Advertisement

Motivation zum Bau von Hybridantriebssystemen

Zusammenfassung

Da jede zusätzliche Technologie, die in ein Fahrzeug eingebaut und integriert wird, die Komplexität und Kosten erhöht, muss ein entsprechender Mehrwert diesem Aufwand gegenüberstehen. Die Motivation, ein Hybridfahrzeug zu bauen, liegt im Wesentlichen an der Zielsetzung, Verbesserungen in Bezug auf:
  1. Kraftstoffverbrauch bzw. Wirkungsgrad

     
  2. Emissionen

     
  3. Funktionalität zu erreichen oder gesetzlichen Rahmenbedingungen zu entsprechen. Diese technischen und legislativen Aspekte werden von einer Vielzahl an unterschiedlichen Kriterien und Anforderungen überlagert, die wesentlich die letztendliche Entscheidung beeinflussen. Anbei eine kurze Auflistung der wichtigsten zu berücksichtigenden Einflussfaktoren:

     
  1. Kosten/Konkurrenzfähigkeit

     
  2. Imagegewinn (Innovationsgehalt, Werbung für die Marke, …)

     
  3. Strategien der Hersteller (OEM oder Zulieferer)

     
  4. Marktanalysen, Prognosen

     
  5. Gesellschaftspolitische Perspektive

     
  6. Zielmärkte (Berücksichtigung der Unterschiede bei verschiedenen Zielmärkten)

     
  7. … Entscheidungen zur Serienentwicklung für Hybridfahrzeuge bergen ein enormes Risiko, da sie sehr viel Kapital und Entwicklungskapazitäten binden und sich die Richtigkeit der Entscheidung unter Umständen erst nach vielen Jahren zeigt.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag/Wien 2010

Personalised recommendations