Advertisement

Kurze Inhaltsübersicht zur »Underweysung«

  • Eberhard Schröder
Part of the Wissenschaft und Kultur book series (WK, volume 37)

Zusammenfassung

Für die Einschätzung des Lebenswerkes eines bildenden Künstlers aus vergangener Zeit ist eine grundlegende Voraussetzung, daß man sich mit den Ansprüchen vertraut macht, welche er an sich selbst in seinem künstlerischen Schaffen stellte. Vielfach sind diese Ansprüche bereits aus seinem Werk ablesbar, oder sie lassen sich aus dem Arbeitskreis erschließen, zu dem sich der Künstler hingezogen und dem er sich innerlich verbunden fühlte. Ausnahmen bilden solche Fälle, in denen der Künstler mit theoretischen Schriften seine eigenen Auffassungen ergänzend zu seiner künstlerischen Aussage dargelegt hat. Ein Phänomen einzigartiger Klarheit verkörpert in dieser Hinsicht zur Zeit der Renaissance Albrecht Dürer (1471–1528). Außer seinem umfangreichen Nachlaß an Kunstwerken sind Skizzenbücher, persönliche Aufzeichnungen, ein ausgedehnter Briefwechsel mit befreundeten Künstlern, Gelehrten und Auftraggebern sowie drei von ihm verfaßte Lehrbücher überliefert, die Aufschluß über jene Ansprüche geben, denen er mit seinem Schaffen gerecht zu werden suchte.
Abb. 1

Titelblatt der ‹Underweysung› aus dem Jahre 1525

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Basel AG 1980

Authors and Affiliations

  • Eberhard Schröder
    • 1
  1. 1.DresdenDeutschland

Personalised recommendations