Advertisement

Body Cavities

  • Richard Nickel
  • August Schummer
  • Eugen Seiferle
  • Wolfgang Otto Sack

Abstract

With the evolution of the diaphragm (1/7–10) in premammalian forms, the general body cavity has come to be divided into a smaller, cranial THORACIC CAVITY (a) and a larger, caudal ABDOMINAL CAVITY (b), which is continuous caudally with the PELVIC CAVITY (c). The body wall surrounding these cavities consists of the integument or skin, followed by a double layer of fascia, a musculoskeletal layer, and an internal layer of fascia.

Keywords

Body Wall Pleural Cavity Great Omentum Pelvic Cavity Serous Membrane 
These keywords were added by machine and not by the authors. This process is experimental and the keywords may be updated as the learning algorithm improves.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Bibliography

Body Cavities, Omenta and Mesenteries

  1. Ackerknecht, E.: Über Höhlen und Spalten des Säugetierkörpers. Schweiz. Arch. Tierheilk. 62, 1920.Google Scholar
  2. Ackerknecht, E.: Über den Begriff und das Vorkommen der Spatien im Säugetierkörper. Anat. Anz. 54, 1921.Google Scholar
  3. Agduhr, E.: Kommen intravitale Kommunikationen zwischen den Pleurahöhlen der Pleurasäckchen bei den Haustieren vor ? Svensk Veterinärtidskrift, H. 10, 1922.Google Scholar
  4. Badoux, D. M., and C. J. G. Wensing: De bursa omentalis en adnexa bij herkauwers en vleeseters. Tijdschr. Dierg. 90, 1965.Google Scholar
  5. Böcker, H.: „Omentum lienale“. Anat. Anz. 78 (Erg. H.), 1934;Google Scholar
  6. Böcker, H.: „Omentum lienale“. Anat. Anz Verh. anat. Ges. 42, 1934.Google Scholar
  7. Broman, I • Die Entwicklungsgeschichte der Bursa omentalis und ähnlicher Rezeßbildungen bei den Wirbeltieren. Wiesbaden, 1904.Google Scholar
  8. Broman, I.: Warum wird die Entwicklung der Bursa omentalis in Lehrbüchern fortwährend unrichtig beschrieben ? Anat. Anz. 86, 1938.Google Scholar
  9. Bucher, H.: Topographische Anatomie der Brusthöhlenorgane des Hundes mit besonderer Berücksichtigung der tierärztlichen Praxis. Leipzig, Diss. med. vet., 1909.Google Scholar
  10. Ciliga, T., S. Rapic, U. Bego, and I. Huber: A contribution to the anatomy of the mediastinum in domestic equines. Vet. Arhiv 36, 1966.Google Scholar
  11. Dumont, H. A.: Contribution iconographique à la connaissance de la topographie viscerale des ovins. Diss. med. vet. Toulouse, 1972.Google Scholar
  12. Eichbaum, F.: Die Brusthöhle des Pferdes vom topographisch-anatomischen Standpunkte und mit besonderer Berücksichtigung der physikalischen Diagnostik. Vorträge für Thierärzte, II. Serie, H. 1., 1879.Google Scholar
  13. Fransen, J. W. P.: Form und funktionelle Bedeutung des großen Netzes. Zschr. ges. Anat. I I. 1, 1914.Google Scholar
  14. Goldschmidt u. Schloss: Großes Netz und Bauchfell. Arch. klin Chir. 160, 1930.Google Scholar
  15. Gouffé, D., J. Michel: Contribution iconographique à la connaissance de la topographie viscerale des bovins. Diss. École Nat. Vet. Toulouse, Fac. Méd. Pharmac. 1968.Google Scholar
  16. Gräper, L.: Zwerchfell, Lunge und Pleurahöhlen in der Tierreihe. Anat. Anz. 66, (Erg. H.) 1928.Google Scholar
  17. Gräper, L.: Lungen, Pleurahöhlen und Zwerchfell bei den Amphibien und Warmblütern. Morph. Jb. 60, 1928.Google Scholar
  18. Heller, O.: Über Appendices epiploicae und sonstige Fettanhängsel in der Bauchhöhle bei Pferd und Hund. Zschr. Anat. Entw. gesch. 98, 1932.Google Scholar
  19. Iwanoff, St.: Die Topographie der Brustkorbwände und der Brustorgane beim Schafe. Zschr. Anat. Entw. 109, 1939.Google Scholar
  20. Iwanoff, St.: Über die Lage der Cupula pleurale beim Schaf und beim Schwein. (Russian with German summary) Jb. Univ. Sofia, Vet.-med. Fak. 16 1939/40.Google Scholar
  21. Iwanoff, St.: Über die Topographie der Brustkorbwände und Brustorgane beim Schaf. (Russian with German summary) Jb. Univ. Sofia, Vet.-med. Fak. 14 1937/38.Google Scholar
  22. Iwanoff, St.: Die Stellung des Zwerchfells und die kaudalen Grenzen der Pleurahöhlen bei einigen Haussäugern (Wiederkäuer und Schwein). (Russian with German summary) Jb. Univ. Sofia, Vet.-med. Fak. 15 1938/39.Google Scholar
  23. Jacobi, W.: Zur Topographie der Brusthöhlenorgane des Hausschweines (Sus scrofa domestica). Berlin ( Humboldt-Univ. ), Diss. med. vet., 1962.Google Scholar
  24. Koch, T., und H. Sajonski: Beitrag zur vergleichend-topographischen Anatomie des Mediastinum und der Serosabekleidung des Oesophagus bei Mensch und Hund. Zbl. Vet.-med. 1, 1954.Google Scholar
  25. Krüger, W.: Allgemeines zur Frage der Homologisierung der Darmgekröseabschnitte bei den Säugetieren. Dtsch. Tierärztl. Wschr., 1928.Google Scholar
  26. Krüger, W.: Zur vergleichenden Anatomie des Darmgekröses bei den Säugetieren. Anat. Anz. 67 (Erg. H.), 1929.Google Scholar
  27. Krüger, W.: Die vergleichende Entwicklungsgeschichte im Dienste der Lösung des Homologisierungsproblems an den Darm-und Gekröseabschnitten. des Menschen und einiger Haussäugetiere (Hund, Katze, Pferd, Schwein und Wiederkäuer). Zschr. Anat. Entw. gesch. 90, 1929.Google Scholar
  28. Law, M. E.: Histology of omental reactivity. Nature 194, 1962.Google Scholar
  29. Martin, P.: Die Gekröseverhältnisse und Lageveränderungen des Hüftblind-Grimmdarmgebietes bei Pferdeembryonen. Festschrift Zschokke, Zürich, 39–57, 1925.Google Scholar
  30. Martin, P.: Zur Entwicklung der Bursa omentalis und der Mägen beim Rinde. Österr. Mschr. Tierheilk., 1890.Google Scholar
  31. Martin, P.: Zur Entwicklung des Netzbeutels der Wiederkäuer. Osten.. Mschr. Tierheilk., 1895.Google Scholar
  32. Mierswa, K.: Beziehungen zwischen äußeren und inneren Massen des Brustkorbes und seinen Organen beim Rinde. Arch. Tierernährung u. Tierzucht 7, 1932.Google Scholar
  33. Palmgren, A.: Zur Anatomie und Entwicklungsgeschichte des Mittelfelles (Mediastinum) der Haussäugetiere. Zschr. Anat. Entw. gesch. 87, 1928.Google Scholar
  34. Preuss, F., G. Fabian und E. Henschel: Zur Nomenklatur des Brustfells und seiner angewandten Anatomie beim Hund. Berl. Munch. Tierärztl. Wschr. 77, 1964.Google Scholar
  35. Rawe, B.: Verhalten und Entwicklung des Netzes (Omentum maius) beim Wiederkäuer. Hannover, Diss., 1921.Google Scholar
  36. Recum, A. F. von: The mediastinum and hemothorax, pyothorax and pneumothorax in the dog. J. Am. Vet. Med. Assoc. 171, 1977.Google Scholar
  37. Richter, H.: Einiges über die Entstehung und Bedeutung der serösen Räume im Säugetierkörper und über die Lappenbildung an gewissen Organen, mit einem Beitrage zur Erklärung der eigenartigen Pleuraverhältnisse beim Elefanten. Festschr. Baum, Schaper, Hannover, 1929.Google Scholar
  38. Schmaltz, R.: Topographische Anatomie der Körperhöhlen des Rindes. Berlin, Enslin (Schoetz), 1890. Schmaltz, R.: Über die Plica gastropancreatica oder das Lig. gastro-duodenale und das Foramen epiploicum beim Pferde. Berl. Tierärztl. Wschr. H. 33, 1897.Google Scholar
  39. Schrauth, O.: Beiträge zur Entwicklung des Netzbeutels, der Milz und des Pankreas beim Wiederkäuer und beim Schwein. Gießen, Diss. med. vet., 1909.Google Scholar
  40. Simon, Ph.: Die Appendices epiploicae am Colon des Menschen und der Säugetiere. Berlin, Diss. med. vet., 1922.Google Scholar
  41. Sussdorf, M. v.: Gibt es ein wirkliches Cavum mediastini ? Ein Beitrag zur Anatomie des Mittelfelles der Fleischfresser. Dtsch. Zschr. Tiermed. vergl. Path. 18, 1892.Google Scholar
  42. Sussdorf, M. v.: Das Netz in seinem Verhältnis zum Bauchfell und zu den Baucheingeweiden bei den Haussäugetieren. Arch. wiss. prakt. Tierhkd. 63, 1931.Google Scholar
  43. Tenschert, H.: Zur Anatomie und Physiologie der Zwerchfellkuppel bei Hund und Katze. München, Diss. med. vet., 1952.Google Scholar
  44. Verine, H.: La relation droite-gauche de quelques organes pairs du chien. Bull. Sic. Sci. vét. et Med. comp. Lyon 74, 237–244 (1972).Google Scholar
  45. Walker, F. C., and A. W. Rogers: The greater omentum as a site of antibody synthesis. Brit. J. Exp. Path. 42, 1961.Google Scholar
  46. Wiethölter, G.: Topographische Anatomie der Bauch-und Beckenorgane von Hund und Katze im Röntgenbild. Diss. med. vet. Leipzig, 1964.Google Scholar
  47. Wilkens, H.: Mesogastrium dorsale der Katze. Hannover, Diss. med. vet., 1951.Google Scholar
  48. Zietzschmann, O.: In Baum, H., und O. Zietzschmann: Handbuch der Anatomie des Hundes; Vol. 1, 2nd ed. Berlin, Paul Parey, 1936.Google Scholar
  49. Zietzschmann, O.: Das Mesogastrium dorsale des Hundes mit einer schematischen Darstellung seiner Blätter. Morph. Jb. 83, 1939.Google Scholar
  50. Zietzschmann, O.: In Zietzschmann, O., u. O. Krölling: Lehrbuch der Entwicklungsgeschichte der Haustiere; 2nd ed. Berlin, Hamburg, Paul Parey, 1955.Google Scholar
  51. Zimmermann, G.: Das Netz des Schafes. Dtsch. tierärztl. Wschr. 47, 1939.Google Scholar
  52. Zimmermann, G.: Die Ausbildung der kaudalen Grenze des Peritonaeum in der Beckenhöhle. Acta. Vet. Acad. Sci. Hung. 7, 1957.Google Scholar
  53. Zimmermann, G.: Eine Revision der Beschreibung der Bauchfellduplikaturen des Beckens. Acta. Vet. Acad. Sci. Hung. 13, 1963.Google Scholar
  54. Zschokke, M.: Cavum mediastini serosum s. bursa infracardiaca. (Kritisches über das kaudale Mittelfell). Anat. Anz. 53, 1920.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1979

Authors and Affiliations

  • Richard Nickel
    • 1
  • August Schummer
    • 2
  • Eugen Seiferle
    • 3
  • Wolfgang Otto Sack
    • 4
  1. 1.Tieraerztliche Hochschule HannoverHannoverGermany
  2. 2.Justus-Liebig-Universitaet GiessenGiessenGermany
  3. 3.Universitaet ZurichZurichSwitzerland
  4. 4.New York State Veterinary CollegeCornell UniversityIthacaUSA

Personalised recommendations