Advertisement

Chemie pp 57-66 | Cite as

Symmetrie in der Chemie

  • W. Graham Richards

Zusammenfassung

Im allgemeinen ist die Chemie eine nüchterne, materialistische Disziplin. Ein Forschungsthema entsteht häufig aufgrund eines Bedürfnisses. Möglicherweise, weil ein Stoff mit neuen Eigenschaften gebraucht wird — ein Farbstoff, der nicht ausbleicht oder ein Behälter, der nicht schmilzt. Was es auch sei, der Chemiker wird sich immer mit den fundamentalen Fragen der Wissenschaft, die sich durch alle Disziplinen hindurchziehen, beschäftigen. Das Problem der Symmetrie ist ein solches Beispiel. Auf allen Ebenen der Wissenschaft, von der Biologie bis zur Physik, begegnet man dieser Fragestellung. Der Mensch ist fast symmetrisch. Unser Herz befindet sich jedoch auf der linken Seite unseres Körpers, und die Mehrzahl von uns ist rechtshändig. Manche Pflanzen winden sich immer zur linken Seite, andere immer zur rechten. Diese biologischen Eigenschaften sind nicht zufällig.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Basel AG 1989

Authors and Affiliations

  • W. Graham Richards

There are no affiliations available

Personalised recommendations