Advertisement

Vergängliche Seifenblasen

  • Wolfgang Bürger

Zusammenfassung

Kinder sind die geborenen Erfinder. Man fragt sich, warum es die wenigsten Menschen bleiben, wenn sie erwachsen werden. Kürzlich sah ich unter der Dusche eines öffentlichen Schwimmbades einen Jungen von zehn Jahren mit bloßen Händen große Seifenblasen machen. Er hatte gewöhnliches Duschgel auf seinem Oberkörper verteilt, das er mit viel Wasser zu einer Seifenlösung verdünnte. Mit den Armen bildete er einen großen Ring, den er zuerst fest an den Körper schmiegte. Als er den Ring entfaltete, war eine Seifenhaut von fast einem halben Meter Durchmesser darin eingeschlossen. Sobald er den Ring seiner Arme nach unten schwenkte, beulte die träge Luft die dünne Seifenhaut zu einer großen Blase aus, die sich mit etwas Geschick vom Körper lösen ließ und einige Sekunden im Raum schwebte, bevor sie platzte. Man muß sagen, sie explodierte, denn Seifenblasen stehen unter geringem Überdruck. Das Spiel beeindruckte mich und offensichtlich auch andere Leute im Duschraum, die ebenfalls begannen, mit den Händen Seifenblasen zu machen, indem sie aus Daumen und Zeigefinger einen Ring formten und vorsichtig in die darin eingeschlossene Seifenhaut bliesen. Aber nicht alle ihre Duschgele waren gleich gut geeignet, große Blasen zu machen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Basel AG 1998

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Bürger

There are no affiliations available

Personalised recommendations