Advertisement

Varianzanalyse — Modell I

  • Volker Nollau
Part of the Lehr und Handbücher der Ingenieurwissenschaften book series (LHI, volume 37)

Zusammenfassung

Die Varianzanalyse ist ein statistisches Analyseverfahren zur qualitativen und quantitativen Untersuchung von Einflüssen eines oder mehrerer Faktoren auf Versuchsergebnisse. Die Varianzanalyse wurde ursprünglich von R. A. Fisher für sogenannte Feldversuche entwickelt. Sie stellt heute eines der meistangewandten und allgemeinsten Prüf- und Analyseverfahren dar. Von C. Eisenhart wurde 1947 eine Klassifikation der Varianzanalyse in zwei grundlegende Modelle vorgeschlagen, die in Abhängigkeit von der jeweiligen Fragestellung anzuwenden sind. Mit dem sogenannten Modell I (Modell mit festen Effekten) werden Problemstellungen behandelt, bei denen es im wesentlichen um Mittelwertvergleiche von mehreren Stichproben geht. Die Darstellung der damit verbundenen Methoden ist der Inhalt dieses Abschnitts 4., während das Modell II (Modell mit zufälligen Effekten) sowie die sogenannten gemischten Modelle im Abschnitt 7. dargestellt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Basel AG 1979

Authors and Affiliations

  • Volker Nollau

There are no affiliations available

Personalised recommendations