Advertisement

Computer ABC pp 197-210 | Cite as

Künstliche Intelligenz und Kybernetik

  • Alexander W. Köhler

Zusammenfassung

Man fragt sich beim Betrachten der beeindruckenden Leistungen moderner Computer, wo denn eigentlich die Grenzen liegen, jetzt und in ferner Zukunft. Und bei solchen Betrachtungen taucht in letzter Zeit immer häufiger der Begriff KÜNSTLICHE INTELLIGENZ auf (engl. AI für Artificiel Intelligence). Der Schritt in diese Richtung erscheint auch von einem gewissen Standpunkt aus folgerichtig. Denn genauso wie die Menschheit gelernt hat, Maschinen als Ersatz für körperliche Arbeit einzusetzen, so kann man ja auch mit den Möglichkeiten der modernen Informatik diese als Ersatz für geistige Arbeit einsetzen. Der Computer wird zur Denkmaschine. Wir brauchen nur noch den Stecker in die Steckdose zu stecken, an einem Terminal die gewünschte Aufgabe eintippen, und die Maschine liefert ein erdachtes Ergebnis. Damit wäre die Denkarbeit von einer oder mehreren Personen ersetzt. Aber da stellt sich auch schon die Frage, was hat man ersetzt, was hat die Maschine gemacht, wenn sie Denkarbeit geleistet hat? Anders kann man auch fragen, was denn Denken überhaupt ist. Und das muß man sich erst einmal bewußt machen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Basel AG 1984

Authors and Affiliations

  • Alexander W. Köhler

There are no affiliations available

Personalised recommendations