Advertisement

Charakteristik des Wachstums der Phytoplanktonbiomasse in der Elbe

  • Blanka Desortová
Part of the UFZ, Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH book series (UFZ)

Zusammenfassung

Die Ergebnisse der Beobachtung der Verteilung des Phytoplanktons in der Elbe (Desortová et al. 1996 a) haben auf die Bedeutung dieser autotrophen Komponente der Biozönose für die Wassergüte der Elbe hingewiesen. Die Analyse der zeitlichen sowie räumlichen Veränderungen der Biomasse entlang des tschechischen Abschnittes der Elbe haben gezeigt, daß stromabwärts eine 8 – 10-fache Steigerung der Werte eintreten kann (Desortová et al. 1996 b). Dieses wirkt sich besonders markant in der Frühjahrs-sowie Sommerperiode der Phytoplanktonentwicklung aus. Hohe Werte der Phytoplanktonbiomasse treten in der Elbe bereits ab Fluß-km 200 (Profil Valy) auf, wo während mehrjähriger Beobachtung wiederholt Chlorophyll-a-Konzentrationen bis 50 ng/l festgestellt wurden. Angesichts der Tatsache, daß während des Transports flußabwärts die Phytoplanktonbiomasse weiter wächst, erreichen die Werte des Chlorophyll-a im Profil Hrensko fast 100 ng/l. Das Wachstum der Phytoplanktonbiomasse entlang des Wasserlaufs ist von vielen Faktoren abhängig; zu diesen Faktoren gehören z.B. die Abflußverhältnisse, die Morphologie des Flußbetts, die Nährstoffkonzentration und nicht zuletzt die Wachstumscharakteristik der anwesenden Phytoplanktongemeinschaft. Für die Schätzung der Veränderungen der Phytoplanktonbiomasse entlang des Flusses ist die Kenntnis der Wachstumsgeschwindigkeiten unerläßlich. Deshalb wurde im Rahmen des gemeinsamen deutsch-tschechischen Projektes, das den Einfluß des Nährstoffgehalts auf die Wasserbeschaffenheit der Elbe untersucht, auch dieser Problematik Aufmerksamkeit geschenkt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Desortová, B., Prange, A., Punčochář, P. (1996 a) Chlorophyll-a concentrations along the River Elbe. Arch. Hydrobiol., Suppl. 113, Large Rivers 10 (1–4), S. 203–210Google Scholar
  2. Desortová, B., Prange, A., Punčochář, P. (1996 b) Biomasa fytoplanktonu v podélném profilu Labe a jeho pfitocich. In: 7. Magdeb.sem. o ochranè vod „Ekosystém Labe — stay, vÿvoj a vyuziti“, C. Budéjovice, 22.-25. fijen, S. 183–187Google Scholar
  3. Jones, F.H. (1984) The dynamics of suspended algal populations in the lower Wye catchment. Water Res. 18 (1), S. 25–35CrossRefGoogle Scholar
  4. Mattas, D. (1984) Stanoveni dotokových dob na Labi. Zpráva VÚV TGM, Praha, (1996), 4 S.Google Scholar
  5. de Ruyter van Steveninck, E.D., Admiraal, W., Breebaart, L., Tubbing, G.M.J., van Zanten, B. (1992) Plankton in the River Rhine: structural and functional changes observed during down-stream transport. Joum. Plankt. Res. 14 (10), S. 1351–1368.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© B. G. Teubner Stuttgart · Leipzig 1998

Authors and Affiliations

  • Blanka Desortová

There are no affiliations available

Personalised recommendations