Advertisement

Die Federstruktur

  • Ch. Burckhardt
  • D. W. Fölsch
  • U. Scheifele
Chapter
Part of the Animal Management / Tierhaltung book series (TH, volume 9)

Zusammenfassung

Vom Schaft entspringen Aeste (Rami), an denen in regelmässigen Abständen, nach der Spitze zu weitläufiger verteilt, zweizeilig angeordnete Strahlen (Radii) in einem spitzen Winkel nach aussen abgehen, in derselben Weise, wie auch die Aeste vom Schaft entspringen (Abb. 2,3). Die nach der Wurzel gerichteten Bogenstrahlen der Konturfedern sind im dünnen Endteil gebogen, so dass dieser dem Ast nahezu parallel läuft. Die gegenüberliegenden Strahlen sind mit krallenartigen Haken versehen (Hakenstrahlen) und liegen über den Bogenstrahlen des Nachbarastes, wobei die Häkchen unter die rinnenförmigen Ränder der Bogenfasern so einhängen, dass jeder Haken eines Hakenstrahles mit einem anderen Bogenstrahl verzahnt ist (Frieling, 1936). Die Strahlen der Fahne sind platt gedrückt wie auch Rami und Schaft, die Strahlen der Dunen sind rund.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Basel AG 1979

Authors and Affiliations

  • Ch. Burckhardt
  • D. W. Fölsch
  • U. Scheifele

There are no affiliations available

Personalised recommendations