Advertisement

Das zwanzigste Jahrhundert — Wissenschaft und Technik

  • Charles Van Doren

Zusammenfassung

Nach Euklid, dem griechischen Geometer, ist ein Punkt das, «was keine Teile hat». Dasselbe ließe sich nach dem griechischen Verständnis auch von einem Atom sagen. Ein Atom war für die Griechen die kleinste Einheit der Materie und konnte nicht weiter geteilt werden. Das Wort «atomos» leitet sich von einem Wort her, das im Griechischen «nicht zerschneidbar» bedeutet. Wir haben schon gesagt, daß die physikalischen Theorien der griechischen Atomisten eine Art genialer Vorwegnahme von Gedanken waren, die im siebzehnten Jahrhundert wieder auftauchten und die später zu den Bomben führten, die auf Hiroshima und Nagasaki fielen. Die Griechen hatten keine anderen Instrumente zur Erforschung der Materie als ihre Sinne und ihren Verstand. Wie konnten sie ein Bild davon erhalten, wie die Welt gemacht ist, das wir jetzt deshalb für wahr halten, weil wir die Mittel haben, es zu beweisen?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Basel AG 1996

Authors and Affiliations

  • Charles Van Doren

There are no affiliations available

Personalised recommendations