Advertisement

Objektrelationale Multimedia-Datenbanksysteme

  • Klaus Meyer-Wegener
Part of the Leitfäden der Informatik book series (XLINF)

Zusammenfassung

Das letzte Kapitel hat die neuen Datentypen für Medienobjekte eingeführt und sich dabei bemüht, möglichst noch nicht auf ein Datenmodell Bezug zu nehmen. Das war in der Vorstellung von SQL/MM dann doch nicht mehr ganz zu vermeiden, aber das liegt in der Natur der Sache. Es fehlt nun noch die Modellierung multimedialer Datenobjekte, wie sie Abschnitt 3.8 eingeführt hat. Hier bietet es sich aber an, zunächst die Möglichkeiten der Datenmodelle auszunutzen, in denen ja Beziehungen und Aggregationen (wenn auch in unterschiedlicher Form) schon vorhanden sind. Das führt zu der Frage, wie den die Datentypen des letzten Kapitels in den Kontext dieser Datenmodelle eingebettet werden können und wie ihre Verwendung dann aussieht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© B. G. Teubner Verlag / GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Klaus Meyer-Wegener
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für Informatik 6 (Datenbanksysteme)Universität Erlangen-NürnbergDeutschland

Personalised recommendations