Advertisement

Pulver und Wurzen als Heilmittel

  • Marilise Rieder
  • Hans Peter Rieder
  • Rudolf Suter

Zusammenfassung

‹Geisseln Gottes› (Peitsche = Sinnbild für schwere Heimsuchung) waren im Mittelalter die periodisch auftretenden schrecklichen Seuchen und andere Krankheiten, die die Menschen dahinrafften: der Schwarze Tod (Pest), der Aussatz (Lepra) — so genannt, weil man die Kranken aussetzte, in Leprosorien absonderte, die einst ‹Lazarushäuser› hiessen, in Basel ‹Siechenhaus› —, das ‹Antoniusfeuer› (Vergiftung durch den Mutterkornpilz), die Cholera, die Pocken, der Skorbut und die Malaria. Den von Kreuzzügen Heimkehrenden müssen etliche solcher ‹Geisseln Gottes› zur Last gelegt werden. Da waren die Schriften der griechischen und arabischen Ärzte mit ihrer Kenntnis der orientalischen Krankheiten wieder von grossem Interesse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Basel AG 1979

Authors and Affiliations

  • Marilise Rieder
  • Hans Peter Rieder
  • Rudolf Suter

There are no affiliations available

Personalised recommendations