Advertisement

Boden- und Vegetationsentwicklung auf dem Hauptdolomit in der Alpinen Rasenstufe der Allgäuer und Lechtaler Alpen

  • Z. Gračanin
Chapter
Part of the Berichte der Internationalen Symposien der Internationalen Vereinigung für Vegetationskunde book series (TUEN, volume 11)

Zusammenfassung

Nachdem J. BRAUN-BLANQUET & H. JENNY (1926) die Boden- und Vegetationsentwicklung in der alpinen Stufe der Zentralalpen untersucht haben, und H. JENNY (1930) diese Ergebnisse auch in dem “Handbuch der Bodenlehre” von H. BLANCK dargestellt hat, galt in der Bodenkunde die Bodenentwicklung in der alpinen Stufe der Alpen lange Zeit als erforscht und wurde von bodenkundlicher Seite nur wenig behandelt. Die Allgäuer und die Lechtaler Alpen gehören aber nicht zu den Zentralalpen, sondern zu den nordalpinen Alpenketten, auf die sich die erwähnte Arbeit von J. BRAUN-BLANQUET & H. JENNY gar nicht bezog. J. BRAUN-BLANQUET & H. JENNY (1926 p.V) schrieben sogar ausdrücklich: “Eine vorsichtige Verallgemeinerung unserer Stufeneinteilung und Vegetationsbeschreibung ist also höchstens für die Gebirge des inneralpinen Föhrenbezirkes, niemals aber für die Außenketten der Nord- und Südalpen angängig. Dasselbe dürfte, wenn auch in abgeschwächtem Maß, für die Bodenbildung und Bodenverteilung gelten; doch ist man hierüber noch recht wenig unterrichtet”.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. AMPFERER, O. -1932- Erläuterungen zu den geologischen Karten der Lechtaler Alpen i.M. 1:25.000.- Geologische Bundesanstalt. Wien.Google Scholar
  2. BRAUN-BLANQUET, J- -1964- Pflanzensoziologie.- Wien, New York.CrossRefGoogle Scholar
  3. BRAUN-BLANQUET, J- & Jenny, H. -1926- Vegetations-Entwicklung und Bodenbildung in der alpinen Stufe der Zentralalpen (Klimaxgebiet des Caricion curvulae). Mit besonderer Berücksichtigung der Verhältnisse im schweizerischen Nationalpark.- Denkschr.Schweiz.Naturf.Ges. 63 (2): I–IX und 183–349. Ergebn.wiss.Unters.Schweiz.Nationalpark 4. Zürich.Google Scholar
  4. ELLENBERG, H. -1953- Führt die alpine Vegetations- und Bodenentwicklung auf reinen Karbonatgesteinen zum Krummseggen-Rasen (Caricetum curvulae)?-Ber.dtsch.bot.Ges.66. Stuttgart.Google Scholar
  5. ELLENBERG, H. -1963- Vegetation Mitteleuropas mit den Alpen in kausaler, dynamischer und historischer Sicht.- Stuttgart.Google Scholar
  6. ELLENBERG, H. -1967- Wichtige Bedriffe der Sukzessions-Forschung. Diskussions-Grundlage für das Symposion 1967 in Rinteln. Dieser Bericht p.Google Scholar
  7. GAMS, H. -1961- Die Pflanzenwelt. In: K. Ilg (Edit.): Landes- und Volkskunde, Geschichte, Wirtschaft und Kunst Vorarlbergs 1. Landschaft und Natur.- Innsbruck.Google Scholar
  8. GRACANIN, Z. -1968- Höhenlage, Aufbau und bodensystematische Stellung der Streifenböden in den Allgäuer und Lechtaler Alpen und Engadiner Dolomiten.- Mitt.dtsch.bodenkdl.Ges.8. Göttingen.Google Scholar
  9. HAMANN, P.J. -1956- Die Geologie des Hochvogel-Gebietes in den Allgäuer Alpen.- Marburg/Lahn. (Diss.).Google Scholar
  10. HEGWEIN, W. -1934- Geologische Karte der Quaterval-Gruppe im Schweizerischen Nationalpark 1:25 000. Ergebn.wiss.Unters.Schweiz.- Bern.Google Scholar
  11. HUCKRIEDE, R. -1957- Die Geologie der Umgebung von Kaisers (Lechtaler Alpen).- Marburg/Lahn. (Diss.).Google Scholar
  12. JACOBSHAGEN, V. -1957- Geologie des Hornbach-Gebietes und der Allgäuer Hauptmulde südöstl. Oberstdorf.- Marburg/Lahn. (Diss.).Google Scholar
  13. JENNY, H. -1930- Hochgebirgsböden. In: Blanck, E. (Edit.): Handbuch der Bodenlehre 3.- Berlin.Google Scholar
  14. OBERDORFER, E. -1950- Beitrag zur Vegetationskunde des Allgäu.- Beitr.naturkdl.Forseh.Südw.-Deutschl.9 (2). Karlsruhe.Google Scholar
  15. OBERDORFER, E. -1959- Borstgras- und Krummseggen-Rasen in den Alpen. Ein Beitrag zur Abgrenzung der Nardo-Callunetea gegen die Caricetea curvulae.- Beitr.naturkdl.Forsch.Südw.-Deutschi. 18: 117–143. Karlsruhe.Google Scholar
  16. OBERDORFER, E. -1962- Pflanzensoziologische Exkursionsflora für Süddeutschland und angrenzende Gebiete. 2.Aufl.- Stuttgart.Google Scholar
  17. PIWOWAR, A. -1903- Über Maximalböschungen trockener Schuttkegel und Schutthalden.- Vierteljahresschr.Naturforsch.Ges.48: 335–359. Zürich.Google Scholar
  18. SCHÜLER, B. -1959- Geologie der Berge südlich von Mittelberg im Kleinen Walsertal.- Berlin. (Diss.Fr.Univ.Berlin).Google Scholar
  19. SENDTNER, O. -1854- Die Vegetations-Verhältnisse Südbayerns nach den Grundsätzen der Pflanzengeographie und mit Bezugnahme auf Landeskultur. Literarisch-artistische Anstalt.- München.Google Scholar
  20. SOLAR, I. -1964- Zur Kenntnis der Böden auf dem Raxplateau.- Mitt.Österr.bodenkdl.Ges.8: 1–72. Wien.Google Scholar
  21. WESTRUP, J. -1966- Das Gerstrubener Fenster in den Allgäuer Kalkalpen und seine Umgebung.- Marburg/Lahn. (Diplom-Arbeit).Google Scholar

Copyright information

© Springer Science+Business Media Dordrecht 1979

Authors and Affiliations

  • Z. Gračanin

There are no affiliations available

Personalised recommendations