Advertisement

Über die Logische Widerspruchsfreiheit der Wahren Urteile Über Veränderungen und Zusammenhänge unter Gegenständen

  • A. A. Zinov’ev
Part of the Sovietica book series (SOVA, volume 4)

Zusammenfassung

Die logische Widerspruchsfreiheit ist eine notwendige Bedingung für das Wahrsein der Urteile. Es wäre nicht der Mühe wert die Aufmerksamkeit des Lesers auf diese triviale Wahrheit zu lenken, wenn nicht einige Philosophen in dieser Sache Ausnahmen machten, indem sie einen logischen Widerspruch so behandeln, als ob seine Annahme möglich wäre, ohne dass damit von vorneherein die Falschheit der Urteile entschieden wäre. Was die in letzter Zeit erschienenen Arbeiten betrifft, so wird dieser Standpunkt im Artikel von E. V.Il’enkov ‘Zur Frage der Widersprüche im Denken’ 1) und auf weniger klare Weise im Artikel von P. V. Kopnin ‘Die Dialektik und die Widersprüche im Denken’2) vertreten. Als Beispiele für die Zulässigkeit logischer Widersprüche werden gewöhnlich Urteile über Veränderungen und Zusammenhänge unter Gegenständen angeführt. In der vorliegenden Abhandlung möchte ich zeigen, dass diese Zulässigkeit eine Täuschung ist, welche auf einem Mangel an exakten Begriffen betreffend die logische Widersprüchlichkeit und Widerspruchsfreiheit, und dem Mangel einer genügend vollständigen logischen Analyse der Beispiele beruht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© D. Reidel Publishing Company, Dordrecht, Holland 1959

Authors and Affiliations

  • A. A. Zinov’ev

There are no affiliations available

Personalised recommendations