Advertisement

Moderne statistische Auswertungsmethoden von Fließgewässerdaten — dargestellt am Beispiel der Saale und der Elbe

  • Jürgen W. Einax
  • Armin Aulinger
Part of the UFZ, Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH book series (UFZ)

Zusammenfassung

Umweltdaten sind im allgemeinen durch große Schwankungsbreiten charakterisiert. Wesentliche Ursachen dieser Variabilität sind geologische, hydrologische und morphologische Einflüsse, aber auch anthropogene Quellen. Ebenso ist den Untersuchungsergebnissen die Meßunsicherheit, resultierend aus allen Schritten des analytischen Prozesses, inhärent. Auch die Ergebnisse der Untersuchung von Fließgewässern sind durch diese Variabilität und die vielfältigen Einflüsse der Umwelt geprägt. Wie ist es möglich, trotz dieser „Unschärfe“ zu sachlogisch richtigen Aussagen zu gelangen? Eine große Zahl von Proben muß entnommen werden und die Gehalte der jeweilig interessierenden Analyten sind zu bestimmen. Folglich wird eine große Datenmenge mit redundanter und latenter Information „produziert“. Die Anwendung moderner statistischer Methoden erscheint deshalb unabdingbar, um einerseits eine übersichtliche Ergebnisdarstellung zu ermöglichen und andererseits aus den stark streuenden Daten die latente Information zu extrahieren, um Wirkungsgrößen und Einflüsse erkennen und beschreiben zu können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Einax, J.W., Aulinger, A., v. Tümpling, W., Prange, A. (in Druck) Fresenius’ J. Anal. Chem.Google Scholar
  2. Einax, J.W., Zwanziger, H.H., Geiß, S. (1997) Chemometrics in Environmental Analysis. VCH, WeinheimCrossRefGoogle Scholar
  3. Henrion, R., Henrion, G. (1995) Multivariate Datenanalyse. Springer, BerlinCrossRefGoogle Scholar
  4. Truckenbrodt, D., Kampe, O., Einax, J. (1995) Zur Belastungssituation der Saale, Ilm und Unstrut. Sonderpublikation des BMBF, Karlsruhe, S. 57ffGoogle Scholar

Copyright information

© B. G. Teubner Stuttgart · Leipzig 1998

Authors and Affiliations

  • Jürgen W. Einax
  • Armin Aulinger

There are no affiliations available

Personalised recommendations