Advertisement

Einführung

  • Gerd Fischer
Chapter
Part of the vieweg studium; Aufbaukurs Mathematik book series (VSAM, volume 67)

Zusammenfassung

Ein Gegenstand bewege sich im Laufe der Zeit durch den Raum. Diesen Vorgang abstrakt zu beschreiben und näher zu untersuchen, ist die Aufgabe der Kurventheo­rie. Sie ist heute weitverzweigt, und es soll hier gar nicht versucht werden, einen Überblick über die zahlreichen Fragen zu geben, die in diesem Zusammenhang be­handelt wurden. Vielmehr wird ein kleiner, wohlbegrenzter, aber höchst spannender Ausschnitt näher beleuchtet, nämlich die elementare Theorie der ebenen algebrai­schen Kurven. Die erste Einschränkung eben bedeutet, daß der Raum, in dem die Bewegung stattfindet, nur die Dimension zwei hat; dadurch wird vieles einfacher. Bevor erklärt wird, wann eine Kurve algebraisch heißt, einige Beispiele für ebene Kurven ganz allgemein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden 1994

Authors and Affiliations

  • Gerd Fischer
    • 1
  1. 1.Mathematisches InstitutHeinrich-Heine-Universität DüsseldorfDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations