Advertisement

Fortschreibungsvorschlag der Architektenkammer Baden-Württemberg zur Honorartabelle des § 17 HOAI — Freianlagen unter Einbeziehung des EURO

  • Dieter Pfrommer
Chapter

Zusammenfassung

Die Honorare von Planungsleistungen sind nach dem Willen des Verordnungsgebers bei hohen Bauvolumen ab einer Tafelobergrenze frei zu vereinbaren. Damit öffnete er den mit der HOAI betriebenen Verbraucherschutz mit Mindest- und Höchstsätzen oberhalb der nachfolgenden Werte der anrechenbaren Kosten hin zur freien marktwirtschaftlichen Preisbemessung:

• § 16 Gebäude und raumbildender Ausbau

ca.

25,5 Mio.

EUR

• § 17 Freianlagen

ca.

1,5 Mio.

EUR

• § 34 Wertermittlungen

ca.

25,5 Mio.

EUR

• § 56 Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen

ca.

25,5 Mio.

EUR

• § 65 Tragwerksplanungen

ca.

15,3 Mio.

EUR

• § 74 Technische Ausrüstung

ca.

3,8 Mio.

EUR

• § 78 Thermische Bauphysik

ca.

25,5 Mio.

EUR

• § 83 Bauakustik

ca.

25,5 Mio.

EUR

• § 89 Raumakustik

ca.

7,6 Mio.

EUR

• § 94 Bodenmechanik, Erd- und Grundbau

ca.

25,5 Mio.

EUR

• § 99 Vermessungstechnische Leistungen

ca.

10,2 Mio. EUR

 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Franken, HOAI-Kommentar Leistungen für LandschaftsarchitektenGoogle Scholar
  2. [2]
    Eich, Immobilien und Baurecht (1995) S. 346)Google Scholar
  3. [3]
    Freund (1998)Google Scholar
  4. [4]
    Deutsches Architektenblatt, Heft 3/99 — Regionalausgabe Baden-Württemberg, Seite BW 85 ff.Google Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Dieter Pfrommer
    • 1
  1. 1.Architektenkammer Baden-WürttembergStuttgartDeutschland

Personalised recommendations