Advertisement

Kristallisierte und Amorphe Phasen

  • E. Brandenberger
Chapter
  • 17 Downloads
Part of the Lehrbücher und Monographien aus dem Gebiete der Exakten Wissenschaften book series (LMW, volume 7)

Zusammenfassung

Der Röntgeninterferenzversuch ist bisher das einzige, hinreichend sichere Kriterium, um kristallisierte und amorphe Phasen voneinander zu unterscheiden. Insbesondere braucht nämlich einem optisch-mikroskopisch amorphen Verhalten durchaus nicht ein echt amorpher (röntgenamorpher) Zustand zu entsprechen. Aber auch der sehr oft einzig mögliche, röntgeno-graphische Entscheid zwischen amorphen und kristallisierten Stoffen benötigt eine sorgfältige Versuchsführung, soll er eindeutige Ergebnisse gewährleisten. Wohl liefern typisch kristallisierte Stoffe zahlreiche, scharfe Röntgen-interferenzen, im besondern auch unter höhern Beugungswinkeln und gibt andererseits amorphes Material nur eine einzige oder höchstens einige wenige, stets stark verwaschene, haloartige Interferenzbanden und zwar durchwegs unter relativ kleinen Beugungswinkeln. Aber eine solch generelle Kennzeichnung des Interferenzverhaltens trennt zunächst allein zwischen weitgehend idealisierten Grenzfällen. Die mannigfachen Übergänge, welche den kristallisierten Zustand mit dem amorphen verbinden, werden damit nicht erfaßt, so daß immer da, wo gerade solche Zustände zu charakterisieren sind, die bloße Unterscheidung von Kristall- und Flüssigkeits-Interferenzen nicht genügen kann. Es beweisen zwar die erstem eindeutig die Anwesenheit irgendwelcher kristalliner Materie, das Auftreten von Flüssigkeitsinterferenzen an ihrer Stelle aber nicht das Gegenteil: nämlich den sicher amorphen Charakter einer Substanz.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literaturangaben

Beispiele für Röntgenographische Untersuchungen an Amorphen Stoffen:

  1. J. T. Randall, The diffraction of x-rays and electrons by amorphous solids, liquids and gases, 1934.Google Scholar
  2. R. Hultgren, N. S. Gingrich and B. E. Warren, The atomic distribution in red and black phosphorus and the crystal structure of black phosphorus, J.chem. Phys. 3 (1935) 351ADSCrossRefGoogle Scholar
  3. C. D. Thomas and N. S. Gingrich, The atomic distribution in the allotropic forms of phosphorus at different temperatures, J.chem. Phys. 6 (1938) 659ADSCrossRefGoogle Scholar
  4. B. E. Warren, X-ray diffraction study of carbon black, J. chem. Phys. 2 (1934) 551ADSCrossRefGoogle Scholar
  5. R. Glocker und H. Hendus, Die Atomanordnung in amorphen festen Stoffen, Z. Elektrochem. 48 (1942) 327 (alles Untersuchungen an chemischen Elementen in amorphen Zuständen).Google Scholar
  6. B. E. Warren, X-ray diffraction of vitreous silica, Z. Kristallogr. (A) 86 (1933) 349Google Scholar
  7. B. E. Warren and C.F. Hill, The structure of vitreous BeF2, Z. Kristallogr. (A) 89 (1934) 481Google Scholar
  8. J. T. Randall, H. P. Rooksby and B. S. Cooper, X-ray diffraction and the structure of vitreous solids, Z. Kristallogr. (A) 75 (1930) 196Google Scholar
  9. N. Valenkov and E. Poray-Koshitz, X-ray investigation of the glassy state, Z. Kristallogr. (A) 95 (1936) 195Google Scholar
  10. B. E. Warren and A. D. Loring, X-ray diffraction study of the structure of sodasilica glass, J. Amer.ceram. Soc. 18 (1935) 269CrossRefGoogle Scholar
  11. G. Hartleif, Beiträge zur Struktur des Kieselglases und Kalisilikatglases, Z.anorg. allg. Chem. 238 (1938) 353 (alles Beispiele von röntgenographischen Untersuchungen an Gläsern ; zum gleichen Thema siehe auch die Übersicht bei W. Eitel, Physikalische Chemie der Silikate [2. Auflage] 1941, wo sich auch Hinweise auf Untersuchungen über Glastrübungen u. dgl. finden).CrossRefGoogle Scholar
  12. H. Ott, Röntgenuntersuchungen an normalen primären Alkoholen mit langen Kohlenstoffketten, Z. physik. Chem. (B) 193 (1944) 218 (röntgenographische Untersuchung zur Frage des Übergangs aus dem glasigen in den kristallisierten Zustand bei organischen Verbindungen).Google Scholar
  13. C.W. Bunn, Molecular structure and rubber-like elasticity, Part. I–III, Proc. Royal Soc. (A) 180 (1942) 40, 67, 82ADSCrossRefGoogle Scholar
  14. G. L. Clark in C. Ellis, The chemistry of the synthetic resins, 1935 (Beispiele für röntgenographische Untersuchungen an amorphen, organischen Stoffen).Google Scholar
  15. Zur Frage der Röntgenuntersuchungen an flüssigen Kristallen siehe die Diskussionsberichte in Z. Kristallogr. (A) 79 (1931) 1 und Trans. Faraday Soc. 29 (1935) 931.Google Scholar
  16. J.- J. Trillat et A. Nowakowski, Nouvelles recherches sur la formation de pellicules minces de substances organiques et les phénomènes, qui les accompagnent, Ann.Phys. (10) 15 (1931) 455Google Scholar
  17. G. L. Clark and P.W. Leppla, X-ray diffraction studies of built up films, J. Amer. Chem. Soc. 58 (1936) 2199 (beides Beispiele für röntgenographische Untersuchungen an Filmen; weitere Hinweise siehe im besondern bei G.L. Clark, Applied x-rays).CrossRefGoogle Scholar
  18. J.- J. Trillat et H. Forestier, Sur quelques propriétés physiques dû soufre mou, Bull. Soc. Chim. France (4) 51 (1932) 248Google Scholar
  19. J. A. Prins et W. Dekeyser, Etude aux rayons X du sélénium vitreux et de sa cristallisation, Physica 4 (1937) 900 (Beispiele für röntgenographische Untersuchungen zum Übergang amorpher in kristallisierte Phasen).ADSCrossRefGoogle Scholar
  20. R. Brill, Über Beziehungen zwischen der Struktur der Polyamide und der des Seidenfibroins, Z. physik. Chem. (B) 53 (1943) 61Google Scholar
  21. G. Champetier et J. Bonnet, Sur la constitution macromoléculaire et l’étirement d’une superpolyamide: le nylon, J.Chim. physique 40 (1943) 217 (Beispiele für Untersuchungen des Übergangs aus dem amorph-festen in den kristallisierten Zustand infolge mechanischer Beanspruchung).Google Scholar
  22. F. Trendelenburg, Elektronenbeugungsauf nahmen an feinkristallinen Kohlenstoffen, Naturwiss. 21 (1933) 173ADSCrossRefGoogle Scholar

(Beispiel für eine Untersuchung feinkristalliner Stoffe mittels der Elektroneninterferenzen).

  1. Zur Frage der Konstitution amorpher Phasen und ihrer Beziehungen zum atomaren Aufbau der Kristalle siehe P. Niggli, Grundlagen der Stereochemie, 1945, sowie eine Übersicht bei E. Brandenberger, Die Werkstoffe im Lichte der Kristallchemie, Schweiz. Techn. Z. S. 42 (1945) 437.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Basel AG 1945

Authors and Affiliations

  • E. Brandenberger
    • 1
  1. 1.Eidg. Techn. HochschuleZürichSchweiz

Personalised recommendations