Advertisement

Parenthese II

Chapter
  • 242 Downloads
Part of the TRACE Transmission in Rhetorics, Arts and Cultural Evolution book series (TRACE)

Auszug

Wenn das von den Forschern und Lehrern erzeugte innovative Wissen der nächsten Generation vermittelt wird, verwandelt sich das Innovationswissen, das vormals horizontal imitiert wurde, in parentales Wissen, das vertikal imitiert wird. Es ist dann kein Innovationswissen mehr, denn die neuen Nutzer haben die Entstehungsphase nicht selbst miterlebt. Die Nachahmung des Wissens, das von einem Vorbild übernommen wird, hat einen anderen Effekt auf die Individuen als die Nachahmung eines anonymen Weltwissens, dessen Entstehungsprozess im Dunkel der Vergangenheit liegt. Die Gedächtnisspeicherung des horizontal nachgeahmten Vorbildwissens hat episodischen Charakter. Man erinnert sich an die Umstände seiner Erzeugung und Übertragung. Das unpersönliche Weltwissen ist zwar stabil im Gedächtnis gespeichert, doch es ist nicht mit den begleitenden Emotionen ausgestattet, die das episodische Vorbildwissen so lebendig machen.

Copyright information

© Springer-Verlag/Wien 2008

Personalised recommendations