Advertisement

Verhaltensimplikationen und Fehlanreize von Optionen auf Prämien

Chapter
  • 2.9k Downloads
Part of the Heidelberger Lehrtexte Wirtschaftswissenschaften book series (HLW)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Ergänzende und vertiefende Literatur

  1. Arnold, Markus C./ Gillenkirch, Robert M.: Stock Options as Incentive Contracts and Dividend Policy. In: Working Paper Series: Finance & Accounting. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Johann Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt am Main (2002).Google Scholar
  2. Fischer, Edwin O./ Zechner, Josef: Die Lösung des Risikoanreizproblems durch Ausgabe von Optionsanleihen, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 42 (1990), S. 334–342.Google Scholar
  3. Franke, Günter/ Hax, Herbert: Finanzwirtschaft des Unternehmens und Kapitalmarkt, 5. Aufl., Berlin u.a. 2004.Google Scholar
  4. Gillenkirch, Robert M.: Gestaltung optimaler Anreizverträge-Motivation, Risikoverhalten und beschränkte Haftung, Wiesbaden 1997.Google Scholar
  5. Gillenkirch, Robert M.: Anreizwirkungen und Bewertungen von Erfolgsbeteiligungen im Fonds-Management, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft — Ergänzungsheft 3 (1999), S. 61–85.Google Scholar
  6. Gillenkirch, Robert M.: Stock Options, Managerentscheidungen und (eigentliches) Aktionärsinteresse: Stellungnahme zum gleichnamigen Beitrag von Wolfgang Kürsten, in Zeitschrift für Betriebswirtschaft, Heft 12, Dezember 2001, S. 1509–1516 und 1531–1532.Google Scholar
  7. Hart, Oliver D.: Firms, Contracts and Financial Structure, Oxford 1995.Google Scholar
  8. Hemmer, Thomas: Risk-Free Incentive Contracts, in: Journal of Accounting and Economics 16 (1993), S. 448–473.CrossRefGoogle Scholar
  9. Knoll, Leonard: Ähnlichkeitsregel und Anreizkompatibilität, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium 26 (1997a), S. 461–464.Google Scholar
  10. Knoll, Leonard: Vorzeitige Ausübung bei Manager-Optionen-steuerliche Verzerrung oder schlechtes Vorzeichen?, in: Der Betrieb 50 (1997b), S. 2138–2140.Google Scholar
  11. Knoll, Leonard: Aktien-Optionsprogramme im Vergleich, in: Persnalwirtschaft 24 (1997c), S. 34–42.Google Scholar
  12. Knoll, Leonard: Besteuerung von Stock Options als Beispiel für Effizienzschranken anreizkompatibler Entlohnungsformen, in: Kossbiel, H. (Hrsg.): Modellgestützte Personalentscheidungen, 2. Aufl., München/Mehring 1998a, S. 53–72.Google Scholar
  13. Knoll, Leonard: Anreizkompatible Entlohnung: Pro und contra Stock Options, in: Backes-Gellner, U./ Kräkel, M./ Geil, L. (Hrsg.): Quantitative und qualitative Personalanpassungsstrategien-personalökonomische Analysen ihrer institutionellen Bedingtheit und ihrer Konsequenzen, München/Mehring 1998b, S. 95–117.Google Scholar
  14. Kräkel, Matthias: Organisation und Management, Tübingen 1999.Google Scholar
  15. Laux, Christian: Kapitalstruktur und Verhaltenssteuerung-Finanzierungsverträge als Bindungs-und Anreizinstrumente, Wiesbaden 1996.Google Scholar
  16. Laux, Helmut: Anreize, organisatorische Gestaltung und Führung, in: Wagner, udo (Hrsg.): Zum Erkenntnisstand der Betriebswirtschaftslehre am Beginn des 21.Jahrhundert: Festschrift für Erich Loitsberger zum 80. Geburtstag, Berlin, 2001a, S. 177–197.Google Scholar
  17. Laux, Helmut/ Schenk-Mathes, Heike Y.: Lineare und nichtlineare Anreizsysteme, Berlin u.a. 1992.Google Scholar
  18. Menichetti, Marco J.: Aktien-Optionsprogramme für das Top-Management, in: Der Betrieb 49 (1996), S 1688–1692.Google Scholar
  19. Rudolph, Bernd/ Schäfer, Klaus: Elemente exotischer Optionen in der Ausgestaltung neuer Aktienoptionsprogramme für Führungskräfte, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, Sonderheft 44 (2000), S. 39–65.Google Scholar
  20. Schäer, Klaus: Entlohnung von Führungskräften mit Aktienoptionen, in: Kischka, P. u.a. (Hrsg.), Operations Research Proceedings 1997, Berlin u.a. 1998, S. 408–413.Google Scholar
  21. Schnabel, Hansjörg: Wertorientierte Vergütung von Führungskräften, Wiesbaden 1998.Google Scholar
  22. Schwalbach, Joachim: Entwicklung der Managervergütung, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis 55 (1999), S. 592–602.Google Scholar
  23. Schwetzler, Bernhard: Shareholder Value Konzept, Managementanreize und Stock Option Plans, in: Die Betriebswirtschaft 59 (1999), S. 332–350.Google Scholar
  24. Siddiqui, Sikandar: Aktienoptionsmodelle als Instrument der unternehmenswertorientierten Vergütungsgestaltung. Aktuelle Durchführungsformen und neuere Entwicklungen, in: Zeitschrift für Personalforschung, 62 (1999), S. 162–187.Google Scholar
  25. Wenger, Ekkehard: Aktienoptionsprogramme für Manager aus der Sicht des Aktionärs, in: Meffert, H./ Backhaus, K. (Hrsg.): Stock Options und Shareholder Value, Dokumentation des 33. Münsteraner Führungsgesprachs vom 9./10. Oktober 1997, Münster 1998, S. 51–69.Google Scholar
  26. Wenger, Ekkehard/ Kaserer, Christoph/ Knoll, Leonhard: Stock Options-Manageranreize zwischen Anspruch und Realität, in: Egger, A./ Grün, O./ Moser, R. (Hrsg.), Managementinstrumente und-konzepte, Stuttgart 1999, S. 481–509.Google Scholar
  27. Wenger, Ekkehard/ Knoll, Leonhard: Aktienkursgebundene Management-Anreize: Erkenntnisse der Theorie und Defizite der Praxis, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis 51 (1999), S. 565–591.Google Scholar
  28. Winter, Stefan: Zur Eignung von Aktienoptionsplänen als Motivationsinstrument für Manager, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 50 (1998), S. 1120–1142.Google Scholar
  29. Winter, Steean: Optionspläne als Instrument wertorientierter Managementvergütung, Europäische Hochschulschriften, Reihe V: Volks-und Betriebswirtschaft, Bd. 2554, Frankfurt am Main u.a. 2000.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2006

Personalised recommendations