Advertisement

Löschwasserversorgung

  • Bruno Thommen
Chapter
  • 11 Downloads

Zusammenfassung

Nichts nimmt in der Geschichte der Menschheit eine derart wichtige Rolle ein wie das Wasser; es ist die Grundlage für jegliches Leben. Die ersten Ansiedlungen finden wir stets in der Nähe von Quellen, Wasserläufen und Seen. Schöpften anfänglich die Menschen das Wasser nur bei Bedarf, so begannen sie später das Regenwasser in Zisternen, als Vorrat für trockenere Zeiten, zu sammeln. Primitives Werkzeug ermöglichte mit der Zeit das Graben von Schächten, um an das Grundwasser zu gelangen; damit wurde eine gewisse Unabhängigkeit erreicht. Findige Köpfe bauten in der Folge Wasserleitungen aus Stein, Ton, Blei oder Holz und leiteten darin Quellwasser in ihre Siedlungen. Solche Fliesswassersysteme waren vom Altertum bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts im Gebrauch. Erst die Verwendung von gusseisernen Leitungsrohren und die Erfindung der Pumpe ermöglichte die Versorgung der Wohnstätten mit Trinkwasser. In Basel wurden die Haushaltungen erst nach dem Jahre 1866 mit Trinkwasser aus dem Druckleitungsnetz versorgt. Die frühen Bewohner unserer Stadt bedienten sich der Quellen am linksseitigen Hang des Birsigtales oder bezogen das Wasser aus Sodbrunnen. Die Anwohner auf dem hohen Münsterhügel verfügten über keine Quellen und mussten deshalb das Wasser in der Niederung holen, oder aber sehr tiefe Brunnen graben, um an das köstliche Nass zu gelangen. Davon zeugt ein 1944 gefundener Sodbrunnen, welcher wahrscheinlich aus der Zeit des 2. oder 3.Jahrhunderts stammt. Später wurden die Quellen am Leonhards-, Heu- und Petersberg gefasst und das Trinkwasser direkt in Brunnentröge geleitet. Diese sogenannten Lochbrunnen waren besonders in heissen Sommern wegen ihres frischen Wassers von den Anwohnern sehr geschätzt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Basel AG 1982

Authors and Affiliations

  • Bruno Thommen

There are no affiliations available

Personalised recommendations