Advertisement

Präzisierung der Krise

  • Klaus Haefner
Chapter
  • 26 Downloads

Zusammenfassung

Das achte Kapitel faßt die auf uns zukommenden Probleme im Bildungswesen zusammen. Es charakterisiert insbesondere sechzehn zentrale Ursachen der neuen Bildungskrise, die sich im wesentlichen auf einen Satz verdichten lassen: Das traditionelle Bildungswesen bildet für eine informationelle Umwelt aus, die in zehn Jahren nicht mehr existieren wird. Als Investor in Human-Kapital verliert das Bildungswesen damit deutlich an Bedeutung, wenn man von den heutigen Vorstellungen einer am Kognitiv-Rationalen orientierten Berufsqualifizierung ausgeht. - Das Ausmaß der Krise wird skizziert. Dabei wird erkennbar, daß alle Bereiche von Bildung und Ausbildung betroffen sind. - Es werden Argumente vorgelegt, die zeigen, daß die neue Bildungskrise sich langsam entwickelt und Ende der 80er Jahre voll zum Tragen kommen wird — wenn es uns nicht gelingt sie zu vermeiden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

Zu: Die Ursachen

  1. Becker, E.: Ökonomie der Bildung. Frankfurt 1977Google Scholar
  2. Benson, C. S.: The Economics of Public Education. Boston 1978Google Scholar
  3. Bosler, U. u. K. H. Hansen (Hrsg.): Mikroelektronik, sozialer Wandel und Bildung. Weinheim 1981Google Scholar
  4. Briefs, U.: Arbeiten ohne Sinn und Perspektive? Gewerkschaften und «NeueTechnologien». Köln 1980Google Scholar
  5. Derricks, F., Handel, C. D. u. N. Meyer: Auswirkungen der Mikroelektronik auf dieBerufsbildung von Elektrofacharbeitern. Rationalisierung 32, 224 (1981)Google Scholar
  6. DGB: Die Bildungspolitik des Deutschen Gewerkschaftsbundes 1949-1978. Stuttgart 1980Google Scholar
  7. Gizycki, v. R. u. U. Weiler: Mikroprozessoren und Bildungswesen. München 1980Google Scholar
  8. Haefner, K. (Redaktion), ad-hoc-Ausschuß «D V im Bildungswesen»: Zielsystem für dieFörderung im Bereich Datenverarbeitung im Bildungswesen. BMBW-FB-DV72-05.Fachinformationszentrum Leopoldshafen 1972Google Scholar
  9. Haefner, K. (Hrsg.): Der Computer als Werkzeug des Schülers der Sekundarstufe 2.Empfehlungen an Bund, Länderund Kommunen für ein Forschungs- undEntwicklungsprogramm. FEoll, Paderborn 1974Google Scholar
  10. Jenkins, C. a. S. B. Jenkins: The Collapse of Work. Eyre Methnen 1979Google Scholar
  11. Kent, A. a. T. J. Galvin (Eds.): The On-Line Revolution in Libraries. Basel/New York 1978Google Scholar
  12. Lutz, B. und G. Kammerer: Das Ende des graduierten Ingenieurs? Eine empirischeAnalyse unerwarteter Nebenfolgen der Bildungsexpansion. Frankfurt/Köln 1975Google Scholar
  13. Mohr, B.: Keine Rede mehr von Bildungsreform. Was der Bundeskanzler in seinerRegierungserklärung alles aussparte. FAZ vom 27. November 1980Google Scholar
  14. Nora, S. u. A. Minc: Die Informatisierung der Gesellschaft. Frankfurt 1979Google Scholar
  15. Offe, C.: Bildungssystem, Beschäftigungssystem und Bildungspolitik. Ansätze zu einergesamtgesellschaftlichen Funktionsbestimmung des Bildungssystems. Starnberg 1973Google Scholar
  16. Papadopoulos, G. S.: Educational Reform Trends in the Western World. The CurrentTrend Debate. Prospects X (2), 159 (1980)Google Scholar
  17. Psachraropoulos, G.: Returnsto Education. Amsterdam 1973Google Scholar
  18. Robinsohn, S. B.: Erziehung als Wissenschaft. Stuttgart 1973Google Scholar
  19. de Sola Pool, J. (Ed.): The Social Impact of the Telephone. Cambridge 1977Google Scholar
  20. Statistisches Bundesamt: Bildung im Zahlenspiegel. Stuttgart 1981Google Scholar
  21. Tatt, D. (Ed.): Microcomputers in Secondary Education. Amsterdam 1980Google Scholar
  22. Tawney, D. A. (ED.): Learning Through Computers. An Introduction to Computer Assisted Learning in Engineering, Mathematics and the Sciences at Tertiary Level. London 1979Google Scholar

Zu: Das Ausmaß der Krise

  1. Bosler, U. u. K.-H. Hansen (Hrsg.): Mikroelektronik, Sozialer Wandel und Bildung. Weinheim 1981Google Scholar
  2. Diebold Deutschland GmbH: Der Markt für Textverarbeitungssysteme in der Bundesrepublik Deutschland. Frankfurt 1978Google Scholar
  3. Frister, E.: Gewerkschaftspolitik im Bildungs-und Erziehungswesen. GewerkschaftlicheMonatshefte 10, 627 (1980)Google Scholar
  4. Gizycki, v. R. und U. Weiler: Mikroprozessoren und Bildungswesen. München 1980Google Scholar
  5. Kluwe, R. u. H. Spada (Eds.): Development Models of Thinking. New York 1980Google Scholar
  6. Peccei, A. (Hrsg.), Club of Rome: Das menschliche Dilemma — Zukunft und Lernen. München 1979Google Scholar
  7. Wang, A.: Index to Computer Based Learning. Mehrere Bände. University of Wisconsin-Milwaukee. Erscheint jährlich.Google Scholar

Zu: Wann kommt die Krise?

  1. Council on Environmental Quality, Barney, G. O., Study Director: Global 2000. DerBericht an den Präsidenten. Frankfurt: 2001, 1980Google Scholar
  2. Friedrichs, G. u. A. Schaff (Hrsg.): Auf Gedeih und Verderb. Wien 1982Google Scholar

Copyright information

© Springer Basel AG 1982

Authors and Affiliations

  • Klaus Haefner

There are no affiliations available

Personalised recommendations