Advertisement

Zur Entwicklung der kommunalen Aufgaben

  • Hiltrud Naßmacher
Part of the Politische Vierteljahresschrift Sonderheft book series (PVS, volume 30)

Zusammenfassung

Die Erfüllung kommunaler Aufgaben ist seit je her durch das Spannungsverhältnis zwischen Kommunalpolitik und Kommunalverwaltung geprägt. Dies hängt einerseits mit der Einbindung der Kommunen in den durch das bundesstaatliche Mehrebenensystem vorgegebenen Finanz- und Aufgaben- bzw. Planungsverbund zusammen, andererseits mit der im Grundgesetz festgeschriebenen Selbstverwaltungsgarantie, nach der die Gemeinden für alle Aufgaben („Angelegenheiten“) „der örtlichen Gemeinschaft“zuständig sind (Art. 28,2 GG). Aus diesem Universalprinzip folgt keine abschließende Benennung öffentlicher Aufgaben: Es muß die Möglichkeit verbleiben, neue Aufgaben in eigener Verantwortung zu übernehmen, weiterhin eine Garantie, daß den Gemeinden nicht durch Aufgabenentzug diese Möglichkeit genommen werden darf (Hesse/Ellwein 1992: 66). Die Einschränkung „im Rahmen der Gesetze“enthält allerdings wiederum einen Rückbezug auf den Aufgaben- bzw. Planungsverbund: Die Gemeinden müssen sowohl die allgemeinen Gesetze, insbesondere rechtsstaatliche Prinzipien, beachten als auch spezielle Gesetze im jeweiligen Aufgabenbereich. Bei dieser Aufgabenzuordnung ergibt sich zugleich die Frage, wer welchen Regelungsbedarf sieht, welche Maßnahmen dann ergriffen werden sollen und wie die Aufgaben im einzelnen auszuführen sind. Das doppelte Spannungsverhältnis zwischen den verschiedenen Entscheidungsebenen im politischen System und zwischen den Akteuren vor Ort, insbesondere das zwischen Rat und Verwaltung, gerät in den Blick.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Banner, Gerhard, 1984: Kommunale Steuerung zwischen Gemeindeordnung und Parteipolitik, in: DÖV 9, 164–372.Google Scholar
  2. Banner, Gerhard, 1991: Von der Behörde zum Dienstleistungsunternehmen. Die Kommunen brauchen ein neues Steuerungsmodell, in: Verwaltungsführung, Organisation und Personalwesen (VOP) 1, 6–11.Google Scholar
  3. Banner, Gerhard, 1992: Die Kommunalverwaltung: Ein öffentliches Dienstleistungsunternehmen?, in: Peter Ebell u.a., Brauchen die Kommunen Neue Steuerungsmodelle? Zur Handlungsfähigkeit der kommunalen Selbstverwaltung am Ende des 20. Jahrhunderts. Düsseldorf, 19–44.Google Scholar
  4. Benz, Arthur, 1994: Kooperative Verwaltung. Baden-Baden.Google Scholar
  5. Dieckmann, Jochen, 1996: Kostendruck kann den Qualitätsprozeß behindern, in: Verwaltung, Organisation und Personal (VOP) 3–4, 28–30.Google Scholar
  6. Ellwein, Thomas, 1994: Das Dilemma der Verwaltung — Verwaltungsstruktur und Verwaltungsreformen in Deutschland. Mannheim.Google Scholar
  7. Ellwein, Thomas, 1997: Perspektiven der kommunalen Verwaltung, in: AfK 1, 1–21.Google Scholar
  8. Engeli, Christian, 1981: Neuanfänge der Selbstverwaltung nach 1945, in: Günter Püttner (Hrsg.), Handbuch der kommunalen Wissenschaft und Praxis, Bd. 1: Grundlagen. Berlin, 114–132.Google Scholar
  9. Gabriel, Oscar W., u.a., 1992: Neue Prioritäten für die kommunale Finanzpolitik? Ergebnisse einer vergleichenden Städtestudie, in: APUZ, Β 22–23, 23–35.Google Scholar
  10. Gunlicks, Artur Β., 1986: Local Government in the German Federal System. Durham, Mass.Google Scholar
  11. Wegener, Friedhart, 1981: Öffentliche Dienstleistungen, in: Klaus König u.a. (Hrsg.), Öffentliche Verwaltung der Bundesrepublik Deutschland. Baden-Baden, 203–220.Google Scholar
  12. Hesse, Joachim Jens/Ellwein, Thomas, 1992: Das Regierungssystem der Bundesrepublik Deutschland. 7. Aufl., Opladen.Google Scholar
  13. Jann, Werner, 1993: Neue Wege in der öffentlichen Verwaltung, in: Hermann Hill/Helmut Klages (Hrsg.), Qualitäts- und erfolgsorientiertes Verwaltungsmanagement. Berlin, 77–90.Google Scholar
  14. Kannen, Rotraud, 1996: Und das soll Demokratie gewesen sein? Oldenburg.Google Scholar
  15. KGSt (Hrsg.), 1993: Neues Steuerungsmodell 5. Köln.Google Scholar
  16. Kißler, Leo, 1997: „Kundenorientierung“der Kommunalverwaltung — Eine dritte Säule der lokalen Demokratie?, in: Jörg Bogumil/Leo Kißler (Hrsg.), Verwaltungsmodernisierung und lokale Demokratie. Baden-Baden, 95–112.Google Scholar
  17. Klages, Helmut, 1993: Häutungen der Demokratie. Zürich.Google Scholar
  18. Kleinfeld, Ralf, 1996: Kommunalpolitik. Eine problemorientierte Einführung. Opladen.Google Scholar
  19. Laux, Eberhard, 1993: Unternehmen Stadt?, in: DÖV 6, 523f.Google Scholar
  20. Lenk, Klaus, 1997a: Kennzahlen als Angebote an die lernende Organisation, in: IV-Die innovative Verwaltung 2, 22–26.Google Scholar
  21. Lenk, Klaus, 1997b: Kommunale Politik erschöpft sich nicht im Management der kommunalen Eigenproduktion, in: Jörg Bogumil/Leo Kißler (Hrsg.), Verwaltungsmodernisierung und lokale Demokratie. Baden-Baden, 145–156.Google Scholar
  22. Naßmacher, Hiltrud, 1987: Wirtschaftspolitik „von unten“? Basel.Google Scholar
  23. Naßmacher, Hiltrud, 1997: Parteien und Wählergruppen in der lokalen Politik, in: Oscar W. Gabriel u.a. (Hrsg.), Parteiendemokratie in Deutschland. Opladen, 427–442.Google Scholar
  24. Naßmacher, Hiltrud/Naßmacher, Karl-Heinz, 1979: Kommunalpolitik in der Bundesrepublik. Opladen.Google Scholar
  25. Renzsch, Wolfgang, 1991: Finanzverfassung und Finanzausgleich. Die Auseinandersetzungen um die politische Gestaltung der Bundesrepublik Deutschland zwischen Währungsreform und deutscher Vereinigung (1948–1990). Bonn.Google Scholar
  26. Rudzio, Wolfgang, 1968: Die Neuordnung des Kommunalwesens in der Britischen Zone. Stuttgart.Google Scholar
  27. Rudzio, Wolfgang, 1977: Zum Impuls der Jungsozialisten?, in: Karl-Heinz Naßmacher (Hrsg.), Sozialdemokratie und Kommunalpolitik. Bonn-Bad Godesberg, 78–105.Google Scholar
  28. Schäfer, Rudolf/Stricker, Hans-Joachim, 1989: Die Aufgaben der Gemeinden und ihre Entwicklung, in: Oscar W. Gabriel (Hrsg.), Die Kommunen zwischen Politik und Verwaltung. München, 35–54.Google Scholar
  29. Schmidberger, Jürgen, 1993: Controlling für öffentliche Verwaltungen. Wiesbaden.Google Scholar
  30. Thieme, Werner/Prillwitz, Günther, 1981: Durchführung und Ergebnisse der kommunalen Gebietsreform. Baden-Baden.Google Scholar
  31. Töpfer, Armin, 1982: Organisationsprinzipien und Führungsgrundsätze in der öffentlichen Verwaltung, in: Andreas Remer (Hrsg.), Verwaltungsführung. Berlin, 109–132.Google Scholar
  32. Voigt, Rüdiger, 1993: Abschied vom Staat — Rückkehr zum Staat?, in: Rüdiger Voigt (Hrsg.), Abschied vom Staat — Rückkehr zum Staat? Baden-Baden, 9–27.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen/Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Hiltrud Naßmacher

There are no affiliations available

Personalised recommendations