Newbury Park, Calif.: Sage Publications 1990;Google Scholar
  3. Hess, A.: Die Politische Soziologie C. Wright Mills’. Ein Beitrag zur politischen Ideengeschichte, Opladen: Leske + Budrich 1995;Google Scholar
  4. Hess, A.: Modern American Social and Political Thought, Edinburgh/New York: Edinburgh University Press 2000;Google Scholar
  5. Hess, A.: The Semantics of Social Stratification. 14 Lectures on the American Perception of Social Inequality, McMillan: London 2001;Google Scholar
  6. Horowitz, I.L.: C. Wright Mills. An American Utopian, New York: Free Press 1983;Google Scholar
  7. Mills, K./Mills, P. (Hrsg.): C. Wright Mills: Letters and Autobiographical Writings, Los Angeles: University of California Press 2000;Google Scholar
  8. Oakes, G./Vidich, A.J.: Collaboration. Reputation, and Ethics in American Academic Life: Hans H. Gerth and C. Wright Mills, Urbana/Chicago: University of Illinois Press 1999.Google Scholar

Literatur

  1. Eisenstadt, S.N.: Revolution und die Transformation von Gesellschaften. Eine vergleichende Untersuchung verschiedener Kulturen, Westdeutscher Verlag: Opladen 1982;Google Scholar
  2. Mey, H.: Der Beitrag von Barrington Moore jr. zur sozio-logisch orientierten Sozialgeschichte, in: König, R./Ludz, P.C. (Hrsg.): Soziologie und Sozialgeschichte, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderband 16, Opladen: Westdeutscher Verlag 1972, S. 473–490;Google Scholar
  3. Moore, B.: Soziale Ursprünge von Diktatur und Demokratie. Die Rolle der Grundbesitzer und Bauern bei der Entstehung der modernen Welt, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1974;Google Scholar
  4. Moore, B.: Zur Geschichte der politischen Gewalt, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1966;Google Scholar
  5. Skocpol, T.: States and Social Revolutions. A Comparative Analysis of France, Russia, and China, Cambridge: Cambridge University Press 1979;Google Scholar
  6. Tilly, L.A./Tilly, R.: The Rebellious Century 1830–1930, Cambridge: Cambridge University Press 1975.Google Scholar

Literatur

  1. Mooser, J.: Auflösung der proletarischen Milieus. Klassenbindung und Individualisierung in der Arbeiterschaft vom Kaiserreich bis in die Bundesrepublik Deutschland, in: Soziale Welt 34, 1983, S. 270–306;Google Scholar
  2. Mooser, J.: Ländliche Klassengesellschaft 1770–1848. Bauern und Unterschichten, Landwirtschaft und Gewerbe im östlichen Westfalen, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1984;Google Scholar
  3. Mooser, J.: Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Historische Sozialwissenschaft, Gesellschaftsgeschichte, in: Fischer Lexikon Geschichte, hrsg. von Richard van Dülmen, Frankfurt/M.: Fischer Taschenbuch Verlag 1990, S. 86–101.Google Scholar

Literatur

  1. Sola, G.: La teoria delle èlites, Bologna: Il Mulino 2000;Google Scholar
  2. Albertoni, E.A./Goodrich P.: Mosca and the Theory of Elitism, Oxford: Blackwell 1987;Google Scholar
  3. Busino, G.: Élites et élitisme, Paris: Presses Universitaires de France 1992;Google Scholar
  4. Beetham, D.: Gaetano Mosca, Vilfredo Pareto und Max Weber: Ein historischer Vergleich, in: Mommsen, W.J./Schwentker W. (Hrsg.): Max Weber und seine Zeitgenossen, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1988, S. 216–241;Google Scholar
  5. Meisel, J.H.: Der Mythos der herrschenden Klasse, Düsseldorf/Wien: Econ Verlag 1962.Google Scholar

Literatur

  1. Jackson, W.A.: Gunnar Myrdal and America’s Conscience. Social Engineering and Racial Liberalism 1938–1987, Chapel Hill/London: University of North Carolina Press 1990;Google Scholar
  2. McKee, J.B.: Sociology and the Race Problem. The Failure of a Perspective, Urbana/Chicago: University of Illinois Press 1993;Google Scholar
  3. Schnapper, D.: La relation à l’autre. Au cœur de la pensée sociologique, Paris: Gallimard 1998.Google Scholar

Literatur

  1. Habermas, J.: Legitimationsprobleme im Spätkapitalismus, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1973;Google Scholar
  2. Adorno, T.W. Hrsg.): Spätkapitalismus oder Industriegesellschaft? Verhandlungen des 16. Deutschen Soziologentages. Stuttgart: Enke 1969.Google Scholar

Literatur

  1. Oliver, P.E./Marwell, G.: The Paradox of Group Size in Collective Action, in: American Sociological Review 53, 1988, S. 1–8;Google Scholar
  2. Hechter, M.: Principles of Group Solidarity. Berkeley: University of California Press 1987;Google Scholar
  3. Heckathorn, D.: Collective Action and the Second-Order Free-Rider Problem, in: Rationality and Society 1, 1989, 78–100;Google Scholar
  4. Weede, E.: Mensch und Gesellschaft, Tübingen: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck) 1992;Google Scholar
  5. Pies, I./Leschke, M. (Hrsg.): Mancur Olsons Logik des kollektiven Handelns, Tübingen: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck) 1997.Google Scholar

Literatur

  1. Kirchgässner, G: Bewußt erzeugte und duldend hingenommene Arbeitslosigkeit, in Gahlen B. u.a. (Hrsg.): Arbeitslosigkeit und Möglichkeiten ihrer Überwindung, Tübingen: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck) 1996, S. 395–432;Google Scholar
  2. Olson, M.: Big Bills Left on the Sidewalk. Why Some Nations are Rich, and Others Poor, in: Journal of Economic Perspectives 10, 1996, S. 3–24;Google Scholar
  3. Olson, M.: Power and Prosperity. Outgrowing Communist and Capitalist Dictatorships, New York: Basic Books 2000;Google Scholar
  4. Weede, E.: Wirtschaft, Staat und Gesellschaft, Tübingen: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck) 1990;Google Scholar
  5. Weede, E.: The Impact of Distributional Coalitions and State Power on Economic Performance, in: Hayashi, C./Scheuch, E. (Hrsg.): Quantitative Social Research in Germany and Japan, Opladen: Leske + Budrich 1996, S. 401–421.Google Scholar

Literatur

  1. König, R.: Stanislaw Ossowski 1897–1963, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 15, 1963, S. 786–788;Google Scholar
  2. Miller, A./Warzywoda-Kraszyńska, W.: Ossowski, S., in: Bernsdorf, W./Knospe, H. (Hrsg.): Internationales Soziologenlexikon, Bd.1, Stuttgart: Enke 21980, S. 319.Google Scholar

Literatur

  1. Beck-Gernsheim, E.: Der geschlechtsspezifische Arbeitsmarkt, Frankfurt/M.: Campus 1976;Google Scholar
  2. Beck-Gernsheim, E./Ostner, I.: Frauen verändern — Berufe nicht?, in: Soziale Welt 29, 1978, S. 257–287;Google Scholar
  3. Gottschall, K.: Soziale Ungleichheit und Geschlecht, Opladen: Leske + Budrich 2000;Google Scholar
  4. Heintz, B. (Hrsg.): Geschlechtersoziologie, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 41, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2001;Google Scholar
  5. Knapp, G.-A.: Arbeitsteilung und Sozialisation. Konstellationen von Arbeitsvermögen und Arbeitskraft im Lebenszusammenhang von Frauen, in: Beer, U. (Hrsg.): Klasse Geschlecht. Feministische Gesellschaftsanalyse und Wissenschaftskritik, Bielefeld: AJZ Verlag 1987, S. 236–273;Google Scholar
  6. Ostner, I.: „Weibliches Arbeitsvermögen“ und soziale Differenzierung, in: Leviathan 19, 1991, S. 192–207.Google Scholar

Literatur

  1. Horowitz, D.: Vance Packard and American Social Criticism, Chapel Hill/London: University of North Carolina Press 1994.Google Scholar

Literatur

  1. Bach, M.: Vilfredo Pareto, in: Käsler, D. (Hrsg.): Klassiker der Soziologie, Bd. 1, München: C.H. Beck 1999, S. 94–112Google Scholar
  2. Eisermann, G.: Vilfredo Pareto. Ein Klassiker der Soziologie, Tübingen: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck) 1987Google Scholar
  3. Eisermann, G.: Vilfredo Paretos System der Allgemeinen Soziologie. Einleitung, Übersetzung und Anmerkungen, Stuttgart: Enke 1962Google Scholar
  4. Tamayo, M.: Die Entdeckung der Eliten. Gaetano Mosca und Vilfredo Pareto über Macht und Herrschaft, in: Imbusch, P. (Hrsg.): Macht und Herrschaft. Sozialwissenschaftliche Konzeptionen und Theorien, Opladen: Leske + Budrich 1998, S. 61–75.Google Scholar

Literatur

  1. Murphy, R.: Social Closure. The Theory of Monopolisation and Exclusion, Oxford: Clarendon Press 1988Google Scholar
  2. Parkin, F.: Class Inequality and Political Order, Frogmore: Paladin 1971Google Scholar
  3. Parkin, F.: Strategien sozialer Schließung und Klassenbildung, in: Kreckel, R. (Hrsg.): Zur Theorie sozialer Ungleichheiten, Soziale Welt, Sonderband 2, Göttingen: Otto Schwartz 1983, S. 121–135Google Scholar
  4. Sørensen, A.B.: Processes of Allocation to Open and Closed Positions in Social Structure, in: Zeitschrift für Soziologie 12, 1982, S. 203–224.Google Scholar

Literatur

  1. Tumin, M.M. (Hrsg.): Readings on Social Stratification, Englewood Cliffs, N.J.: Prentice-Hall 1970Google Scholar
  2. Bendix, R./Lipset, S.M. (Hrsg.): Class, Status and Power. Social Stratification in Comparative Perspective, London: Routledge and Kegan Paul 21966Google Scholar
  3. Parsons, T. u.a. (Hrsg.): Theories of Society. Foundations of Modern Sociological Theories, New York: The Free Press/London: Collier McMillan 1961, S. 517–610.Google Scholar

Literatur

  1. Parsons, T./Clark, K. (Hrsg.): The Negro American, Boston: Houghton Mifflin 1966;Google Scholar
  2. Parsons, T.: The Evolution of Societies, Englewood Cliffs, N.J.: Prentice-Hall 1977;Google Scholar
  3. Parsons, T.: Das System moderner Gesellschaften, Weinheim/München: Juventa 1985;Google Scholar
  4. Alexander, J.C.: Theoretical Logic in Sociology, Vol. 4: The Modern Reconstruction of Classical Thought. Talcott Parsons, Berkeley/Los Angeles: University of California Press 1983;Google Scholar
  5. Mackert, J.: Kampf um Zugehörigkeit. Nationale Staatsbürgerschaft als Modus sozialer Schließung, Opladen: Westdeutscher Verlag 1999;Google Scholar
  6. Münch, R.: Die Struktur der Moderne. Grundmuster und differentielle Gestaltung des institutionellen Auf baus der modernen Gesellschaften, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1984.Google Scholar

Literatur

  1. Poulantzas, N.: Zum marxistischen Klassenbegriff, Berlin: Merve 1975;Google Scholar
  2. Poulantzas, N./Miliband, R.: Kontroverse über den kapitalistischen Staat, Berlin: Merve 1976;Google Scholar
  3. Althusser, L.: Für Marx, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1984;Google Scholar
  4. Balibar, E./Böke, H. (Hrsg.): Denkprozesse nach Althusser, Hamburg/Berlin: Argument Verlag 1994;Google Scholar
  5. Jessop, B.: Nico Poulantzas. Marxist Theory and Political Strategy, Basingstoke: McMillan 1985;Google Scholar
  6. Bourdieu, P.: Die politische Repräsentation, in: Berliner Journal für Soziologie 1, 1991, S. 489–515;Google Scholar
  7. Anderson, P.: Antonio Gramsci. Eine kritische Würdigung, Berlin: Olle und Wolter 1979.Google Scholar

Literatur

  1. Daniels, N. (Hrsg.): Reading Rawls, Oxford: Blackwell 1975;Google Scholar
  2. Höffe, O. (Hrsg.): Über John Rawls’ Theorie der Gerechtigkeit, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1977;Google Scholar
  3. Pogge, T.W.: Realizing Rawls, Ithaca: Cornell University Press 1989;Google Scholar
  4. Rawls, J.: Political Liberalism, New York: Columbia University Press 1993;Google Scholar
  5. Richardson, H.S./Weithman, P.J. (Hrsg.): The Philosophy of Rawls, 5 Bde, New York: Garland 1999.Google Scholar

Literatur

  1. Dahrendorf, R.: Soziale Klassen und Klassenkonflikt in der industriellen Gesellschaft, Stuttgart: Enke 1957Google Scholar
  2. Dahrendorf, R.: Der moderne soziale Konflikt, München: dtv 1994Google Scholar
  3. Haller, M.: Theorie der Klassenbildung und sozialen Schichtung, Frankfurt/M./New York: Campus 1983Google Scholar
  4. Renner, K.: Mensch und Gesellschaft. Grundriß einer Soziologie, Wien: Verlag der Wiener Volksbuchhandlung 1952.Google Scholar

Literatur

  1. Kieve, R.A.: From Necessary Illusion to Rational Choice?, in: Theory and Society 15, 1986, S. 557–82Google Scholar
  2. Symposium: New Directions in the Marxian Theory of Exploitation and Class, in: Politics and Society 11, 1982, Heft 3Google Scholar
  3. Wood, E.M.: Rational Choice Marxism. Is the Game Worth the Candle?, in: New Left Review 177, 1989, S. 41–88.Google Scholar

Literatur

  1. Brandt, R.: Rousseaus Philosophie der Gesellschaft, Stuttgart-Bad Cannstatt: Fromann-Holzboog 1973Google Scholar
  2. Fetscher, I: Rousseaus politische Philosophie, Frankfurt/M.: Suhrkamp 61990Google Scholar
  3. Plattner, M.F.: Rousseau’s State of Nature, DeKalb: Northern Illinois University Press 1979.Google Scholar

Literatur

  1. Ditton, J./Brown, R.: Why Don’t They Revolt? “Invisible Income” as a Neglected Dimension of Runciman’s Relative Deprivation Thesis, in: The British Journal of Sociology 32, 1981, S. 521–530;Google Scholar
  2. Ingham, G.: Social Stratification. Individual Attributes and Social Relationships, in: Sociology 4, 1970, S. 105–113;Google Scholar
  3. Kreckel, R.: Class, Status and Power? Begriffliche Grundlagen für eine politische Soziologie der sozialen Ungleichheit, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 34, 1982, S. 617–648;Google Scholar
  4. Liebig, S.: Soziale Gerechtigkeitsforschung und Gerechtigkeit in Unternehmen, München/Mehring: Hampp 1997;Google Scholar
  5. Masters, J.C./Smith, W.P. (Hrsg.): Social Comparison, Social Justice and Relative Deprivation. Theoretical, Empirical and Policy Perspectives, Hillsdale, N.J.: Erlbaum 1987;Google Scholar
  6. Olson, J.M. u.a. (Hrsg.): Relative Deprivation and Social Comparison, Hillsdale, N.J.: Erlbaum 1986.Google Scholar

Literatur

  1. Beck, U.: Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1986;Google Scholar
  2. Bolte, K.M.: Einige Anmerkungen zur Problematik der Analyse von „Schichtungen“ in sozialen Systemen, in: Glass, D.V./König, R. (Hrsg.): Soziale Schichtung und soziale Mobilität, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 5, Opladen: Westdeutscher Verlag 1961, S. 29–53;Google Scholar
  3. Geißler, R.: Das mehrfache Ende der Klassengesellschaft. Diagnosen sozialstrukturellen Wandels, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 38, 1998, S. 207–233;Google Scholar
  4. Geiger, T.: Die Klassengesellschaft im Schmelztiegel, Köln/Hagen: Kiepenheuer 1949;Google Scholar
  5. Hradil, S.: Sozialstrukturanalyse in einer fortgeschrittenen Gesellschaft. Von Klassen und Schichten zu Lagen und Milieus, Opladen: Leske + Budrich 1987.Google Scholar

Literatur

  1. Funke, H.: Erlebnisgesellschaft, in: Kneer, G. u.a. (Hrsg.): Soziologische Gesellschaftsbegriffe, München: Fink Verlag 1997, S. 310–331;Google Scholar
  2. Müller-Schneider, T.: Schichten und Erlebnismilieus, Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag 1994;Google Scholar
  3. Müller-Schneider, T.: Stabilität subjektzentrierter Strukturen. Das Lebensstilmodell von Schulze im Zeitvergleich, in: Zeitschrift für Soziologie 29, 2000, S. 361–374;Google Scholar
  4. Schulze, G.: Situationsmodi und Handlungsmodi. Konzepte zur Analyse des Wandels sozialer Ungleichheit, in: Hradil, S. (Hrsg.): Zwischen Bewußtsein und Sein, Opladen: Leske + Budrich 1992, S. 67–80;Google Scholar
  5. Schulze, G.: Steigerungslogik und Erlebnisgesellschaft, in: Politische Bildung 30, 1997, S. 77–94;Google Scholar
  6. Volkmann, U.: Das Projekt des schönen Lebens. Gerhard Schulzes „Erlebnisgesellschaft“, in: Schimank, U./Volkmann, U. (Hrsg.): Soziologische Gegenwartsdiagnosen 1, Stuttgart: UTB 2000, S. 75–89.cGoogle Scholar

Literatur

  1. Scitovsky, T.: Human Desire and Economic Satisfaction, Brighton: Wheatsheaf 1986;Google Scholar
  2. Earl, P.E.: Tibor Scitovsky, in: Samuels, W.J. (Hrsg.): New Horizons in Economic Thought, Aldershot: Elgar 1992, S. 265–293;Google Scholar
  3. Special Issue on Tibor Scitovsky’s “The Joyless Economy” after Twenty Years, Critical Review 10, 1996, S. 471–605.Google Scholar

Literatur

  1. Sen, A.: On Economic Inequality, Oxford: Clarendon Press 1997;Google Scholar
  2. Rawls, J.: A Theory of Justice, Cambridge: Harvard University Press 1971;Google Scholar
  3. Dworkin, R.: Sovereign Virtue, Cambridge: Harvard University Press 2000;Google Scholar
  4. Sturma, D.: Universalismus und Neoaristotelismus. Amartya Sen und Martha C. Nussbaum über Ethik und soziale Gerechtigkeit, in: Kersting, W. (Hrsg.): fPolitische Philosophie des Wohlfahrtsstaats, Weilerswist: Velbrück Wissenschaft 2000, S. 257–292.Google Scholar

Literatur

  1. Shils, E.A.: Tradition, Chicago: University of Chicago Press 1981;Google Scholar
  2. Shils, E.A.: The Constitution of Society, Chicago: University of Chicago Press 1982;Google Scholar
  3. Eisenstadt, S.N.: Tradition, Change, and Modernity, New York: John Wiley & Sons 1973;Google Scholar
  4. Eisenstadt, S.N.: Kulturen der Achsenzeit, Teil 1, 2 Bde, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1987;Google Scholar
  5. Bulmer, M.: Edward Shils as a Sociologist, in: Minerva 34, 1996, S. 7–21.Google Scholar

Literatur

  1. Bourdieu, P.: Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1982;Google Scholar
  2. Runciman, W.G.: Relative Deprivation and Social Justice, Aldershot: Gregg Revivals 1993;Google Scholar
  3. Schulze, G.: Die Erlebnisgesellschaft, Frankfurt/M: Campus 1992;Google Scholar
  4. Tocqueville, A. de: Der alte Staat und die Revolution, München: dtv 1978;Google Scholar
  5. Young, M.: The Rise of the Meritocracy: 1870–2033, London: Penguin 1961.Google Scholar

Literatur

  1. Mandeville, B.: Die Bienenfabel, Frankfurt/M.: Suhrkamp;Google Scholar
  2. Smith, A.: Theorie der ethischen Gefühle, Hamburg: Meiner 1985;Google Scholar
  3. Griswold jr., Ch.L.: Adam Smith and the Virtue of Enlightenment, Cambridge: Cambridge University Press 1998;CrossRefGoogle Scholar
  4. Hont, I./Ignatieff, M. (Hrsg.): Wealth and Virtue, Cambridge: Cambridge University Press 1983;Google Scholar
  5. Gilder, G.: Wealth and Poverty, San Francisco: ICS Press 1993;Google Scholar
  6. Rawls, J.: Eine Theorie der Gerechtigkeit, Frankfurt/M.: Suhrkamp 2000;Google Scholar
  7. Rothschild, E.: Economic Sentiments. Adam Smith, Condorcet, and the Enlightenment, Cambridge, Mass.: Harvard University Press 2001.Google Scholar

Literatur

  1. Hartz, L.: The Liberal Tradition in American Political Thought, New York: Harcourt & Brace 1991;Google Scholar
  2. Lenger, F.: Werner Sombart 1863–1941, München: H.C. Beck 1994;Google Scholar
  3. Lipset, S.M.: American Exceptionalism. A Double-Edged Sword, New York: Norton 1996;Google Scholar
  4. Lipset, S.M./Marks, G.: It Didn’t Happen Here. Why Socialism Failed in the United States, New York: Norton 2000.Google Scholar

Literatur

  1. Blau, P.M./Duncan, O.D.: The American Occupational Structure, New York: John Wiley & Sons 1967;Google Scholar
  2. Carlsson, G.: Sorokin’s Theory of Social Mobility, in: Allen, P.J. (Hrsg.): Pitirim Sorokin in Review, Durham: Duke University Press 1963, S. 123–129;Google Scholar
  3. Carlsson, G.: Social Mobility and Class Structure, Lund: Gleerup 1958;Google Scholar
  4. Glass, D.V./ König, R. (Hrsg.): Soziale Schichtung und soziale Mobilität, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 5, Köln/Opladen: Westdeutscher Verlag 1961;Google Scholar
  5. Lipset, S.M./Bendix, R.: Social Mobility in Industrial Society, Berkeley: University California Press 1959;Google Scholar
  6. Smelser, N.J./Lipset, S.M. (Hrsg.): Social Structure and Mobility in Economic Development, Chicago: Aldine 1966;Google Scholar
  7. Wiehn, E.R./Mayer, K.U.: Soziale Schichtung und Mobilität. Eine kritische Einführung, München: C.H. Beck 1975;Google Scholar
  8. Sorokin, P.A.: Soziale Bewegungsvorgänge, in: Kölner Vierteljahreshefte für Soziologie 6, 1927, S. 146–152.Google Scholar

Literatur

  1. Kreckel, R.: Politische Soziologie sozialer Ungleichheit, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1992;Google Scholar
  2. Paquette, R.L.: Sugar Island Slavery in the Age of Enlightenment, in: Journal of Social History 31, 1997, S. 227–229;Google Scholar
  3. Shaffer, K.: Arthur L. Stinchcombe. Sugar Island Slavery in the Age of Enlightenment, in: H-Net Reviews, September 1996 (www2.h-net.msu.edu/reviews);Google Scholar
  4. Smaje, C.: Race, History, and Freedom in the Caribbean, in: Ethnic and Racial Studies 21, 1998, S. 151–165;Google Scholar
  5. Tomich, D.: Sugar Island Slavery in the Age of Enlightenment, in: American Journal of Sociology 102, 1997, S. 1456–1458;Google Scholar
  6. Turner, M.: Sugar Island Slavery in the Age of Enlightenment, in: Journal of Economic History 57, 1997, 235–236.Google Scholar

Literatur

  1. Madge, J.: The Origins of Scientific Sociology, New York: The Free Press of Glencoe 1962;Google Scholar
  2. Smith, M.B.: The American Soldier and its Critics. What Survives the Attack on Positivism?, in: Social Psychology Quarterly 47, 1984, S. 192–198;Google Scholar
  3. Stouffer, S.A. u.a.: The American Soldier. Combat and its Aftermath. Social Psychology in World War n, Vol. 2, Princeton, N.J.: Princeton University Press 1949;Google Scholar
  4. Williams, R.M., jr.: The American Soldier. An Assessment Several Wars Later, in: Public Opinion Quarterly 53, 1989, S. 155–174.Google Scholar

Literatur

  1. Durkheim, E.: Über soziale Arbeitsteilung. Studien über die Organisation höherer Gesellschaften, Frankfurt/M.: Suhrkamp 21988;Google Scholar
  2. Thomas, W.I.: Sex and Society. Studies in the Social Psychology of Sex, Chicago: The University of Chicago Press 1907;Google Scholar
  3. Thomas, W.I: Person und Sozialverhalten, hrsg. von E.H. Volkhardt, Neuwied/Berlin: Luchterhand 1965;Google Scholar
  4. Znaniecki, F.: Cultural Reality, Chicago: University of Chicago Press 1919;Google Scholar
  5. Znaniecki, F: Cultural Sciences, Urbana. Ill.: University of Illinois Press 1952;Google Scholar
  6. Znaniecki, F: On Humanistic Sociology. Selected Papers, edited and with an Introduction by Robert Bierstedt, Chicago/London: The University of Chicago Press 1969.Google Scholar

Literatur

  1. Thompson, E.P.: Plebejische Kultur und moralische Ökonomie, Frankfurt/M.: Ullstein 1980;Google Scholar
  2. Thompson, E.P.: Customs in Common, New York: New Press 1991;Google Scholar
  3. Giddens, A.: Die Konstitution der Gesellschaft, Frankfurt/M.: Campus 1984;Google Scholar
  4. Hall, J. (Hrsg.): Reworking Class, Ithaca, N.Y.: Cornell University Press 1997;Google Scholar
  5. Katznelson, I./Zolberg, A. (Hrsg.): Working-Class Formation, Cambridge: Cambridge University Press 1986;Google Scholar
  6. Kaye, H./McClelland, K. (Hrsg.): E.P. Thompson. Critical Perspectives, Philadelphia: Temple University Press 1990;Google Scholar
  7. Moore, B.: Ungerechtigkeit. Die sozialen Ursachen von Unterordnung und Widerstand, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1982;Google Scholar
  8. Skocpol, T. (Hrsg.): Vision and Method in Historical Sociology, Cambridge: Cambridge University Press 1985;Google Scholar
  9. Smelser, N.J.: Social Change in the Industrial Revolution, Chicago: University of Chicago Press 1959;Google Scholar
  10. Spohn, W.: Historische Soziologie zwischen Theorien sozialen Wandels und Sozialgeschichte, in: Weltz, F. (Hrsg.): Soziologische Theorie und Geschichte, Opladen: Westdeutscher Verlag 1998, 289–318;Google Scholar
  11. Tilly, C.: Contention in Great Britain 1756–1834, Cambridge: Cambridge UP 1995.Google Scholar

Literatur

  1. Thurow. L.: Generating Inequality. Mechanisms of Distribution in the U.S. Economy, New York: Basic Books 1975;Google Scholar
  2. Thurow, L.: Building Wealth. The New Rules for Individuals, Companies and Nations, New York: Harper Collins 1999;Google Scholar
  3. Thurow, L.: Die Zukunft des Kapitalismus, Düsseldorf: Metropolitan Verlag 2000.Google Scholar

Literatur

  1. Wright, E.O.: Metatheoretical Foundations of Charles Tilly’s “Durable Inequality”. Revised Version of papers Presented at panel on Charles Tilly’s “Durable Inequality” at the Social Science History Conference, Chicago Ill., November 20–23, 1998;Google Scholar
  2. Traugott, M.: Review of “Durable Inequality”, in: Journal of Interdisciplinary History 30, 1999, S. 302–304Google Scholar

Literatur

  1. Tocqueville, A. de: Über die Demokratie in Amerika, Erster und Zweiter Teil, Zürich: Manesse 1987;Google Scholar
  2. Mayer, J.P.: Alexis de Tocqueville. Prophet des Massenzeitalters, 3. verm. Auflage, München: C.H. Beck 1972;Google Scholar
  3. Freund, D.: Alexis de Tocqueville und die politische Kultur der Demokratie, Bern/Stuttgart: Paul Haupt 1974.Google Scholar

Literatur

  1. Aron, R.: Hauptströmungen des soziologischen Denkens, Bd. 1, Köln: Kiepenheur & Witsch 1971, S. 201–245;Google Scholar
  2. Jardin, A.: Alexis de Tocqueville, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 1991;Google Scholar
  3. Poggi, G.: Images of Society, Stanford: Stanford University Press 1972, S. 3–82.Google Scholar

Literatur

  1. König, R.: Soziologie in Deutschland. Begründer, Verächter, Verfechter, München: Carl Hanser Verlag 1987, S. 122–197;Google Scholar
  2. Clausen, L./Schlüter, C. (Hrsg.): Hundert Jahre „Gemeinschaft und Gesellschaft“. Ferdinand Tönnies in der internationalen Diskussion, Opladen: Leske + Budrich 1991.Google Scholar

Literatur

  1. Tumin, M.M. (Hrsg.): Readings on Social Stratification, Englewood Cliffs: Prentice-Hall, N.J., 1970;Google Scholar
  2. Demerath III, N.J./Peterson, R.A. (Hrsg.): System, Change, and Conflict. A Reader on Contemporary Sociological Theory and the Debate Over Functionalism, New York/London: The Free Press/Collier-McMillan 1967.Google Scholar

Literatur

  1. Adorno, T.W.: Veblens Angriff auf die Kultur, in: Adorno, T.W.: Prismen. Gesammelte Schriften, Bd. 10/1. Frankfurt/M.: Suhrkamp 1977, S. 72–96;Google Scholar
  2. Brown, D.M. (Hrsg.): Thorstein Veblen in the Twenty-First Century, Chelten-ham/Northhampton, Mass.: Elgar 1998;Google Scholar
  3. Riesman, D.: Thorstein Veblen. A Critical Interpretation, New York: Seabury Press 1960.Google Scholar

Literatur

  1. Almond, G.A./Verba, S.: The Civic Culture, Princeton: Princeton University Press 1963;Google Scholar
  2. Verba, S. u.a.: Participation and Political Equality, New York: Cambridge University Press 1979;Google Scholar
  3. Verba, S.: Elites and the Idea of Equality. A Comparison of Japan, Sweden, and the US, Cambridge, Mass.: Harvard University Press 1987;Google Scholar
  4. Verba, S.: Voice and Equality. Civic Voluntarism in American Politics, Cambridge, Mass.: Harvard University Press 1995.Google Scholar

Literatur

  1. Berger, P.A./Vester, M. (Hrsg.): Alte Ungleichheiten, Neue Ungleichheiten, Opladen: Leske + Budrich 1998;Google Scholar
  2. Hradil, S.: Soziale Ungleichheit in Deutschland, Opladen: Leske + Budrich 1999;Google Scholar
  3. Kreckel, R.: Politische Soziologie der sozialen Ungleichheit, Frankfurt/M./New York: Campus 1992.Google Scholar

Literatur

  1. Cook, L.J.: The Soviet Social Contract And Why it Failed, Cambridge, Mass.: Harvard University Press 1993;Google Scholar
  2. Hough, J.F.: Democratization and Revolution in the USSR 1985–1991, Washington, D.C.: Brookings 1997;Google Scholar
  3. Teckenberg, W.: Gegenwartsgesellschaften. UdSSR, Stuttgart: Teubner 1983.Google Scholar

Literatur

  1. Wallerstein, I.: The Modern World-System II. Mercantilism and the Consolidation of the European World-Economy 1600–1750, New York: Academic Press 1980;Google Scholar
  2. Wallerstein, I.: The Modern World-System ffl. The Second Era of Great Expansion of the Capitalist World-Economy 1730–1840, San Diego: Academic Press 1989;Google Scholar
  3. Skocpol, T.: Wallerstein’s World-Capitalist System. A Theoretical and Historical Critique, in: American Journal of Sociology 82, 1977, S. 1075–1090;Google Scholar
  4. Chirot, D./Hall, T.D.: World-System Theory, in: Annual Review of Sociology 8, 1982, S. 81–106;Google Scholar
  5. Ragin, C./Chirot, D.: The World-System of Immanuel Wallerstein. Sociology and Politics as History, in: Skocpol, T. (Hrsg.): Vision and Method in Historical Sociology, Cambridge: Cambridge University Press 1985, S. 276–312;Google Scholar
  6. Shannon, T.R.: An Introduction to the World-System Perspective, Boulder, Colo.: Westview Press 1989;Google Scholar
  7. Imbusch, P.: Das moderne Weltsystem. Eine Kritik der Weltsystemtheorie Immanuel Wallersteins, Maiburg: va&g 1990.Google Scholar

Literatur

  1. Krause, S./Malowitz, K.: Michael Walzer zur Einführung, Hamburg: Junius 1998;Google Scholar
  2. Miller, D./Walzer, M. (Hrsg.): Pluralism, Justice, and Equality, Oxford: Oxford University Press 1995;Google Scholar
  3. Müller, H.-P.: Soziale Differenzierung und soziale Gerechtigkeit: Ein Vergleich von Max Weber und Michael Walzer, in: Müller, H.-P./Wegener B. (Hrsg.): Soziale Ungleichheit und soziale Gerechtigkeit, Opladen: Leske + Budrich 1995, S. 135–155;Google Scholar
  4. Walzer, M.: Socializing the Welfare State, in: Gutmann, A. (Hrsg): Democracy and the Welfare State, Princeton: Princeton University Press 1988, S. 13–26;Google Scholar
  5. Walzer, M.: Liberalismus und die Kunst der Trennung, in: Walzer, M. (Hrsg): Zivile Gesellschaft und amerikanische Demokratie, Berlin: Rotbuch 1992, S. 38–63.Google Scholar

Literatur

  1. Warner, W.L./Lunt, P.S.: The Status System of a Modern Community, New Haven: Yale University Press 1942;Google Scholar
  2. Warner, W.L./Srole, L.: The Social Systems of American Ethnic Groups, New Haven: Yale University Press 1945;Google Scholar
  3. Warner, W.L./Low, J.O: The Social System of the Modern Factory, New Haven: Yale University Press 1947;Google Scholar
  4. Warner, W.L.: The Living and the Dead. The Symbolic Life of the Americans, New Haven: Yale University Press 1959;Google Scholar
  5. Warner, W.L. et al.: Social Class in America. A Manual of Procedure for the Measurement of Social Status, Chicago: Science Research Associates 1949;Google Scholar
  6. Warner, W.L.: American Life. Dream and Reality, Chicago: University of Chicago Press 1962;Google Scholar
  7. Herzog, D.: Klassengesellschaft ohne Klassenkonflikt. Eine Studie über William Lloyd Warner und die Entwicklung der neuen amerikanischen Stratifikationsforschung, Berlin: Duncker & Humblot 1965;Google Scholar
  8. Institut für Sozialforschung (Hrsg.): Soziologische Exkurse. Nach Vorträgen und Diskussionen, Frankfurt/M.: Europäische Verlagsanstalt 1956, S. 135–138;Google Scholar
  9. König, R.: Grundformen der Gesellschaft. Die Gemeinde, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1958;Google Scholar
  10. Hahn, A. u.a.: Gemeindesoziologie. Eine Einführung, Stuttgart: Kohlhammer 1979, S. 93–98.Google Scholar

Literatur

  1. Bendix, R.: Max Weber. Das Werk, München: Piper 1964;Google Scholar
  2. Schluchter, W.: Die Entwicklung des okzidentalen Rationalismus, Tübingen: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck) 1979;Google Scholar
  3. Schluchter, W.: Religion und Lebensführung, 2 Bde, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1988;Google Scholar
  4. Weiß, J. (Hrsg.): Max Weber heute, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1989.Google Scholar

Literatur

  1. Willis, P.E.: Profane Kultur. Rock, Hippies: Subversive Stile der Jugendkultur, Frankfurt/M.: Syndikat 1981;Google Scholar
  2. Willis, P.E.: Common Culture. Symbolic Work at Play in the Everyday Cultures of the Youth, Milton Keynes: Open University Press 1993;Google Scholar
  3. Willis, P.E. (unter Mitarbeit von S. Jones): Jugendstile. Zur Ästhetik der gemeinsamen Kultur, Hamburg/Berlin: Argument Verlag 1991.Google Scholar

Literatur

  1. Wilson, W.J.: The Truly Disadvantaged. The Inner City, the Underclass and Public Policy, Chicago/London: University of Chicago Press 1987;Google Scholar
  2. Wilson, W.J.: When Work Disappears. The World of the New Urban Poor, New York: Alfred A. Knopf 1996;Google Scholar
  3. Katz, M.B. (Hrsg.): The “Underclass” Debate. Views from History, Princeton: Princeton University Press 1993;Google Scholar
  4. Massey, D.S.: American Apartheid. Segregation and the Making of the Underclass, in: American Journal of Sociology 96, 1990, S. 329–357.Google Scholar

Literatur

  1. Erbslöh, B. u.a.: Ende der Klassengesellschaft? Eine empirische Studie zu Sozialstruktur und Bewußtsein in der Bundesrepublik, Regensburg: Transfer Verlag 1990Google Scholar
  2. Holtmann, D./Strasser, H.: Klassen in der Bundesrepublik heute. Zur Theorie und Empirie der Ausdifferenzierung von Handlungsressourcen, in: Schweizerische Zeitschrift für Soziologie 16, 1990, S. 79–106Google Scholar
  3. Roemer, J.: A General Theory of Exploitation and Class, Cambridge, Mass.: Harvard University Press 1982Google Scholar
  4. Strasser, H./Dederichs, A.M.: Die Restrukturierung der Klassengesellschaft. Elemente einer zeitgenössischen Ungleichheitstheorie, in: Berliner Journal für Soziologie 10, 2000, S. 79–98Google Scholar
  5. Wright, E.O.: Class Structure and Income Determination, New York: Academic Press 1979Google Scholar
  6. Wright, E.O.: Was bedeutet neo und was heißt marxistisch in der neomarxistischen Klassentheorie?, in: Strasser, H./Goldthorpe, J.H. (Hrsg.): Die Analyse sozialer Ungleichheit, Opladen: Westdeutscher Verlag 1985, S. 238–266Google Scholar
  7. Wright, E.O.: Class Counts. Comparative Studies in Class Analysis, New York: Cambridge University Press 1997.Google Scholar

Literatur

  1. Bendix, R./Lipset, S.M. (Hrsg.): Class, Status, and Power, New York: The Free Press 21966Google Scholar
  2. Simmel, G.: Rosen. Eine soziale Hypothese, in: Simmel, G.: Schriften zur Soziologie. Eine Auswahl, hrsg. und eingel. von H.-J. Dahme und O. Rammstedt, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1983, S. 169–172.Google Scholar

Literatur

  1. Dahrendorf, R.: Gesellschaft und Demokratie in Deutschland, München: Piper 1965;Google Scholar
  2. Zapf, W. (Hrsg.): Beiträge zur Analyse der deutschen Oberschicht, München: Piper 1965.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Rolf Eickelpasch
  • Ursula Müller
  • Thomas Voss
  • Jochen Steinbicker
  • Sighard Neckel
  • Ulrich Raiser
  • Michael Schmid
  • Hans-Peter Müller
  • Karin Lohr
  • Stephanie Kern
  • Ilona Ostner
  • Frank Ettrich
  • Herbert Kalthoff
  • Effi Böhlke
  • Uwe Vormbusch
  • Ulrich van der Heyden
  • Christian Schmidt-Wellenburg
  • Cornelia Koppetsch
  • Gert-Joachim Glaeßner
  • Martin Endreß
  • Klaus Kraemer
  • Henri Band
  • Helmuth Berking
  • Shingo Shimada
  • Johannes Huinink
  • Bernhard Giesen
  • Hans Bertram
  • Volker H. Schmidt
  • Michael Neumann
  • Elmar Rieger
  • Peter Meyer
  • Michael Terwey
  • Klaus Eder
  • Thomas Lemke
  • Agathe Bienfait
  • Mathias Bös
  • Jürgen Kohl
  • Thomas Meyer
  • Steffen Sigmund
  • Robert Hettlage
  • Walter Müller
  • Heiner Ganßmann
  • Birgit Blättel-Mink
  • Hans Leo Krämer
  • Hans-Peter Blossfeld
  • Stefan Liebig
  • Thomas Schwinn
  • Georg Kneer
  • Annette Spellerberg
  • Otto G. Schwenk
  • Bernhard Nauck
  • Jörg Rössel
  • Susanne von Below
  • Alexandra Krause
  • Uwe Krähnke
  • Werner Georg
  • Anna Schwarz
  • Matthias Junge
  • Bernhard Schäfers
  • Wolfgang Knöbl
  • Ingrid Gilcher-Holtey
  • Harald Bluhm
  • Jost Halfmann
  • Johannes Weiß
  • Heine von Alemann
  • Gerd Nollmann
  • Maurizio Bach
  • Stefan Hradil
  • Beate Fietze
  • H. J. Krysmanski
  • Andrea Maurer
  • Olaf Struck
  • Erich Weede
  • Friedrich Fürstenberg
  • Wolfgang Dunkel
  • Petra Stykow
  • Martin Gross
  • Fabien Jobard
  • Johannes Schmidt
  • Gerald Mozetič
  • Skadi Krause
  • Bodo Lippl
  • Florian A. A. Becker-Ritterspach
  • Thomas Müller-Schneider
  • Margit Weihrich
  • Daniel Suber
  • Wolfgang Fach
  • Uwe Schimank
  • Heinrich Haferkamp
  • Peter Atteslander
  • Willfried Spohn
  • Jens Beckert
  • Elmar J. Koenen
  • Wolfgang Engler
  • Markus Llanque
  • Roland Verwiebe
  • Klaus Müller
  • Cathleen Kantner
  • Cordia Schlegelmilch
  • Hermann Strasser
  • Ursula Hoffmann-Lange

There are no affiliations available

Personalised recommendations