Advertisement

Die astronomische Revolution

  • Allan Chapman

Zusammenfassung

Die 78 Jahre von Möbius’ Leben bezeugten einen grundlegenden Wandel im Status Deutschlands als «große Kraft» im Bereich des Intellekts. Während der Staatenbund, den man kollektiv Deutschland nannte, viele der theologischen Geistesgrößen des sechzehnten Jahrhunderts hervorgebracht hatte, die den Weg für die Reformation bahnten, wurde das Land durch den Dreißigjährigen Krieg verwüstet, der im siebzehnten Jahrhundert tobte. Das Deutschland des frühen und mittleren achtzehnten Jahrhunderts galt immer noch als europäische Provinz; in den meisten Dingen, ausgenommen in der Musik und vielleicht einigen Zweigen der Literatur, wurde es für hinterwäldlerisch gehalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Das Dictionary of scientific biography, New York, Scribners, enthält gute Kurzbiographien von Möbius, Gauß, Schröter und Encke.Google Scholar
  2. Empfehlenswerte Literatur zum Thema ist: Robert Grant: A history of physical astronomy, London 1852; John Herschel: Astronomy, London 1833; Henry King: A history of the telescope, London, Griffm 1955; A. Pan- nekoek: A history of physical astronomy, London, Allen and Unwin 1961; W. Ley: Watchers ofthe skies, London, Sidgwick 1963.Google Scholar
  3. Weiterhin empfehlenswert sind: Joseph Ashbrook: The astronomical scrapbook, Cambridge, Cambridge University Press 1984; Charles Murray: The distance of the stars, in The Observatory 108, Dezember 1988.Google Scholar

Copyright information

© Springer Basel AG 1994

Authors and Affiliations

  • Allan Chapman

There are no affiliations available

Personalised recommendations