Advertisement

Florenwandel und Vegetationsveränderungen in Mitteleuropa Während der Letzten Jahrhunderte

  • H. Sukopp
Chapter
Part of the Berichte der Internationalen Symposien der Internationalen Vereinigung für Vegetationskunde book series (TUEN, volume 11)

Zusammenfassung

Jede Pflanzengesellschaft hat sich im Laufe der Erdgeschichte mit der sich wandelnden Flora zu ihrer heutigen Zusammensetzung entwickelt und unterliegt auch weiterhin Veränderungen im Zusammenhang mit dem Wechsel des Florenbestandes. Dieser Wechsel geht — vom Standpunkt des Menschen aus betrachtet — i. a. sehr langsam vor sich. Jedoch ist er in neuerer Zeit durch den wirtschaftenden Menschen, speziell im industriellen Zeitalter, stark beschleunigt worden. Dieser Wandel zeigt sich sowohl im Rückgang und Aussterben, wie auch in der Einführung und Einbürgerung von Sippen. Die “naturalisierten Arten” nehmen in unserer Flora und Vegetation einen festen Platz ein. Sie verändern die Zusammensetzung natürlicher und anthropogener Pflanzengesellschaften. In Ackerunkraut-und Ruderalgesellschaften ist die Dynamik besonders augenfällig. Es fällt schwer, sich die Ruderalvegetation Berlin ohne die heute sehr häufigen Arten Atriplex nitens, Corispermum leptopterum, Sisymbrium altissimum, S. loeselii, Diplotaxis muralis, Solidago canadensis und Bidens frondosa vorzustellen — alles Arten, die noch nicht hundert Jahre Heimatrecht in Berlin besitzen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. ARNDT, A.-1955-Wandlungen der Ackerunkrautflora in der westlichen Niederlausitz. Beitr. z. Flora u. Veget. Brandenburgs 1.-Wiss. Z. Pädagog. Hochsch. Potsdam. . Math.-nat. R. 1 (2): 149–151. Potsdam.Google Scholar
  2. BAZZIGHER, G.-1964-Die Ausbreitung der Endothia-Seuche im Kanton Tessin.-Schweiz. Z. Forstw. 115: 320–330. Zürich.Google Scholar
  3. BERGER-LANDEFELDT, U. & SUKOPP, H.-1965-Zur Synökologie der Sandtrockenrasen, insbesondere der Silbergrasflur.-Verh. Bot. Ver. Brandenburg 102: 41–98. Berlin-Dahlem.Google Scholar
  4. BOWEN, H. J. M.-1965-Sulphur and the distribution of British plants.-Watsonia 6: 114–119. Arbroath.Google Scholar
  5. BURCK, O.-1925-Veränderungen in der Flora Frankfurts seit 100. Jahren.-Natur u. Museum 55: 423–433. Frankfurt/M.Google Scholar
  6. DEGENER, O.-1945-Plants of Hawaii National Park.-Ann Arbor.Google Scholar
  7. DETLEFSEN, N.-1965-Das Seegras kommt wieder.-Die Heimat 72: 339. Neumünster.Google Scholar
  8. EHRENDORFER, F.-1967-Liste der Gefäßpflanzen Mitteleuropas.-Graz 254 pp.Google Scholar
  9. FOSBERG, F. R.-1959-Man as a dispersal agent.-Southwestern Naturalist 3: 1–6.CrossRefGoogle Scholar
  10. FREYER, H.-1966-Landschaft und Geschichte.-In: Mensch und Landschaft im technischen Zeitalter. (39–70). Gestalt und Gedanke, 10. Folge. München.Google Scholar
  11. FRIEDRICH, H.-Ch.-1962-Caryophyllaceae (2. Teil).-In: Hegi, Illustrierte Flora von Mitteleuropa III, 2. Lfg. 5. 2. Aufl. München.Google Scholar
  12. GLEASON, H. A. & CRONQUIST, A.-1964-The Natural Geography of plants.-New York and London. 420 pp.Google Scholar
  13. GRAEBNER, P.-1934-Allium paradoxum Don. Sonderbarer Lauch.-In: Kirchner-Loew-Schroeter: Lebensgeschichte der Blütenpflanzen Mitteleuropas. Bd. I, Abt. 3: 454–457.Google Scholar
  14. GRAEBNER, P.-1964-Die Pflanzenwelt des Paderborner Raumes.-Schr. Reihe Paderborner Heimatver. 2. Paderborn.Google Scholar
  15. HARTL, D.-1966-Scrophulariaceen. 2. Teil.-In: Hegi, Illustrierte Flora von Mitteleuropa VI (1), Lfg. 2. 2. Aufl. München.Google Scholar
  16. KRAUSS, H. A.-1925-Das Kommen und Gehen einer Orchis-Art in Württemberg.-Veröff. Staatl. Stelle f. Naturschutz Württ. Landesamt f. DenkmalPfl. 2: 115–119. Stuttgart.Google Scholar
  17. KREH, W.-1951-Verlust und Gewinn der Stuttgarter Flora im letzten Jahrhundert.-Jh. Ver. vater1. Naturk. Württemb. 106: 69–124. Stuttgart.Google Scholar
  18. LANDOLT, E.-1961-Schutz der einheimischen Pflanzenwelt.-Schweizer Naturschutz 27: 66–69.Google Scholar
  19. LEEUWEN, C. G. van & WESTHOFF, V.-1961-De nivellering van flora en vegetatie.-Natura 58: 132–140. Den Helder.Google Scholar
  20. LITZELMANN, E.-1957-Pflanzengeographie und Geschichte in ihren Wechselbeziehungen.-Alemannisches Jb. 1957: 166–196.Google Scholar
  21. MEUSEL, H.-1943-Vergleichende Arealkunde 1.-Berlin-Zehlendorf.Google Scholar
  22. MEYER, D. E.-1952-Untersuchungen über Bastardierung in der Gattung Asplenium.-Bibliotheca botanica 123. Stuttgart.Google Scholar
  23. MOOR, M.-1958-Pflanzengesellschaften schweizerischer Flußauen.-Mitt. schweiz. Anst. forstl. Versuchsw. 34: 221–360. Zürich.Google Scholar
  24. NATHO, G.-1964-Die Verbreitung der epixylen Flechten und Algen im Demokratischen Berlin.-Wiss. Z. Humboldt-Univ. Berlin Math.-nat. R. 13: 53–75. Berlin.Google Scholar
  25. NOIRFALISE, A.-1967-Conséquences écologiques de la monoculture des conifères dans la zone de feuillus de l’Europe tempérée.-IUCN. Publ. new ser. 9: 61–71.Google Scholar
  26. PERRING, F. H.-1965-The Advance and Retreat of the British Flora.-In: C. G. Johnson & L. P. Smith (ed. ): The Biological Significance of Climatic Changes in Britain (51–59). London and New York.Google Scholar
  27. PETTERSSON, B.-1949-Gotländska Vegetationsproblem. Preliminärt meddelande.-Bot. Notiser 1949: 377–394. Lund.Google Scholar
  28. PORSCH, O.-1930-Kritische Quellenstudien über Blumenbesuch durch Vögel. V.-Biologia Generalis 6: 133–246. Vienna/New York.Google Scholar
  29. RAABE, E. W.-1955-Über die Verarmunq der Landschaft.-Schr. Naturw. Ver. Schlesw.-Holst. 27(2): 171–189. Kiel.Google Scholar
  30. REMANE, A.-1950-Ordnungsformen der lebenden Natur.-Studium Generale 3: 404–410. Berlin.CrossRefGoogle Scholar
  31. RENN, C. E.-1936-The wasting disease of Zostera marina. I. A phytological investigation of the diseased plant.-Biol. Bull. mar. biol. Lab. , Woods Hole 70: 148–158. Lancaster, Pa.CrossRefGoogle Scholar
  32. ROTHMALER, W.-1958-Exkursionsflora von Deutschland. Gefäßpflanzen.-Berlin. 502 pp.Google Scholar
  33. ROTHMALER, W.-1963-Exkursionsflora von Deutschland. Kritischer Ergänzungsband. Gefäßpflanzen. Berlin 622 pp.Google Scholar
  34. SAVIDGE, J. P. , HEYWOOD, V. H. & GORDON, V.-1963-Travis’s Flora of South Lancashire.-Liverpool. 400 pp.Google Scholar
  35. SCHLÜTER, H.-1965-Vegetationskundliche Untersuchungen an Fichtenforsten im Mittleren Thüringer Wald.-Die Kulturpflanze 13: 55–99.CrossRefGoogle Scholar
  36. SCHEERER, H.-1960-Gefährdung und Schutz unserer Wildpflanzen.-Kosmos-Bibliothek 226: 66. Stuttgart.Google Scholar
  37. SCHOLZ, H.-1960-Die Veränderungen in der Ruderalflora Berlins. Ein Beitrag zur jüngsten Florengeschichte.-Willdenowia 2 (3): 379–397. Berlin.Google Scholar
  38. SCHULTZE-MOTEL, W. .-1968-Cyperaceae.-In: Hegi, Illustrierte Flora von Mitteleuropa. Bd. II, 1. Lfg. 2. 3. Aufl.-München.Google Scholar
  39. SCULTHORPE, C. D.-1967-The Biology of Aquatic Vascular Plants.-London. 610 pp.Google Scholar
  40. STRICKER, W.-1962-Das Leipziger Hafengelände-Einwanderungstor seltener und fremder Pflanzenarten.-Sächs. Heimatbl. 6: 464–473. Radeberg.Google Scholar
  41. SUKOPP, H.-1966a-Neophyten in natürlichen Pflanzengesellschaften Mitteleuropas (275–284). In: Tüxen, R. (Ed. ): Ber. intern. Sympos. Stoizenau/ Weser 1961, Anthropogene Vegetation. Den Haag.Google Scholar
  42. SUKOPP, H. 1966b-Verluste der Berliner Flora während der letzten hundert Jahre.-Sber. Ges. naturf. Freunde N. F. 6: 126–136.Google Scholar
  43. THELLUNG, A.-1912-La flore adventice de Montpellier.-Mém. Soc. nat. Sci. natr.-Math. Cherbourg 38.CrossRefGoogle Scholar
  44. TüXEN, R.-1955-Aufruf zur soziologischen Aufnahme gefährdeter Pflanzengesellschaften.-Mitt. Flor.-soz. Arbeitsgem. N. F. 5: 203. Stolzenau/Weser.Google Scholar
  45. TURILL, W. B.-1951-Some problems of plant range and distribution.-J. Ecol. 39: 205–227. Cambridge.CrossRefGoogle Scholar
  46. WAGENITZ, G.-1966-Compositae II. Teil.-In: Hegi, Illustrierte Flora von Mitteleuropa. Bd. VI/3, Lfg. 3. 2. Aufl. München.Google Scholar
  47. WEBER, D. W.-1967-Über die Wasserpflanzenflora Ostfalens.-Braunschweigische Heimat 53: 11–15. Braunschweig.Google Scholar
  48. WENDELBERGER, G.-1960-Die mitteleuropäischen Reliktvorkommen der Artemisia-Arten aus der Sektion Heterophyllae.-Verh. zool.-bot. Ges. Wien 98 u. 99: 57–95 1959, (1960). Wien.Google Scholar
  49. WESTHOFF, V.-1956-De verarming van flora en vegetatie.-In: “Vijftig jaar Natuurbescherming in Nederland”: 151–186.Google Scholar
  50. WESTHOFF, V. & VAN LEEUWEN, C. G.-1959-De zwarte adem.-Levende Nat. 62: 106–114. Arnhem. sGoogle Scholar
  51. WESTHOFF, V. & ZONDERWIJK, P.-1961-The effects of herbicides on the wild flora and vegetation in the Netherlands.-IUCN Symposium Warszawa 15–24. VII. 1960: 69–78. Leiden.Google Scholar
  52. WILLERDING, U.-1968-Beiträge zur Geschichte der Eibe (Taxus baccate L. )-Plesse-Archiv 3: 96–155. Göttingen.Google Scholar
  53. ZISWILER, V.-1965-Bedrohte und ausgerottete Tiere. Eine Biologie des Aussterbens und des Überlebens.-Verständliche Wissenschaft 86: 134. Berlin-Heidelberg-New York.Google Scholar
  54. KORNECK, D. , LOHMEYER, W. , SUKOPP, H. % TRAUTMANN, W.-1977-Rote Liste der Farn-und Blütenpflanzen (Pteridophyta et Spermatophyta). 2. Fassung.-In: Rote Liste der gefährdeten Tiere und Pflanzen in der Bundesrepublik Deutschland.-Naturschutz aktuell (1): 45–58. Greven.Google Scholar
  55. SUKOPP, H.-1972-Grundzüge eines Programmes für den Schutz von Pflanzenarten in der Bundesrepublik Deutschland.-Schriftenr. LandschPfl. Naturschutz 7: 67–79. Bonn-Bad Godesberg.Google Scholar
  56. SUKOPP, H. & MÜLLER, P.-1976-Symposium über Veränderungen von Flora und Fauna in der Bundesrepublik Deutschland.-Ergebnisse und Konsequenzen.-Schriftenr. Vegetationskde. 10: 401–409. Bonn-Bad Godesberg.Google Scholar

Copyright information

© Springer Science+Business Media Dordrecht 1979

Authors and Affiliations

  • H. Sukopp

There are no affiliations available

Personalised recommendations