Advertisement

Die Aerodynamik von Kartoffelchips

  • Scott Sandford
  • Jim Ross
  • Joe Sacco
  • Nathaniel Hellerstein

Zusammenfassung

Verbreitet besteht die Überzeugung, daß man einen Kartoffelchip nicht werfen könne. Den Autoren schien es jedoch, daß die Aerodynamik von Kartoffelchips stark von der Reynoldszahl abhängt.1 Daher ist der Gehalt der Behauptung, man könne einen Kartoffelchip nicht werfen, solange in Zweifel zu ziehen, bis Versuche mit Großausführungen und bei realen Fluggeschwindigkeiten durchgeführt wurden. Das übliche Verfahren, aerodynamische Versuche mit Modellen im Windkanal durchzuführen, wurde als zu schwierig erachtet, denn es erhob sich die naheliegende Frage nach der geometrischen Ähnlichkeit, die jede Art einer Modellkonstruktion aufwirft. Insbesondere die korrekte Salzverteilung, Oberflächenrauheit und Kantenform hätten sich bei einem Modellkartoffelchip nur unter großen Schwierigkeiten nachbilden lassen. Aus diesem Grund entschlossen wir uns zu einer Serie rigoroser Windkanaltests an echten Chips.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Basel AG 1999

Authors and Affiliations

  • Scott Sandford
    • 1
  • Jim Ross
    • 1
  • Joe Sacco
    • 1
  • Nathaniel Hellerstein
    • 1
  1. 1.Aerochip-InstitutMountain ViewUSA

Personalised recommendations