Advertisement

Parenthese IV

Chapter
  • 239 Downloads
Part of the TRACE Transmission in Rhetorics, Arts and Cultural Evolution book series (TRACE)

Auszug

Kulturen erzeugen Display-Verhalten. Mediale Manifestationen produzieren zwei Kommunikationskanäle: einen Sachkanal und einen Display-Kanal. Der Display-Kanal wirkt präsentierend, der Sachkanal repräsentierend. Beispiele für Display-Verhalten: „Augendienerei“ Jemand gibt einem Bettler eine Münze, erstens, um dem Bettler zu helfen, und zweitens, weil eine Dame die Szene beobachtet. Der Almosenspender will nicht augendienerisch auftreten. Die bloße Anwesenheit eines Zuschauers macht ihm bewusst, dass Augendienerei im Spiel ist und verändert sein Verhalten. Der Sachkanal überträgt den Akt des Überreichens der Münze. Der Display-Kanal überträgt die Vorführung diese Akts an den Zuschauer.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Bibliographie

  1. 2.
    Spencer-Brown, George: Laws of Form, New York: E.P. Dutton, 1979. Die Worte “Indikation„ und “Unterscheidung„ sind die wichtigsten Elemente der Spencer-Brown’schen Terminologie.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag/Wien 2008

Personalised recommendations