Advertisement

Symmetrien der Ornamente

  • Andreas Speiser
Chapter
  • 34 Downloads
Part of the Mathematische Reihe book series (LMW, volume 22)

Zusammenfassung

Die wichtigste Anwendung, welche die gruppentheoretischen Prinzipien bisher gefunden haben, besteht in der Auffindung der geometrischen Symmetrien, der sog. Raumgruppen. Zum Verständnis der wunderbaren Konfigurationen, welche in der modernen Theorie der Krystallstruktur aufgefunden wurden, bildet das Studium der entsprechenden Ebenensymmetrien den besten Zugang. Hier ist die Anzahl der verschiedenen Möglichkeiten noch nicht sehr groß und wir werden sie vollständig ableiten, während wir den räumlichen Fall nur zum kleinen Teil behandeln können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Weber, L.: Z. Kristallogr. Bd. 70 (1929), S. 309Google Scholar
  2. Alexander u. Herrmann: Z. Kristallogr. Bd. 70 (1929), S. 328.Google Scholar

Copyright information

© Springer Basel AG 1980

Authors and Affiliations

  • Andreas Speiser
    • 1
  1. 1.Universität BaselSchweiz

Personalised recommendations