Advertisement

Die Pflanze in der bildenden Kunst

  • Marilise Rieder
  • Hans Peter Rieder
  • Rudolf Suter

Zusammenfassung

Zur Ornamentik in der Baukunst dienten vielfach die Pflanzen als Vorbild. Bekanntlich war das Akanthusblatt das Muster zum Schmuck der korinthischen Säulenkapitelle. Weniger bekannt dürfte die unscheinbare Blüte der Raute sein, die die Steinmetzen der Gotik zu den Formen der Kreuzblumen anregte. Das Kleeblatt erscheint häufig im Masswerk neben dem sogenannten Fischblasenmotiv. Die spezifisch gotischen Krabbenverzierungen entwickelten sich aus dem Akanthus, aber gewiss auch aus den vielen wunderschönen Blattrosetten von bei uns heimischen Kompositen (Korbblütler), etwa von Löwenzahn, und von Kruziferen (Kreuzblütler), etwa vom Hirtentäschlein. — Das Münster ist voll von steingewordener Botanik.

Copyright information

© Springer Basel AG 1979

Authors and Affiliations

  • Marilise Rieder
  • Hans Peter Rieder
  • Rudolf Suter

There are no affiliations available

Personalised recommendations