Advertisement

Zusammenfassung

Unter einer Fastdreiecksmatrix verstehen wir hier eine «-reihige quadratische Matrix A = D -R -E von komplexen Zahlen, die zusammengesetzt ist aus einer Dreiecksmatrix D-R:
$$D = diag({d_1},...,{d_n}),R = ({r_{ik}})mit\;{r_{ik}} = 0\;f\ddot ur\;k \leq i$$
und einer Störmatrix E mit kleiner Norm ϵ = ||e||. Welche Matrixnorm verwendet wird und in welchem Sinn ϵ klein sein soll, wird jeweils angegeben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Dreves, H. D.: Fehlerabschätzung beim QR-Algorithmus. Dissertation Hamburg 1971.Google Scholar
  2. 2.
    Henrici, P.: Bounds for iterates, inverses, spectral variation and fields of values of non normal matrices. Numer. Math. 4 (1962), 24–40.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Basel AG 1974

Authors and Affiliations

  • W. Wetterling
    • 1
  • A. C. B. den Ouden
    • 1
  1. 1.EnschedeThe Netherlands

Personalised recommendations