Advertisement

Wiedervereinigungsinitiativen

  • Hans Bauer

Zusammenfassung

In den hundert Jahren seit der Kantonstrennung von 1833 haben sich die beiden Halbkantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft politisch konsolidiert und profiliert. In entgegengesetzter Richtung hat die demographische und wirtschaftliche Entwicklung, gefördert durch die in der Bundesverfassung garantierte Freizügigkeit und Erwerbsfreiheit, zu einer in der Schweiz einzigartig engen Verflechtung der beiden Staatswesen geführt. In diesem historischen Prozess wandelte sich der Landkanton, wie die Bevölkerungsund Betriebsstatistiken eindrücklich zeigten, immer mehr zum Industriekanton, während sich die Stadt aus ihrem engen Raum in die unteren basellandschaftlichen Bezirke ausdehnte, so dass die angrenzenden Gemeinden Vorstadtcharakter erhielten. Hier wurde die Kantonsgrenze vielfach als lästiges Hindernis, je nach Interessen aber auch als Vorteil empfunden. Die Frage, ob die durch Ungunst der Zeiten, durch Unglück und Unrecht, vollzogene Trennung in dieser veränderten Welt nicht ein Anachronismus sei, so dass die Staatsstruktur der effektiven kulturellsoziologischen Einheit anzupassen wäre, wurde durch die Wiedervereinigungsbewegung gestellt und beantwortet.

Copyright information

© Springer Basel AG 1981

Authors and Affiliations

  • Hans Bauer

There are no affiliations available

Personalised recommendations