Advertisement

Die nächsten hundert Jahre

  • Charles Van Doren

Zusammenfassung

Vorhersagen sind riskant. Wir wissen weder vom Gold- noch vom Aktien-, Währungs- oder Kunstmarkt, wie sie sich entwickeln werden. Auch kundige und erfahrene Menschen irren so oft, wie sie recht haben, und selbst die Fachleute wissen nicht, wer nächstes Jahr Tennis- oder Fußballweltmeister wird. Und niemand kann vorhersagen, wo der nächste kleine Krieg ausbrechen wird oder ob es einen großen geben wird. Wahrscheinlich haben aber jene, die solche Dinge erforschen, eher recht als andere. Während ich dies schreibe, stellen die Medien Vermutungen darüber an, was für ein Jahrzehnt die neunziger Jahre sein werden. Das Jahrzehnt, in dem wir leben, wird, so behauptet man, ein Jahrzehnt mit neuen, höheren moralischen Maßstäben sein. Wie Sokrates einmal sagte, würde nur ein Narr sich etwas anderes wünschen. Die Frage ist nicht, ob wir uns dies wünschen, sondern ob wir es erreichen können. Wie treffend klingt doch, was Sir Toby in Shakespeares ‹Was ihr wollt› Malvolio fragt: «Vermeinst du, weil du tugendhaft seist, solle es in der Welt keine Torten und keinen Wein mehr geben?»

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Basel AG 1996

Authors and Affiliations

  • Charles Van Doren

There are no affiliations available

Personalised recommendations