Advertisement

Ceres und Bacchus vor den Toren Basels

  • Marilise Rieder
  • Hans Peter Rieder
  • Rudolf Suter
Chapter

Zusammenfassung

Zur Zeit des Basler Konzils (1431–1448) schreibt Aeneas Silvius: «Übrigens liegt Basel in einem fruchtbaren und ergiebigen Lande mit üppigem Wein- und Getreidewuchs, so dass die Gaben der Ceres und des Bacchus sehr wohlfeil zu haben sind. Obst gibt es in Mengen, doch weder Feigen noch Kastanien. Um die Stadt herum liegen anmutige Hügel und schattige Haine. Die Gegend wird von Erde und Himmel reichlich mit Wasser versorgt, ist aber kalt wegen des Nordwinds, so dass über einen grossen Teil des Winters alles weiss voll Schnee liegt15

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Basel AG 1979

Authors and Affiliations

  • Marilise Rieder
  • Hans Peter Rieder
  • Rudolf Suter

There are no affiliations available

Personalised recommendations