Advertisement

Die Gefühle pp 205-222 | Cite as

Trauer & Schmerz

  • Wolfgang Rost
Part of the Leben und Gesundheit book series (LG)

Zusammenfassung

Unter Trauer wird in der Wissenschaft eine relativ stereotype Reaktion auf Verlust verstanden, wobei der Verlust sich nach Averill (1968) auf ein «Objekt» (z.B. Partner) oder eine (eigene) «Rolle» (z. B. berufliche Rolle) beziehen kann. Ihre wesentlichen Komponenten bestehen in subjektiven Erlebnissen des Kummers, meist mit körperlichen Manifestationen wie Erschöpfung, Appetitlosigkeit, Schlaflosigkeit, weiter: mangelnde Initiative bis hin zur Apathie oder — umgekehrt — ausgeprägte Rastlosigkeit (vgl. Lindeman, 1944). Trauer ist im Empfinden und in ihrer Funktion für das Seelenleben dem Schmerz verwandt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Basel AG 1987

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Rost

There are no affiliations available

Personalised recommendations