Advertisement

Übersicht

  • Hansruedi Bühler
Part of the Lehrbücher der Elektrotechnik book series (LE, volume 3)

Zusammenfassung

Die gesteigerten Anforderungen an die Industrieprodukte und die weitläufigen Forschungen auf allen Gebieten der Technik erfordern immer mehr die Durchführung von verfeinerten, umfangreichen Berechnungen. Diese numerischen Berechnungen lassen sich mit den herkömmlichen Hilfsmitteln wie Rechenschieber, Zahlentafeln, Tischrechenmaschinen usw. nicht mehr innert nützlicher Frist ausführen. Es wurden daher Rechenautomaten gebaut, welche die monotone Rechenarbeit dem Techniker und Ingenieur abnehmen können. Verschiedene Grossfirmen haben in letzter Zeit in ihren Betrieben sogenannte Rechenzentren errichtet, in denen Rechenautomaten aufgestellt sind, womit die anfallenden Rechenprobleme gelöst werden. Daneben betreiben schon seit einiger Zeit die Hersteller von Rechenautomaten und andere Interessenten eigene Rechenzentren, die durch die Industrie mietweise benützt werden können. Neben der Maschinen- und Elektroindustrie und den Chemiebetrieben verwenden auch Bauingenieurbüros Rechenautomaten zur Lösung von umfangreichen Problemen aus der Baustatik und der Vermessung. Schliesslich sollen auch noch die Hochschulen erwähnt werden, welche ebenfalls Rechenautomaten besitzen, die sie zum Teil sogar selber entworfen und gebaut haben, um damit mathematische Forschung betreiben zu können und auch um die Methoden des programmgesteuerten Rechnens weiter zu entwickeln.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Basel AG 1963

Authors and Affiliations

  • Hansruedi Bühler
    • 1
  1. 1.Maschinenfabrik OerlikonSchweiz

Personalised recommendations