Advertisement

Streitbare Demokratie und politischer Extremismus von 1949 bis 1999

  • Eckhard Jesse
Part of the Politische Vierteljahresschrift Sonderheft book series (PVS, volume 30)

Zusammenfassung

Kaum ein innenpolitisches Thema bewegte im Westen Deutschlands die Gemüter derart wie die Frage nach dem tatsächlichen oder vermeintlichen politischen Extremismus. Dieser Sachverhalt galt für die Anfangszeit ebenso wie er für die Gegenwart zutrifft. Allerdings sind beträchtliche Veränderungen zu verzeichnen. Eng damit verbunden ist die Frage danach, auf welche Weise sich der demokratische Verfassungsstaat in der Bundesrepublik seiner Gegner erwehren soll. Auch diese Thematik spielt seit fünfzig Jahren eine große Rolle, wiewohl ebenfalls aufschlußreiche Wandlungen eingetreten sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Backes, Uwe, 1989: Politischer Extremismus in demokratischen Verfassungsstaaten. Elemente einer normativen Rahmentheorie. Opladen.Google Scholar
  2. Backes, Uwe, 1998: Schutz des Staates. Von der Autokratie zur streitbaren Demokratie. Opladen.Google Scholar
  3. Backes, Uwe/Jesse, Eckhard, 1996: Politischer Extremismus in der Bundesrepublik Deutschland. 4. Aufl., Bonn.Google Scholar
  4. Bethge, Horst u.a., 1976: Die Zerstörung der Demokratie in der BRD durch Berufsverbote. 2. Aufl., Köln.Google Scholar
  5. Braunthal, Gerard, 1992: Politische Loyalität und Öffentlicher Dienst. Der „Radikalenerlaß“von 1972 und die Folgen. Marburg.Google Scholar
  6. Brünneck, Alexander von, 1978: Politische Justiz gegen Kommunisten in der Bundesrepublik Deutschland 1949–1968. Frankfurt a.M.Google Scholar
  7. Bryde, Brun-Otto, 1982: Verfassungsentwicklung. Stabilität und Dynamik im Verfassungsrecht. Baden-Baden.Google Scholar
  8. Bulla, Eckart, 1973: Die Lehre von der streitbaren Demokratie. Versuch einer kritischen Analyse unter besonderer Berücksichtigung der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, in: AöR 3, 340–360.Google Scholar
  9. Canu, Isabelle, 1997: Der Schutz der Demokratie in Deutschland und Frankreich. Ein Vergleich des Umgangs mit politischem Extremismus vor dem Hintergrund der europäischen Integration. Opladen.Google Scholar
  10. Dudek, Peter/Jaschke, Hans-Gerd, 1984: Entstehung und Entwicklung des Rechtsextremismus in der Bundesrepublik. Zur Tradition einer besonderen politischen Kultur. 2 Bde., Opladen.Google Scholar
  11. Falter, Jürgen W./Jaschke, Hans-Gerd/Winkler, Jürgen R. (Hrsg.), 1996: Rechtsextremismus. Ergebnisse und Perspektiven der Forschung. Opladen.Google Scholar
  12. Fromme, Friedrich Karl, 1962: Von der Weimarer Verfassung zum Bonner Grundgesetz. Die verfassungspolitischen Folgerungen des Parlamentarischen Rates aus Weimarer Republik und nationalsozialistischer Diktatur. 2. Aufl., Tübingen.Google Scholar
  13. Fromme, Friedrich Karl, 1981: Die streitbare Demokratie im Bonner Grundgesetz. Ein Verfassungsbegriff im Wandel, in: Bundesministerium des Innern (Hrsg.), Verfassungsschutz und Rechtsstaat. Beiträge aus Wissenschaft und Praxis. Köln u.a., 185–218.Google Scholar
  14. Fromme, Friedrich Karl, 1985: Das Prinzip der „streitbaren Demokratie“im Wandel (1980), in: Eckhard Jesse (Hrsg.), Bundesrepublik Deutschland und Deutsche Demokratische Republik. Die beiden deutschen Staaten im Vergleich. 4. Aufl., Berlin.Google Scholar
  15. Gallus, Alexander, 1995: Für und wider eine „Erosion der Abgrenzung“. Der politische Extremismus aus vergleichend-historischer Perspektive, in: Ralf Altenhof/Eckhard Jesse (Hrsg.), Das wiedervereinigte Deutschland. Zwischenbilanz und Perspektiven. München, 69–98.Google Scholar
  16. Gessenharter, Wolfgang/Fröchling, Jürgen (Hrsg.), 1998: Rechtsextremismus und Neue Rechte in Deutschland. Neuvermessung eines politisch-ideologischen Raumes? Opladen.Google Scholar
  17. Gusy, Christoph, 1991: Weimar — die wehrlose Republik? Verfassungsschutzrecht und Verfassungsschutz in der Weimarer Republik. Tübingen.Google Scholar
  18. Gilcher-Holtey, Ingrid (Hrsg.), 1998:1968. Vom Ereignis zum Gegenstand der Geschichtswissenschaft. Göttingen.Google Scholar
  19. Jaschke, Hans-Gerd, 1991: Streitbare Demokratie und Innere Sicherheit. Grundlagen, Praxis und Kritik. Opladen.Google Scholar
  20. Jesse, Eckhard, 1989: Streitbare Demokratie in der Bundesrepublik Deutschland. Das Beispiel des Extremistenbeschlusses von 1972. Habilitationsschrift an der Universität Trier, ungedruckt.Google Scholar
  21. Jesse, Eckhard, 1990: Streitbare Demokratie und „Vergangenheitsbewältigung“, in: Bundesamt für Verfassungsschutz (Hrsg.), Verfassungsschutz in der Demokratie. Köln u.a., 255–305.Google Scholar
  22. Jesse, Eckhard, 1994: Streitbare Demokratie in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Eine umstrittene Konzeption zwischen Kontinuität und Wandel. Berlin, 11–27.Google Scholar
  23. Jesse, Eckhard, 1997: Formen des politischen Extremismus. Westliche Demokratien Europas im Vergleich, in: ders./Steffen Kailitz (Hrsg.), Prägekräfte des 20. Jahrhunderts. Demokratie, Extremismus, Totalitarismus. Baden-Baden, 127–168.Google Scholar
  24. Kailitz, Steffen, 1996: die »89er« und die Renaissance des »Jungkonservatismus«, in: Uwe Backes/Eckhard Jesse (Hrsg.), Jahrbuch Extremismus & Demokratie, 8. Bd. Baden-Baden, 161–180.Google Scholar
  25. Kraushaar, Wolfgang, 1994: Extremismus der Mitte. Zur Geschichte einer soziologischen und sozialhistorischen Interpretationsfigur, in: Hans-Martin Lohmann (Hrsg.), Extremismus der Mitte. Vom rechten Verständnis deutscher Nation. Frankfurt a.M., 23–50.Google Scholar
  26. Kraushaar, Wolfgang (Hrsg.), 1998: Frankfurter Schule und Studentenbewegung. Von der Flaschenpost zum Molotowcocktail. 1946 – 1995, 3 Bde. Hamburg.Google Scholar
  27. Kriele, Martin, 1998: Sektenjagd, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 6, 231–234.Google Scholar
  28. Kutscha, Martin, 1979: Verfassung und „streitbare Demokratie“. Historische und rechtliche Aspekte der Berufsverbote im öffentlichen Dienst. Köln.Google Scholar
  29. Leggewie, Claus/Meier, Horst, 1995: Republikschutz. Maßstäbe für die Verteidigung der Demokratie. Mit zwei Exkursen von Alexander Molter und Wolfgang Stenke. Reinbek bei Hamburg.Google Scholar
  30. Lönnendonker, Siegward (Hrsg.), 1998: Linksintellektueller Aufbruch zwischen „Kulturrevolution“und „kultureller Zerstörung“. Der Sozialistische Deutsche Studentenbund (SDS) in der Nachkriegsgeschichte (1946–1969). Dokumentation eines Symposiums. Opladen.Google Scholar
  31. Lynen von Berg, Heinz, 1997: Die »streitbare Demokratie« und ihr Rechtsextremismus. Die Entwicklung des deutschen Rechtsextremismus seit 1949 und politische Reaktionen, in: Rainer Schneider-Wilkes (Hrsg.), Demokratie in Gefahr? Zum Zustand der deutschen Republik. Münster.Google Scholar
  32. Mannheim, Karl, 1951: Diagnose unserer Zeit. Gedanken eines Soziologen (1941). Zürich u.a.Google Scholar
  33. Mecklenburg , Jens (Hrsg.), 1996: Handbuch Deutscher Rechtsextremismus. Berlin.Google Scholar
  34. Mensing, Wilhelm, 1989: Wir wollen unsere Kommunisten wieder haben… Demokratische Starthilfen für die Gründung der DKP. Zürich/Osnabrück.Google Scholar
  35. Moreau, Patrick/Lang, Jürgen, 1996: Linksextremismus. Eine unterschätzte Gefahr. Bonn.Google Scholar
  36. Noelle-Neumann, Elisabeth/Köcher, Renate (Hrsg.), 1997: Aliensbacher Jahrbuch der Demoskopie 1993–1997, Bd. 10. München/Aliensbach.Google Scholar
  37. Pfahl-Traughber, Armin, 1994: Brücken zwischen Rechtsextremismus und Konservativismus, in: Wolfgang Kowalsky/Wolfgang Schroeder (Hrsg.), Rechtsextremismus. Einführung und Forschungsbilanz. Opladen, 160–182.Google Scholar
  38. Pfahl-Traughber, Armin, 1998: Konservative Revolution und Neue Rechte. Rechtsextremistische Intellektuelle gegen den demokratischen Verfassungsstaat. Opladen.Google Scholar
  39. Rudzio, Wolfgang, 1988: Die Erosion der Abgrenzung. Zum Verhältnis zwischen der demokratischen Linken und Kommunisten in der Bundesrepublik Deutschland. Opladen.Google Scholar
  40. Scherb, Armin, 1987: Präventiver Demokratieschutz als Problem der Verfassungsgebung nach 1945. Frankfurt a.M.Google Scholar
  41. Schiffers, Reinhard, 1989: Zwischen Bürgerfreiheit und Staatsschutz. Wiederherstellung und Neufassung des politischen Strafrechts in der Bundesrepublik Deutschland 1949–1951. Düsseldorf.Google Scholar
  42. Schuster, Rudolf, 1968: Relegalisierung der KPD oder Illegalisierung der NPD? Zur politischen und rechtlichen Problematik von Parteiverboten, in: Zeitschrift für Politik 4, 413–429.Google Scholar
  43. Sowinski, Oliver, 1998: Die Deutsche Reichspartei 1950–1965. Organisation und Ideologie einer rechtsradikalen Partei. Frankfurt a.M..Google Scholar
  44. Stern, Klaus, 1977: Das Staatsrecht der Bundesrepublik Deutschland. Bd. 1, München.Google Scholar
  45. Sternberger, Dolf, 1982: Verfassungspatriotismus. Hannover.Google Scholar
  46. Süß, Werner, 1984: Friedensstiftung durch präventive Staatsgewalt. Eine Untersuchung zu Theorie und Praxis staatlicher Gewalt in der Bundesrepublik Deutschland. Opladen.Google Scholar
  47. Thoma, Richard, 1973: Wesen und Erscheinungsformen der modernen Demokratien (1949), in: Ulrich Matz (Hrsg.), Grundprobleme der Demokratie. Darmstadt, 66–106.Google Scholar
  48. Vilmar, Fritz u.a., 1981: Was heißt hier kommunistische Unterwanderung? Eine notwendige Analyse — und wie die Linke darauf reagiert. Frankfurt a.M. u.a.Google Scholar
  49. Weber, Werner, 1970: Spannungen und Kräfte im westdeutschen Verfassungssystem. 3. Aufl., Berlin.Google Scholar
  50. Wilke, Manfred, 1985: Einheitsgewerkschaft zwischen Demokratie und antifaschistischem Bündnis. Melle.Google Scholar
  51. Wunschik, Tobias, 1997: Baader-Meinhofs Kinder. Die zweite Generation der RAF. Opladen.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen/Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Eckhard Jesse

There are no affiliations available

Personalised recommendations