Advertisement

Die Gesteinseigenschaften im Kleinbereich

  • F. De Quervain
Part of the Mineralogisch-Geotechnische Reiche book series (LMW, volume 1)

Zusammenfassung

Unter Kleinbereich wird die Gesteinsdimension verstanden, die zweckmäßigerweise nicht am natürlichen Vorkommen, sondern im Laboratorium studiert wird. Es betrifft dies also Handstück, Probeblock, Werkstück, resp. entsprechende Mengen an Lockergestein. Bei Festgesteinen stimmt der Kleinbereich in vielen Fallen mit der kluftfreien Gesteinsmasse (dem Grundkörper) zusammen, indessen dürfen sie doch nicht einander gleichgesetzt werden. Zahlreiche Gesteine enthalten bereits innerhalb cm- bis dm-Dimensionen als durchaus typische Merkmale Rißbildungen, bei andern sind die Grundkörper für Laboruntersuchungen viel zu groß. Selbstverständlich läßt sich die Abgrenzung gegen den Großbereich auch nicht durch ein bestimmtes Gewicht oder eine bestimmte Maximalausdehnung angeben. Einige Eigenschaften, resp. Bestimmungsverfahren, die im Großbereich viel wichtiger sind als im Kleinbereich, sind erst im folgenden Abschnitt besprochen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Basel AG 1967

Authors and Affiliations

  • F. De Quervain
    • 1
  1. 1.Eidgenössischen Technischen HochschuleZürichSchweiz

Personalised recommendations