Advertisement

Zusammenfassung

Aus der Liouville-Gleichung eines Ensembles turbulenter Strömungen von Flüssigkeiten oder Gasen, für welche die Navier-Stokes-Gleichungen gelten, wird eine Gleichung für die Wahrscheinlichkeitsverteilung der Werte beliebiger regulärer Funktionale des Druck- und Geschwindigkeitsfeldes der Strömung abgeleitet.

Die Gleichung ist eine exakte, lineare Integro-Differentialgleichung. Sie geht unter gewissen Näherungsannahmen in eine Gleichung vom Typ der Fokker-Planck-Gleichung mit nichtkonstanten Koeffizienten über.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Batchelor, G.K.: The theory of homogeneous turbulence. Cambridge, Univ. Press 1967.Google Scholar
  2. 2.
    Hopf, E.: J. Rational Mech. Analysis 1, /87 (1952), 2/587(1953).Google Scholar
  3. 3.
    Kollmann, W. und J. Keller: Ein Beitrag zur Theorie der Couette-Strömung. (In Vorbereitung, 1972).Google Scholar
  4. 4.
    Meixner, J. und H.G. Reik: Artikel im Handbuch der Physik. S. Flügge (Ed) Bd. III/ 2, Springer, Berlin (1959), S.413.Google Scholar
  5. 5.
    Volterra, V.: Theory of Functionals. Blackie and Son, London, 1930.Google Scholar
  6. 6.
    Zwanzig, R.: Phys.Rev. 124/983(1961), Physics 30/ 1109 (1964).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Basel AG 1974

Authors and Affiliations

  • J. U. Keller
    • 1
  1. 1.AachenDeutschland

Personalised recommendations